Archiv für Juni 2015

Verkehrsberuhigte Straße – So verhalte ich mich richtig

(PM) – Anwohnerinnen und Anwohner in verkehrsberuhigten Straßen beschweren sich häufig über zu schnelles Fahren von Verkehrsteilnehmern. Das möchte die Stadtverwaltung zum Anlass nehmen, um unter der Überschrift: „Wie verhalte ich mich richtig“? über geltende Gebote und Verbote zu informieren. Weil es in diesen Straßen keine Trennung von Fahrbahnen und Gehwegen gibt, sind Fußgänger und Kraftfahrzeugführer gleichberechtigte Partner. Das Gebot der gegenseitigen Rücksichtnahme ist für alle Benutzer eines verkehrsberuhigten Bereiches unbedingt zu beachten.
Zudem bestehen folgende Gebote und Verbote:
-Fahrzeugführer müssen mit Schrittgeschwindigkeit fahren (Schrittgeschwindigkeit bedeutet nach der Rechtssprechung zwischen vier und elf Stundenkilometer und deutlich unter 20 Stundenkilometer).
-Fahrzeugführer dürfen Fußgänger weder gefährden noch behindern; falls notwendig, müssen sie warten.
-Fußgänger dürfen den Radfahrverkehr nicht unnötig behindern.
-Fahrzeugführer dürfen außerhalb der dafür gekennzeichneten Flächen nicht parken, ausgenommen zum Ein- oder Aussteigen oder zum Be- oder Entladen.
-Fußgänger dürfen die Straßen in ihrer ganzen Breite nutzen. Kinderspiele sind überall erlaubt.
Es muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass die verkehrsberuhigten Bereiche keine Spielstraßen im Sinne der Straßenverkehrsordnung sind. Spielstraßen und verkehrsberuhigten Bereiche werden begrifflich häufig verwechselt. In reinen Spielstraßen ist jeglicher Verkehr ausgeschlossen.
Von Beschwerdeführern wird häufig gefordert, weitere Beschilderungen aufzustellen. Mit Ausnahme von Parkflächenmarkierungen ist in der Straßenverkehrsordnung jedoch die Anordnung von weiteren Verkehrszeichen nicht vorgesehen. Die zum Parken bestimmten Flächen werden durch Markierungen, die durch Pflasterwechsel erzielt werden, gekennzeichnet.
Nach Feststellung von Straßenverkehrsbehörden fahren in verkehrsberuhigten Straßen auch die Anwohner häufig selber zu schnell. Die Stadtverwaltung empfiehlt daher, im Interesse einer gelungenen Nachbarschaft in verkehrsberuhigten Straßen auf die Einhaltung der gebotenen Geschwindigkeiten zu achten.

Nicht vergessen! 2. Informationsveranstaltung Guidelplatz – 2. Juli 19 Uhr im Gierden-Saal

Die Stadtverwaltung Pulheim lädt zusammen mit der Gold-Kraemer-Stiftung als Bauherrin interessierte Bürgerinnen und Bürger zur nächsten Informationsveranstaltung über die Entwicklung der Infrastruktur für den Brauweiler Ortskern und das Projekt eines inklusiven Kunst- und Wohnquartiers auf dem Guidelplatz ein. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 02. Juli, 19 Uhr, im Gierden-Saal der Abtei Brauweiler statt. Stadt und Stiftung kommen damit dem insbesondere in der Bürgerinformationsveranstaltung am 15. Januar 2015 geäußerten Wunsch nach, regelmäßig über den Fortgang der Planungen für das Zentrum von Brauweiler zu informieren.

»1000 Euro für unsere Kinder!« Gesamtschule Brauweiler bittet um Hilfe

TausendJetzt aber fix, die Aktion läuft am 30. Juni 2015 aus. Die Gesamtschule Brauweiler bittet um Mithilfe:

Liebe Brauweiler und Pulheimer.

Der Förderverein der Gesamtschule Pulheim nimmt an einem Wettbewerb der ING DiBa teil. Bei diesem Wettbewerb gibt es 1000 € zu Gunsten der Schülerinnen und Schüler zu gewinnen. In Zeiten knapper Zuschüsse und klammer Kassen somit ein Schatz den es zu erobern gilt.

Das Ziel ist, mit möglichst vielen Stimmabgaben unter die ersten 1000 Vereine zu kommen. Bis zum 30. Juni 2015 können die Stimmen online abgegeben werden. Jeder kann abstimmen. Es dauert 20 Sekunden und hilft Brauweiler und Pulheimer Kindern. Tun Sie jetzt etwas Gutes!

Bitte geben sie uns unter dem folgenden Link ihre Stimme:

https://verein.ing-diba.de/kinder-und-jugend/50259/foerderverein-gesamtschule-pulheim-ev

Falls sie bereits für uns gestimmt haben, versuchen sie noch möglichst viele Freunde, Verwandte, Kollegen etc. zu aktivieren, damit wir für die Kinder dieses Ziel erreichen.

Vielen Dank, im Namen der Kinder

Guido Breunung
Stellvertretender Vorsitzender des
Förderverein der Gesamtschule Pulheim
www.gesamtschule-pulheim.de

Schreiben der CDU Brauweiler, Dansweiler, Freimersdorf an den Bürgermeister

Die CDU Brauweiler, Dansweiler, Freimersdorf möchte der Brauweiler Bevölkerung keinen staubigen Schotterparkplatz mehr zumuten. Deshalb hat sie beim Bürgermeister beantragt, den Belag auf dem geplanten provisorischen Parkplatz, der an der Kaiser-Otto-Straße und Ehrenfriedstraße entstehen soll, mit einem anderen Belag zu errichten und die Randzonen zu begrünen.
Hier das Schreiben an den Bürgermeister:

Stadt Pulheim
Bürgermeister Frank Keppeler
Postfach 1345

50259 Pulheim
26. Juni 2015

Abriss Häuser
Kaiser-Otto-Straße und Ehrenfriedstraße
Arbeiten werden in den Sommerferien durchgeführt

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Keppeler,

in der o.g. Presseinfo kündigen Sie an, dass der vorgesehenen Abriss der Gebäude Kaiser-Otto-Straße 2 – 4 und Ehrenfriedstraße 34 – 36 in den Sommerferien durchgeführt und ein provisorischer Schotterparkplatz errichtet werden soll.

Sie werden sicherlich Verständnis dafür haben, dass die Brauweiler Bevölkerung keinen Schotter mehr auf Parkplätzen sehen und ertragen kann.

Deshalb beantrage ich (auch im Namen der CDU Brauweiler), die Fläche in anderer Form zum provisorischen Platz zu errichten. Es gibt zahlreiche Bespiele von befestigten, wasserdurchlässigen Wegen.

Da damit zurechnen ist, dass die Bauarbeiten auf dem Guidelplatz mehrere Jahre in Anspruch nehmen werden (das ist auch witterungsabhängig), sollte der o.g. provisorischen Parkplatz mit einfacher Begrünung zur Kaiser-Otto-Straße und Ehrenfriedstraße abgeschlossen werden. Es sollte eine einfache, aber der Abtei angemessene Bepflanzung sein.

Ich hoffen auf Zustimmung und verbleibe
mit freundlichem Gruß,

Ihr
Hermann Schmitz

Hermann Schmitz (Br)
(Vorsitzender)

Blitzer im Rhein-Erft-Kreis

Geschwindigkeitsmessung

29.06.2015 Bergheim-Fliesteden Stommelner Straße
29.06.2015 Kerpen B 477
29.06.2015 Erftstadt Frenzenstraße

30.06.2015 Hürth Kreuzstraße
30.06.2015 Brühl Alte Bonnstraße
30.06.2015 Hürth L 183
30.06.2015 Erftstadt K 44

01.07.2015 Pulheim Donatusstraße
01.07.2015 Erftstadt B 265
01.07.2015 Hürth B 265

02.07.2015 Bergheim L 361
02.07.2015 Brühl K 7
02.07.2015 Erftstadt L 162

03.07.2015 Erftstadt Frenzenstraße
03.07.2015 Erftstadt K 44
03.07.2015 Brühl Alte Bonnstraße

Sanierung der Kreisstraße 5 in Pulheim-Brauweiler

sperrung

Mit Beginn der Sommerferien wird die Fahrbahndecke der K 5 saniert. Die Fahrbahn erhält eine neue Asphaltdeckschicht. Mit den Bauarbeiten wird ab dem 29. Juni begonnen.
Die Baustrecke beginnt am Ortsausgang von Pulheim-Brauweiler und endet vor dem Kreuzungsbereich an der L 183, Bonnstraße. Die Baulänge beträgt ca. 600 Meter.
Die Fahrbahn wird in der Oberfläche abgefräst. Im Anschluss wird eine 5 cm starke Asphaltbinder- und eine 3 cm starke Asphaltdeckschicht aufgetragen.
Die Bauzeit beträgt voraussichtlich 5 Arbeitstage.
Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung, der Kfz-Verkehr wird in beide Richtungen umgeleitet. Die Baukosten betragen ca. 110.000 €.

Postkarte aus Eckernförde – Nie ohne Jacke

RudB16Moin Leute,

ist es Zufall oder Vorsehung, dass ich bei diesem Wetter meine Sonnenbrille verlegt habe? Gerade in diesem Moment scheint aber die Sonne durch das Fenster der Zentralstation. Das ist erfreulich. Aber ansonsten fühlt sich das Leben gerade nicht so gut an. Marlene zickt fürchterlich rum. Hier auf der „Wache“ herrscht Endzeitstimmung. Alle wollen in den Urlaub und wissen nicht wohin. Denn jeder will ja mal ein paar Tage Sonnenschein am Stück. Aber da naht schon die Erlösung: Für nächste Woche ist Strandwetter angesagt.

Und für den Rest der Kieler Woche sage ich nur: Nie ohne Jacke. Dann geht die Sonnenbrille auch nicht verloren.

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und schlüpft in jedes Sonnenloch, das sich euch bietet. Dieser Sommer ist nichts für Zögerer und Zauderer*

euer Hans Rasmussen

*Das gilt auch für den Gumm Prix. Nicht lange zaudern, hier könnt ihr euch anmelden. Sprottentage Eckernförde. info@ostseebad-eckernfoerde.de Stichwort: 3. famila-Gumm-Prix.
Der 3. GUMM-PRIX steigt zu den Sprottentagen (10. – 12. Juli 2015). In der Sport- und Kostümwertung gibt es wieder tolle Preise geben.
Austragungstermin: 12.07.2015! Das Rennen startet um 14.00 Uhr. Ab 11.00 Uhr gibt es ein Warm-up. Die Hans Dylan Band klettert um 12.00 Uhr auf die Hafenbühne. Und vieles mehr.
Wer nachlesen möchte, was es mit diesem Küstenkrimi-Event auf sich hat:
 Rasmussen und die Brix. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“.
Bei emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich.
Foto: Schwedeneck © Hendrik Neubauer

Abriss Häuser Kaiser-Otto-Straße in Brauweiler – Arbeiten werden in den Sommerferien durchgeführt

(PM) – Der im Zusammenhang mit der Baumaßnahme der Gold-Kraemer-Stiftung auf dem Guidelplatz in Brauweiler vorgesehene Abriss mehrerer städtischer Gebäude in der Kaiser-Otto-Straße 2 bis 4 ( gegenüber der Filiale der Kreissparkasse) und in der Ehrenfriedstraße 34 bis 36 erfolgt in den Sommerferien. Am Montag, 29. Juni, wird mit den Arbeiten begonnen. Ein Bauzaun wird aufgestellt und die Baustelle wird eingerichtet. Zunächst werden die Häuser entkernt. Die Heizungen, Sanitäreinrichtungen, Fußbodenbeläge, Fenster und Türen usw. werden ausgebaut und separat entsorgt. Diese Arbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen in Anspruch nehmen. Anschließend werden die eigentlichen Abrissarbeiten aufgenommen. Die mit den Arbeiten beauftragte Fachfirma wird sich vom Schotterparkplatz in Richtung Ehrenfriedstraße vorarbeiten (von Westen nach Osten). Ein Teil des Schotterparkplatzes wird zum Abstellen der Baufahrzeuge gebraucht und nicht als Parkplatz zur Verfügung stehen. Der Gehweg auf der westlichen Seite der Ehrenfriedstraße wird für die Dauer der Abrissarbeiten gesperrt. Zum Schutz der Passanten und der umstehenden Gebäude werden Staubschutzplanen am Bauzaun angebracht. Wegen der Abfuhr der Abrissmaterialien muss mit erheblichem LKW-Verkehr gerechnet werden. Zum Abschluss der Arbeiten werden die leer geräumten Flächen eingeebnet und als provisorischer Schotterparkplatz angelegt.

Leute – Heute: Dieter Kirchartz mit der Eintragung in das Goldene Buch geehrt

Bürgermeister Frank Keppeler gratuliert Dieter Kirchartz zur Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Pulheim.

Bürgermeister Frank Keppeler gratuliert Dieter Kirchartz zur Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Pulheim.


(PM) – Für sein vielfältiges ehrenamtliches Engagement ist der Vorsitzende des Aktionsring e.V., Dieter Kirchartz, mit der Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Pulheim geehrt worden. In der Ratssitzung würdigte Bürgermeister Frank Keppeler die Verdienste:
„Herr Kirchartz hat über einen sehr langen Zeitraum ein außerordentliches Engagement gezeigt. Er hat sich der Vorstandsarbeit im Aktionsring Pulheimer Unternehmen verschrieben und an vielen erfolgreichen Projekten und Aktionen maßgeblich mitgewirkt. Als Senatspräsident der Neuen Pulheimer KG fördert er den Fasteleer in der Stadt.“
Seit weit über 20 Jahren ist Dieter Kirchartz Vorsitzender des „Aktionsring e.V. – Gemeinschaft Pulheimer Unternehmen“. Die vom Aktionsring initiierten Veranstaltungen wie der Ostermarkt, das Straßenfest Pulheim open, der Weinmarkt und der Barbaramarkt sind feste Größen im städtischen Veranstaltungskalender. Als Senatspräsident der Neuen KG kümmert sich Dieter Kirchartz seit 1991 nicht nur um die Verbesserung der Finanzen der Neuen KG, sondern er organisiert zusammen mit seinen Vereinskollegen verschiedene Veranstaltungen. Der Brauch, in jeder Session eine Freundin oder einen Freund des Karnevals zum Ritter der Freude zu schlagen, hat die Gesellschaft weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt gemacht. Dieter Kirchartz war bereits Prinzenführer und 1998 führte er das Dreigestirn selbst als Prinz an. Der Bund Deutscher Karneval hat ihn 2012 mit der Verdienstmedaille in Gold ausgezeichnet. Ebenfalls ehrenamtlich betätigt sich Dieter Kirchartz als Prüfer bei der Industrie- und Handelskammer. Der Bundespräsident hat die Verdienste von Dieter Kirchartz 1999 mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes gewürdigt.

Brauweiler Blogger startet beim Gumm Prix – und sucht Mitstreiter!

YouTube Preview Image
Nach 2013 und 2014 findet der GUMM PRIX am 12. Juli bereits zum 3. Mal statt. Ich werde an dem Gummibootrennen, das aus den Krimis „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“ den Sprung ins wahre Leben geschafft hat, teilnehmen. Wer macht mit? Vor allem suche ich noch einen Mitstreiter für mein Boot, denn bisher werde ich alleine rudern – und alle Brauweiler möchten doch, dass unser Boot auf einem der ersten Plätze landet?

Ihr Moritz Grosse

So erreichen Sie mich:
Telefon: 02234 – 911 11 92 0
Telefax: 02234 – 98 62 67
E-Mail: redaktion (at) centralfm.de

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Zahnrad Brauweiler
Hier gibt es das Kursprogramm 2017 1. Halbjahr als Download.
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien