Polizeihauptkommissar besucht die SchülerFlex-Kinder

Am Mittwoch bekamen die SchülerFlex-Kinder Besuch von der Polizei. Zusammen mit den pädagogischen Kräften der flexiblen Betreuung begleitete Polizeihauptkommissar Uwe Raschke die Kinder auf ihrem Weg von der Schule zu den Betreuungsräumen in der Venloer Straße. Das Gehwegtraining plant der Verein als Teil der Verkehrserziehung insbesondere der Erst- und Zweitklässler, um diese für mögliche Gefahren im Straßenverkehr zu sensibilisieren.
Dies ist bereits der zweite Besuch des Hauptkommissars in der flexiblen Betreuung. Erst kürzlich stand der Polizeihauptkommissar bereit, um den interessierten Kindern von den Aufgaben der Polizei zu erzählen und Fragen zu beantworten. Die Kinder fanden das so spannend, dass gleich noch ein weiterer Termin vereinbart wurde.
Die flexible Übermittagsbetreuung für Grundschüler im Zentralort gibt es nun seit Dezember 2016. Als anerkannter Träger der Jugendhilfe ist der Verein SchülerFlex e.V. mittlerweile eigenständiger Träger der Betreuungsmaßnahme. Seit diesem Schuljahr läuft das Projekt als Jugendhilfemaßnahme mit einer Betriebsgenehmigung durch das Landesjugendamt (LVR Rheinland), sodass es für alle Kinder Pulheimer Grundschulen offen ist.
Der Verein betreut schultäglich bis zu 20 Kinder in den kindgerecht ausgestalteten Räumen des Lernstudio B (Venloer Straße 94) sowie einem zusätzlich angemieteten Bewegungsraum. „Wir freuen uns, dass wir die Betreuungszeit im aktuellen Schuljahr auf 14:30 Uhr ausweiten konnten. So konnten wir den Eltern entgegenkommen, die berufsbedingt eine längere Betreuungszeit benötigen“, so die Organisatorinnen des Projektes. „Die Eltern können die Anzahl der Betreuungstage je nach Bedarf fest für ein Schuljahr vereinbaren. Damit bieten wir den Familien eine individuelle, auf ihr Lebenskonzept zugeschnittene Betreuungslösung an“.
Seit der Einstufung als Jugendhilfeprojekt hat jede Betreuungskraft eine pädagogische Ausbildung oder den Bachelor-Abschluss in einem pädagogisch orientieren Studium. Die Zahl der Plätze wurde durch den LVR auf 25 begrenzt. „Wenngleich dies die Qualität der Maßnahme unterstreicht, sind aufgrund der höheren Anforderungen die Kosten für die Flex-betreuung angestiegen. Daher freuen wir uns, dass die Stadt Pulheim das Projekt auch im laufenden Schuljahr mit einer Ausfallbürgschaft für bis zu drei unbelegte Plätze unterstützt. Wir wären froh, wenn wir darüber hinaus weitere Unterstützer finden würden, die durch ihre Sach- und/oder Geldspende helfen, das Projekt langfristig zu sichern.“ Auch sucht der Verein aktuell zusätzliche pädagogische Kräfte, die gerne in der Betreuung mitarbeiten möchten.
Herzlich willkommen sind alle, die sich die Flexbetreuung einmal unverbindlich anschauen möchten. Anmeldungen für das laufende und für das kommende Schuljahr sind ab sofort möglich.
Informationen: schuelerflex@gmx.de, www.schuelerflex.de oder Tel.: 01573 /7477660

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler
Hier gibt es das Kursprogramm 2017 2. Halbjahr als Download.
BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien