Archiv für November 2015

Brauweiler Nikolausmarkt – Die BIG lädt ein

In freudiger Erwartung des Brauweiler Nikolausmarktes am 5. und 6. Dezember 2015 veröffentlichen wir das Grußwort der Brauweiler Interessengemeinschaft der Unternehmer (BIG).

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger.
Plakat NM15Die Weihnachtszeit beginnt in Brauweiler traditionell mit dem „Brauweiler Nikolausmarkt“. Am 05./06. Dezember lädt Sie die „BIG“ Brauweiler wieder zu einem Wochenende rund um die Abtei, mit vielen vor-weihnachtlichen Aktivitäten, ein.
Wie auch in den Jahren zuvor, haben wir eine bunte Mischung für Groß und Klein zusammengestellt. Die „lebende Krippe“, das Vorlesen im Lese-Zelt, die Lebkuchen verzieren und die Weihnachts-Zauber-Show werden die „Kleinen“ begeistern.
Die Kunstausstellung „Standpunkte“ mit Ihrem Kurator Holger Hagedorn und internationalen Künstlern soll Diskussionen über das Zeitgeschehen anregen. So wird z.B. im Prälaturhof eine Installation das Thema „Flüchtlinge in Booten“ aufgreifen. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit den Künstlern direkt über Ihre Kunstwerke zu sprechen, die Hintergründe zu erkennen und vielleicht Ihren „Standpunkt“ zu verändern.
Wir freuen uns auch darüber, dass wieder viele Vereine mit dabei sind. Im Vereinsdorf können Kontakte vertieft oder neu geschlossen werden.
Die Brauweiler Interessengemeinschaft der Unternehmer, „BIG“, ist der Zusammenschluss von über 40 Unternehmen aus Brauweiler, deren Ziele es sind, die Kultur und den dörflichen Zusammenhalt zu fördern und die Attraktivität von Brauweiler zu steigern. Der Brauweiler Nikolausmarkt verbindet diese Ziele auf ideale Weise.
Kommen Sie also vorbei und lassen sich begeistern. Wir freuen uns auf Sie.
Der Vorstand der „BIG“

Helmut Stahl Claudia Berger-Freericks Birgit Hermanns Robert Markus
-Vorsitzender- -Vorstand- -Vorstand- -Vorstand-

Verkehrsunfall mit Flucht unter Alkoholeinfluss in Pulheim

Rhein-Erft-Kreis (ots) – Betrunkener 73-Jähriger verursachte nach Fahrerwechsel mehrere Unfälle –

Am späten Samstagabend ( 28. November ), gegen 22:45 Uhr, wurden zwei junge Männer von einer 71-jährigen Fahrzeugführerin eines Kleinwagen angesprochen. Die Frau fragte die beiden Zeugen, ob diese nicht die Absperrungsbeschilderung zwischen der Wolfhelmstraße und der Marienstraße in Pulheim-Dansweiler auf die Seite stellen könnten. Die Straße war an dieser Stelle wegen einer Festlichkeit ordnungsbehördlich gesperrt worden. Zur Leichtigkeit des Verkehrs hatte die Behörde eine Umleitung ausgeschildert. Nachdem die beiden Zeugen es ablehnten die Beschilderung auf die Seite zu stellen, tauschte die Fahrzeugführerin mit ihrem 73-jährigen Beifahrer die Plätze. Jetzt legte der Mann den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen zwei am Fahrbahnrand geparkte PKW, wobei er gegen einen PKW mehrfach stieß. Bevor die beiden Personen sich in ihrem Kleinwagen endgültig von den Unfallstellen entfernten, wurde eine Absperrbarke mindestens drei Mal touchiert. Da sich Zeugen an der Unfallstelle das Kennzeichen notieren konnten, suchte die Polizei gegen 23:45 Uhr die Halteradresse des flüchtigen PKW in Bergheim auf. Dort traf man das unverletzte Ehepaar und den beschädigten PKW an. Bei beiden Personen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Während dieser bei der Frau negativ verlief, wurde bei dem Mann ein Wert von mehr als 0,8 Promille gemessen. Das hatte zur Folge, dass dem 73-Jährigen eine Blutprobe entnommen werden musste. Zudem wurde die Fahrerlaubnis des Mannes beschlagnahmt. Insgesamt schätzt die Polizei den entstandenen Sachschaden auf ca. 3.000,- Euro. (jd)

Brauweiler – Sitzungskarneval auf dem Guidelplatz

Da die Stadt Pulheim die Mehrzweckhalle an der Kastanienallee, auch genannt „Brauweiler Gürzenich“, den Brauweiler Karnevalsfreunden ( BKF ) für den Sitzungskarneval nicht zur Verfügung stellen kann, hat der Vorstand der BKF, nach Alternativen zur Durchführung der Damensitzung am 22.01.2016 und Herrensitzung am 23.01.2016 gesucht.
Bereits im Oktober hatte sich der BKF Vorstand unter Federführung von Präsident Juppi Hermanns und Vizepräsident Heinrich Pesch mündlich auf nachfolgende Aussage festgelegt: „Der Sitzungskarneval findet in jedem Fall in Brauweiler statt!“ Jetzt wurde eine Lösung präsentiert, die für Brauweiler, wohl als einmalig bezeichnet werden kann. Diese Lösung wurde in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Gold-Krämer-Stiftung gefunden.
Denn jetzt steht fest, der Sitzungskarneval wird in der Ortsmitte Brauweiler, dem Guidelplatz, stattfinden. Auf dem Guidelplatz wird ein modernes, beheiztes Festzelt in der Größenordnung 60 x 20 m aufgestellt. Das Festzelt ist für 1200 Sitzplätze bzw. 2000 Stehplätze geeignet bzw. ausgelegt. Durch die Größe des Festzeltes ist es möglich, für das Catering genügend Freiraum zu haben, damit bei beiden Sitzungen, für das leibliche Wohl bestens gesorgt werden kann.
Im diesem Festzelt können die Brauweiler Bürger und Gäste den Sitzungskarneval, im gewohnt hohen Sitzungsniveau der BKF, mit Spaß und Freude genießen. Für die Programme wurden von Sitzungspräsident und Literat, Michael Weyergans, bereits mehrere Hochkaräter aus dem kölschen Fasteleer verpflichtet. So sind u.a. bei der Damensitzung dabei: Räuber, Hausmann J. Beckers, Et fussich Julche Marita Köllner, Kempes Finest, Achnes Kasulke. Für die Herrensitzung wurden verpflichtet: Domstürmer, Moped Manni, Kasalla, Micky Brühl Band, Palm Beach Girls, u. a.
Restkarten für die Damen- oder Herrensitzung zum Preis von 31,00 €uro können z. Zt. noch auf der Homepage der BKF www.brauweiler-karnevalsfreunde.de bestellt werden.

Postkarte aus Eckernförde – Tschö Lieblingsbier

Apo_einsMoin Leute,

neulich geschah es. Ich schlenderte mit Marlene über den Marktplatz und dann den Schulweg in Richtung Reeperbahn hinunter. Da zeigte sie auf einen Störer, also die Dinger, die immer im Weg rumstehen und für irgendwas werben.

„Hans, hast du schon mal versucht, den Namen dieser Döner-Bude auszusprechen?“ fragte sie mich.

„Nö.“

„Versuch es doch mal.“

„Nö“, antwortete ich genervt. „Ehrlich, mir geht dieses falsche Apostroph so auf den Senkel, du siehst das mittlerweile an jeder Ecke. Wer produziert eigentlich solche Drecks-Werbeplakate? Die Geschäftsleute finden das wohl irgendwie schick oder was? Ich betrete solche Buden einfach nicht.“

„Oh“, sagte Marlene und spitzte die Lippen. „Ich werde dich daran erinnern, wenn du das nächste Mal an einer Flasche Beck´s Bier nuckelst, mein Lieber.“

Auweia, als wir im Auto saßen, habe ich mein Lieblingsbier gegoogelt. Marlene hat recht. Tja, das war es dann wohl, meine Freunde aus Bremen. Ich steig um auf Astra. Die haben jetzt auch wieder „Arschkalt“ im Angebot.

Schönes Wochenende

euer Hans Rasmussen

P.S. Rasmussen und die Brix ermitteln. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“.
Bei emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich. Band 3 erscheint im Sommer 2016.
Foto: Eckernförde © Hendrik Neubauer

Brauweiler – Nikolausmarkt am 5. und 6. Dezember 2015

Plakat NM15Wir werden in den nächsten Tagen die einzelnen Programmpunkte des Nikolausmarktes 2015 veröffentlichen. 5. und 6. Dezember 2015 rund um die Abtei Brauweiler.

4. Dansweiler Glühweinabend auf dem Lindenplatz

DansweilerGluehwein2015„Die Nächte werden länger, es wird kälter und die Weihnachtsmärkte in der Umgebung haben noch nicht geöffnet. Genau die richtige Zeit, um auf dem Dansweiler Lindenplatz für ein geselliges Zusammensein zu sorgen.“ Das haben sich zum vierten Mal die Falschen Zwanzijer gesagt und laden am 28. November ab 17.00 Uhr zum 4. Dansweiler Glühweinabend ein. Sie versprechen neue organisatorische Feinheiten und nette Attraktionen. Wir sind gespannt.

Vortrag: Die historische Altstadt von Bad Münstereifel – Kurort und Outlet-Center

Bad Münstereifel hat sich über die Jahrhunderte seine romantische Anmutung bewahrt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts öffnete es sich für Fremdenverkehr und Kurbetrieb. Dies bedeutete eine zusätzliche bescheidene Einkommensquelle. In den letzten Jahren zeichnete sich allerdings ab, dass viele Geschäfte wirtschaftlich nicht mehr tragfähig waren, die Leerstände nahmen zu. Die Entscheidung der Stadtverwaltung, dort das erste Outlet-Center inmitten einer historischen Altstadt einzurichten, war heftig umstritten. Eröffnet wurde es im August 2014. Ein Lichtbilder-Vortrag stellt die Auswirkungen auf die Stadt und die von Veränderungen betroffenen Denkmäler vor. Der Vortrag findet statt am 26. November um 18 Uhr im Äbtesaal des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Reihe „Denkmalpflege im Blick“ statt.

Donnerstag, 26. November,
18 Uhr,
Äbtesaal des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler,
Ehrenfriedstr. 19,
50259 Pulheim.

Dr. Monika Herzog, Wissenschaftliche Referentin im LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, referiert. Sie ist unter anderem zuständig für die Bau- und Kunstdenkmalpflege in Bad Münstereifel. Der Eintritt ist kostenlos.

2016 wird die Vortragsreihe „Denkmalpflege im Blick“ im Äbtesaal der Abtei Brauweiler fortgeführt: 21. Januar, 31. März, 19. Mai, 28. Juli, 29. September und 24. November (jeweils donnerstags um 18 Uhr).

So sieht es Schepers – »Jetzt ist es raus.«

SSES_NikolausmarktSo sieht es Schepers: „So, jetzt ist es raus. Auch dieses Jahr wird es Weihnachten geben. Zumindest in Brauweiler. Die Temperaturen sinken. Die Plakate für den Nikolausmarkt hängen. Die Weihnachtsbeleuchtung hängt jetzt auch. – Noch einen Monat bis Heiligabend. Der Advent kann kommen.“

Pulheim – Zusammenstoß mit entgegenkommenden PKW

Rhein-Erft-Kreis (ots) – Ein 78-Jähriger geriet nach Zeugenangaben vor dem Unfall mehrfach auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs.

Der 78-Jährige befuhr am Samstag (21. November) um 17:30 Uhr mit seinem Pkw die Landesstraße 213 aus Richtung Glessen (Brauweiler Straße) in Richtung Bonnstraße. Ihm folgte in gleicher Fahrtrichtung ein 53-Jähriger in seinem Pkw. Diesem Zeugen fiel auf, dass der vorausfahrende Pkw des 78-Jährigen mehrfach über die Mittelleitlinie auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geriet.

Auf gerader Straße stieß der Wagen des Seniors mit dem entgegenkommenden Pkw einer 23-Jährigen zusammen. Sie und ihre 26-jährige Beifahrerin wurden verletzt. Der 78-Jährige erlitt schwere Verletzungen. Bei dem Zusammenstoß wurde der nachfolgende Wagen des Zeugen (53) durch herumfliegende Trümmerteile beschädigt. Er hielt am Unfallort an und leistete Erste Hilfe.

Die beiden zusammengestoßenen Fahrzeuge wurden total beschädigt und wurden abgeschleppt. Es entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden in Höhe von etwa 26.000,- Euro. Die Unfallstelle wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis etwa 19:50 Uhr voll gesperrt. (bm)

IMMER AM BALL – Der Bundesliga-Bericht mit Jörg Schroeder

Immer am Ball

Zahnrad Brauweiler
Hier gibt es das Kursprogramm 2017 2. Halbjahr als Download.
BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien