Archiv für Juli 2012

Pulheim.de – Brauweiler und der Rest der Stadt im Internet.

„Das sieht gut aus.“ Die Stadt Pulheim präsentiert sich mit einem neuen Internetauftritt. Die Startseite blättert die Stadt mit aktuellen Meldungen und einem neuen Stadtvideo sowie dem Grußwort des Bürgermeisters auf. Statt des Menüpunktes „Am meisten besucht“ wünscht man sich aber besser eine Rubrizierung des kompletten Angebotes als Hauptmenü – Wirtschaft, Politik, Kultur, Soziales, Tourismus undsoweiter. So habe ich jetzt den Punkt „Kultur“ nur über das Inhaltsverzeichnis am Fuss der Seite gefunden. Gesucht habe ich diesen Teil , weil die CDU Brauweiler in einer Pressemeldung moniert, dass sich hier die Abtei Brauweiler als vorletztes Thema findet. Kann man kritisieren, muss man aber nicht. Denn auf der Seite Tourismus steht die Abtei dann ganz vorne.

Brief aus Eckernförde – Dabei sein ist Alles # 47

Schon wieder Freitag. Die letzten Tage in Brauweiler sind aber auch nur so vorbeigerauscht. Es fing damit an, dass ich am Sonntagmorgen um neun Uhr auf dem Weg zum Bäcker die ersten Menschen im Badeanzug sah, die die Polster für die Gartenmöbel aus dem Keller räumten. Auch beim Brötchenkauf waren die Menschen um mich herum schon wesentlich leichter bekleidet – und Flipflops statt Gummistiefel. Die Sonne schien. Und das tut sie seit Sonntag fast ununterbrochen. Diese Woche war Sommer. Wenn man den Wetterfröschen glaubt, soll es das jetzt aber schon wieder gewesen sein. Ich erinnere gerade die Zeile von Clueso: „Ich bin dabei, du bist dabei, wir sind dabei.“ Bevor ich mich hier weiter in Belanglosigkeiten verliere, mache ich den Brief aus Eckernförde auf. Margarete Brix behandelt das Thema „Dabei sein ist Alles“ mit ein bisschen mehr Weitblick, aber garantiert nicht mit dem, was man dieser Tage zu diesem altbekannten Slogan erwartet. Es ist also wie immer eigentlich. Viel Spaß dabei und bei allem, was Sie heute tun. (Illustration: Meike Teichmann) Diesen Beitrag weiterlesen »

Brauweilerblog – Wie viele Brauweiler lesen das überhaupt?

Wer liest denn das Brauweilerblog überhaupt? Die Auswertung der Zahlen ist eindeutig. Die Zahl der Besucherinnen und Besucher pendelt sich 2012 im Schnitt bei 3.200 ein. Die meisten besuchen mehrmals im Monat das Blog, die Frequenz reicht von 2-3 Mal im Monat bis hin zu mehrmals die Woche. Diesen Beitrag weiterlesen »

Brauweiler Bilder – Der Vierundzwanzigste Juli

Der Himmel über Brauweiler signalisiert. Freilichtmuseum. Freibad. Freibier am Abend. Viel Spaß.

Guidelplatz Brauweiler – „Die Natur bekommt jetzt jede Menge Zeit, die Ortsmitte zu erobern.“

Den Morgen habe ich auf dem Guidelplatz in Brauweiler verbracht. Ich habe mich flach auf den Boden gelegt und fotografiert. Das ist die einzige Perspektive, aus der dieser Schandfleck namens „Guidelplatz“ noch zu ertragen ist. (s. Foto) Ein zentrale Blumenwiese, das wäre eine Alternative zu den Plänen der Gold-Kraemer-Stiftung! Vor allem nachdem der Kölner Stadtanzeiger am Samstag berichtet hat, dass der Ortstermin mit dem Verwaltungsgericht, der Gold-Kraemer-Stiftung, der Stadt Pulheim und einem der Kläger in Brauweiler ergebnislos verlaufen ist. Das bedeutet lauf Aussagen der Pressestelle des Verwaltungsgerichtes mindestens weitere sechs Monate  Stillstand in der Sache. Diesen Beitrag weiterlesen »

NASOWAS – Sommer. Jetzt auch in Brauweiler.

Ich werde nicht  die Werbung im Fenster der Bäckerei Kraus dafür verantwortlich machen, dass am heutigen Sonntag die Sonne scheint. Aber mir fiel dazu ein: Manchmal muss man bestimmte Dinge nur laut genug sagen. Dann passiert was. Aber dazu morgen früh mehr.

Brauweiler Bilder – Samstagshimmel

Brief aus Eckernförde – Maß halten # 46

Mein Lieblingslied in den 1980er war „Rosarote Rosen“ und bei der Zeile „Ich teil mit dir allein, den Hang zum Übertreiben“ bin ich fast immer ausgeflippt. Die Zeile stammt von Dr. Pop. Er war der Sänger dieses Liedes, ich war der Gitarrist. Das ist aber eigentlich nur Nebensache. Denn eigentlich wollte ich von dem Schnäppchenjäger Dr. Pop erzählen. Schon damals kaufte er kaum etwas zum Normalpreis, überall und nirgends versuchte er Rabatte einzuklagen. Neulich erst besuchte er mich in Brauweiler und  hat mir seinen neuesten Anzug vorgeführt. Den hat er kürzlich im Ausverkauf für den absoluten Supersondersonderpreis erstanden. Wohl  so um 80% billiger, Dr. Pop war stolz wie Oskar, ich versuchte seine Freude etwas zu dämpfen: „Naja, als Freizeitanzug für Abende im Schummerlicht, durchaus o.k.“ Was das jetzt schon wieder mit dem Brief aus Eckernförde zu tun hat. Bitte lesen Sie selbst. P.S. Solche Stories gehören zum Sommerloch wie Zwiebeln zum Matjes. (Illustration: Meike Teichmann). Diesen Beitrag weiterlesen »

Brauweiler Bilder – Wellies: Die Stars auf der Sommerbühne

Wellies halten nicht nur die Füße trocken, sie machen auch einen schlanken Fuß, wie man hier sieht. Modell „Waldemar“. (Foto: Michael Kneffel)

Brauweiler Sommerloch – London goes Guidelplatz

Gestern erreichte uns folgende E-mail eines Brauweilers aus London: „Bin gerade in der Olympiastadt, dessen City sich mit der Scherbe, der Käsereibe, dem Walkie Talkie und der Gurke wieder einmal architektonisch selbst erfindet. Das wär doch was für die Umgestaltung des Guidelplatzes.“ Da momentan nur Unkraut in unserer „City“ in die Höhe schießt, haben wir gleich mit der Umsetzung begonnen und die erste Skizze gemacht. Vorab nur, der Maßstab muss etwas angepasst werden. Scherbe, Käsereibe, Walkie Talkie und Gurke auf dem Guidelplatz. Schönes Ding. Da kommt nach der Planung jedenfalls niemand auf die Idee den Guidelplatz städtebaulich anschließen zu wollen. (Illustration: Hendrik Neubauer).

Zahnrad Brauweiler
Hier gibt es das Kursprogramm 2017 2. Halbjahr als Download.
BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien