Archiv für die Kategorie „Handwerk“

Jugendtreff Sinnersdorf – Nähworkshop

Auf den Trend der kreativen Textilgestaltung reagiert der Jugendtreff Sinnersdorf mit einem Nähworkshop. Am Samstag, 3. Dezember, wird von 10 bis 16 Uhr fleißig genäht. Geplant ist die gemeinsame Herstellung von Weihnachtsgeschenken aus Stoff. Angeleitet werden die Kinder durch eine Mitarbeiterin des Jugendtreffs. Teilnehmen können Jungen und Mädchen im Alter von 9 bis 12 Jahren. Die Teilnahme kostet 12 Euro. Außerdem fallen Kosten für das individuell benötigte Material an. Ein Mittagsimbiss ist inklusive. Nähmaschinen können gestellt werden! Anmeldungen können per E-Mail sness@caritas-rhein-erft.de oder im Jugendtreff vorgenommen werden.

Abtei Brauweiler – Glockengeläut

YouTube Preview Image
»St.Nikolaus in Brauweiler darf zu den bedeutendsten und schönsten romanischen Kirchen des Rheinlands gezählt werden.
Das 7-stimmige Geläut hängt auf zwei Türme verteilt. Der massive Westturm beinhaltet unter anderem die beiden ältesten Glocken. Unter ihnen befindet sich die im Jahre 1300 von einem unbekannten Meister gegossene Misericordia, die nicht nur die älteste datierte Glocke des Rheinlands ist, sondern auch eine der klangschönsten mittelalterlichen Glocken im gesamten Umland! Sie entstand vermutlich zusammen mit zwei weiteren Glocken, die 1630 von Johannes Helling aus Kalkar umgegossen wurden. Geht man von den Gewichten aus, so erklang das mittelalterliche Hauptgeläut in der Disposition c‘, d‘ und e‘. Es wäre somit das erste nachweisbare, bewusst aufeinander abgestimmte Geläut im Rheinland gewesen. Da Helling die alten Glocken in seiner eigenen (überschweren) Rippe umgoss, waren die neuen einen Halbton höher gestimmt. Neben diesem Hauptgeläut existierten bis zum 2.Weltkrieg fünf weitere Glocken aus der Zeit um 1300 und den Jahren 1518, 1673 und 1872. Diese und die größere der beiden Helling-Glocken wurden eingeschmolzen. Der übriggebliebene Geläutetorso wurde 1961 mit fünf neuen Glocken der Fa. Mabilon & Co. erweitert. Zwei von ihnen fanden im Westturm Platz, die restlichen drei wurden im Vierungsturm aufgehängt. Die Ergänzung ist sehr gelungen! Geprägt wird das heutige Geläut vor allem vom Halbton zwischen den beiden großen Glocken.
Erwähnenswert sind auch die beiden historischen Holzglockenstühle, wovon jener im Westturm einen mehrstöckigen Unterbau aufweist!

Große Marienglocke, Schlagton dis’±0, Gewicht ca. 2.100 kg, Durchmesser 1447 mm, gegossen im Jahre 1630 von Johannes Helling.

Misericordia, Schlagton e’+5, Gewicht ca. 1.350 kg, Durchmesser 1263 mm, gegossen im Jahre 1300 von einem unbek. Gießer.

Gertrudsglocke, Schlagton fis’+5, Gewicht ca. 800 kg, Durchmesser 1075 mm, gegossen im Jahre 1961 von der Fa. Mabilon & Co. in Saarburg.

Kleine Marienglocke, Schlagton gis’+4, Gewicht ca. 550 kg, Durchmesser 956 mm, gegossen im Jahre 1961 von der Fa. Mabilon & Co. in Saarburg.

Benediktsglocke, Schlagton h’+5, Gewicht ca. 330 kg, Durchmesser 802 mm, gegossen im Jahre 1961 von der Fa. Mabilon & Co. in Saarburg.

Bernhardsglocke, Schlagton cis“+4, Gewicht ca. 220 kg, Durchmesser 719 mm, gegossen im Jahre 1961 von der Fa. Mabilon & Co. in Saarburg.

Sebastians- und Donatusglocke, Schlagton dis“+3, Gewicht ca. 160 kg, Durchmesser 638 mm, gegossen im Jahre 1961 von der Fa. Mabilon & Co. in Saarburg.

Ein herzliches Dankeschön für die Aufnahmeermöglichung und das Teilsondergeläute geht an den Küster sowie an den Kirchenvorstand!«
Quelle: Engerlingraucher. You Tube.

Der brauweilerblog begrüßt die Firma Lochthowe GmbH als neuen Blogpartner

L-Gebaeude
Gegründet wurde die Firma Lochthowe 1969 als Einzelunternehmen im klassischen Bereich Elektroinstallation. Im Jahr 1980, parallel zur Umwandlung in eine GmbH, kamen die Bereiche Sanitärinstallation und Heizungsbau hinzu.

Bei der Firma Lochthowe hat man schon sehr früh erkannt, dass die Zukunft der Energieversorgung in den „Erneuerbaren Energien“ liegt. Mit den zwischenzeitlich gesammelten, praxiserprobten Erfahrungen zählt das Unternehmen aktuell zu den führenden Spezialisten auf diesem Gebiet und bringt sein Wissen in die gesamte Haustechnik bzw. die Gebäudeausrüstung ein.

Der Sitz der Firma Lochthowe liegt in dem Gewerbegebiet Brauweiler, wo heute rund 20 qualifizierte und aktuell geschulte Mitarbeiter arbeiten.

Die Leitung hat Birgit Lochthowe und ihr Vater Rudolf Lochthowe.

Die privaten wie gewerblichen Auftraggeber schätzen neben der persönlichen, familiären Atmosphäre bei Lochthowe insbesondere die stets ganzheitliche Auftragsabwicklung mit allen Leistungen aus einer Hand – von der Beratung über die Planung bis hin zur fachmännischen Umsetzung von kundenspezifischen Lösungen.
„Kundenzufriedenheit ist unser Anspruch – aus Tradition.“, so Birgit Lochthowe. Weiter: „Die Firma Lochthowe versteht sich stets als Dienstleister, als serviceorientierter Handwerkspartner, zuverlässig, innovativ und qualitätsbewusst mit einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Zu dem Leistungsprofil gehören weiterhin alle Wartungs- und Reparaturarbeiten in den Bereichen Elektro, Sanitär und Heizung. Außerdem ist die Firma zertifizierter Wärmepumpeninstallateur.

Seit Januar 2014 ist die Firma Lochthowe Partner vom brauweilerblog.

Lochthowe GmbH
Donatusstraße 159
50259 Pulheim-Brauweiler
Geschäftsführer: Birgit Lochthowe, Rudolf Lochthowe
Telefon: 02234-98223-0
Telefax: 02234-81641

E-Mail: info@lochthowe.com
WWW: www.lochthowe.com

Zahnrad Brauweiler
Hier gibt es das Kursprogramm 2017 2. Halbjahr als Download.
BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien