Archiv für die Kategorie „Empfehlungen“

Der Kaffee Klatsch – zu Gast Alex Tauscher

Es wird wieder gereist und darum ist diesmal Alex Tauscher zu Gast bei Manuel Zeh. Alex erzählt uns wie alles mit der Radioreise begann und warum er die Sendung bis heute macht. Die Radioreise läuft bei uns jeden Sonntag Vormittag ab 9 Uhr. Zu hören gibt es den Kaffee Klatsch wie immer am Freitag um 19 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 14 Uhr.

Integrationsrat: Wahlvorschläge bis 20. Juli 2020 einreichen

Am Sonntag, 13. September 2020, findet die Wahl zum Integrationsrat der Stadt Pulheim statt. Alle wahlberechtigten Personen erhalten in den kommenden Wochen eine Wahlbenachrichtigung. Wahlvorschläge können schriftlich noch bis Montag, 20. Juli 2020, beim Wahlamt der Stadt Pulheim eingereicht werden. Dafür sind die amtlichen Vordrucke zu verwenden, die im Rathaus-Center, Alte Kölner Str. 26, Zimmer 3, während der allgemeinen Öffnungszeiten oder nach besonderer Vereinbarung abgeholt werden können. Zusätzlich stehen die Vordrucke auf der städtischen Homepage unter www.pulheim.de/integrationsratswahl/?id=39130 zur Verfügung.
Die Wahlvorschläge können in Form von Listen oder als Einzelkandidatur eingereicht werden. Jede Einzelkandidatur bedarf mehrerer Unterschriften von wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern, die die Kandidatur unterstützen.
Der Integrationsrat ist die kommunale Vertretung aller Migrantinnen und Migranten. Der Pulheimer Integrationsrat besteht aus sechs gewählten Vertreterinnen und Vertretern sowie drei benannten Ratsmitgliedern. Für weitergehende Auskünfte stehen Andreas Müller-Beyreiß, Wahlamt der Stadt Pulheim, unter 02238/808-369 und Katrin Ulbricht, Ehrenamtskoordinatorin in der Flüchtlingshilfe, unter 02238/808-415 zur Verfügung. Weitere Informationen zur Integrationsratswahl können abgerufen werden unter www.integrationsratswahlen.nrw.

Abtei-Freundeskreis: Neustart mit „Sommerkonzerten“

Zum ersten Mal muss der Freundeskreis Abtei Brauweiler seine renommierte Konzertreihe CLASSIC NIGHTS absagen. Auch zahlreiche andere Kulturangebote des ersten Halbjahres fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Nun aber startet der Freundeskreis am 2. Juli mit einer Reihe attraktiver “Sommerkonzerte in der Abtei Brauweiler“ – wenn auch unter ganz besonderen Bedingungen: Es gelten die coronabedingten Hygiene- und Abstandsregeln, es werden weniger Besucher als üblich teilnehmen können, dafür jedoch werden bestimmte Veranstaltungen per Live-Streaming im Internet übertragen.

Ein Schwerpunkt sind drei Orgelkonzerte in der Abteikirche Brauweiler. Am 9. und 10. September ist Olivier Latry, Organist an der Kathedrale Notre-Dame de Paris, zu Gast, während am 16. Juli Vincent Heitzer, Kantor an der Basilika St. Aposteln, Köln, einen Konzertabend gestaltet. Für den 13. August lädt der Verein zur Orgelnacht unter dem Thema „Orgel grenzenlos“ ein. Die tschechische Organistin KATTA, der Venezianer Nicolò Sari und der Kölner Matthias Haarmann werden Kostproben Ihres Könnens geben. Drei weitere Konzerte spannen einen Bogen von Renaissance- und Barockmusik mit dem Duo Parnasse Musical über Kammermusik von Beethoven mit Tina Teubner, Stephan Picard und Ben Süverkrüp bis hin zum Swing aus dem alten Europa mit den Hot Club Harmonists. Den Abschluss des Sommerprogramms bildet ein Konzert des Kammerensembles des Neuen Rheinischen Kammerorchesters unter der Leitung von Michael Utz.

„Mit unserem Sommerprogramm wollen wir ein deutliches Zeichen setzen, dass der Freundeskreis auch unter schwierigen Bedingungen ein außergewöhnliches kulturelles Angebot bereitstellt. Zugleich wollen wir die Künstlerinnen und Künstler unterstützen, die derzeit vehement unter der Krise leiden“, betont Prof. Jürgen Rüttgers, Vorsitzender des Freundeskreises Abtei Brauweiler.

Nach dem Ende des Sommers wird der Freundeskreis bis zum Jahresende sieben weitere Veranstaltungen ausrichten, darunter Konzerte, eine Kunstausstellung und eine Lesung mit der aus Brauweiler stammenden Autorin Isabel Bogdan.

Das gesamte Programm des Freundeskreises kann auf der Internetseite des Vereins abgerufen werden: www.abtei-brauweiler.de. Dort finden sich auch Hinweise auf Kartenreservierungen, die coronabedingten Rahmenbedingungen der Teilnahme und die Termine der Livestreaming-Übertragungen. Für alle Rückfragen steht die Geschäftsstelle des Freundeskreises unter der Telefonnummer 02234 – 9854-240 Mo-Do von 9:30 -12:00 Interessierten zur Verfügung.

Ehrenlauf um die Abtei

Am 21. Juni 2020 sollte eigentlich der traditionsreiche GVG Abteilauf in Brauweiler zum 15. Mal rundum den historischen Stadtkern stattfinden. Doch aufgrund der bundesweiten Einschränkungen durch das grassierende COVID-19-Virus und der damit verbundenen, unbedingt einzuhaltenden Vorsichtsmaßnahmen bzgl. Menschenansammlungen jeder Art, wurde letztlich der 31. Oktober 2020 als adäquater Ersatztermin für den diesjährigen Abteilauf festgelegt.

Der GVG Abteilauf Brauweiler wird damit in diesem besonderen Jahr 2020 als „Halloween-Edition“ in die Historie der Veranstaltung eingehen. Dem Thema angemessen werden die verschiedenen Laufdisziplinen vom Nachmittag an bis in die Dämmerung stattfinden und rundum die Laufstrecke im beleuchteten Abteipark schaurig-schön mit Fackeln, einem gruseligen Kostümlauf sowie passender Kinderanimation ergänzt. Viele Laufbegeisterte aus der Region freuen sich nun gemeinsam mit dem bunt gemischten Läufer*innenfeld auf dem Rundkurs starten zu können.

Um den Lauf am eigentlich geplanten Termin zu würdigen, fand dem Abteilauf zu Ehren am Sonntag ein spontan durch den Lauftreff des TuS Brauweiler initiierter Trainingslauf auf der Wettkampfstrecke statt. Eine Gruppe von passionierten Sportler*innen lief stellvertretend für alle bereits gemeldeten Teilnehmer*innen des GVG Abteilaufs unter Einhaltung der Abstandsregelung um die Abtei und steigerte somit die Vorfreude auf die gruselige „Halloween-Edition“ in knapp vier Monaten.

„Da es nun durch die gesetzlichen Lockerungen wieder möglich ist einen solchen Ehrenlauf kurzfristig ins Leben zu rufen und am eigentlichen Termin des Abteilaufs stattfinden zu lassen, unterstützen wir diese Idee sehr gern und nehmen ebenso als Läufer*innen teil. Außerdem freuen wir uns auf eine ganz besondere und außergewöhnliche Laufveranstaltung am 31. Oktober, die unter dem Halloween-Motto definitiv ein absolutes Highlight in der Historie des Abteilaufs darstellen wird“, so Sven Frese von König Event Marketing.

Kaffee Klatsch mit Manfred Jasmund

Im Kaffee Klatsch ist diese Woche Manfred Jasmund. Er ist Fotograf aus Köln und hat sein Studio in Stommeln. Aber es geht nicht um Fotografie. Manfred stellt Manuel sein Projekt „Faces of Depression“ vor. Wieso es dazu kam und warum es Manfred so wichtig ist, erzählt er uns im Kaffee Klatsch am Freitag um 19 Uhr und in der Wiederholung am Sonntag um 14 Uhr. Zu sehen gibt es das Projekt auf https://www.jasmund-photo.de/. Weitere Infos kann man bei Instagram (jasmundphoto) und Facebook (Jasmund-Photo) finden.

Seniorenbeirat: Wahlvorschläge bis 20. Juli 2020 einreichen

Am Sonntag, 13. September 2020, findet die Wahl zum Seniorenbeirat der Stadt Pulheim statt. Wahlvorschläge können schriftlich noch bis Montag, 20. Juli 2020, unter Angabe der vollständigen Personalien und der Berufsbezeichnung beim Wahlamt der Stadt Pulheim, Alte Kölner Straße 26, 50259 Pulheim, eingereicht werden. Gewählt werden können nur Einwohnerinnen und Einwohner, die das 60. Lebensjahr vollendet haben und in dem Stadtteil wohnen, für den sie sich zur Wahl stellen (bei mehreren Wohnungen gilt die im Melderegister eingetragene Hauptwohnung).
Es werden zwölf Mitglieder gewählt, die sich wie folgt auf die Stadtteile verteilen:
• Pulheim, Orr: 5 Mitglieder
• Brauweiler, Dansweiler, Freimersdorf: 3 Mitglieder
• Stommeln, Stommelerbusch, Ingendorf: 2 Mitglieder
• Sinnersdorf: 1 Mitglied
• Geyen, Sinthern, Manstedten: 1 Mitglied
Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen aller über 60-jährigen Pulheimer Bürgerinnen und Bürger. Er arbeitet überparteilich und überkonfessionell. Die Amtszeit beträgt fünf Jahre. Wahlberechtigt sind alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Pulheim, die am Wahltag das 60. Lebensjahr vollendet haben.
Informationen über die Aufgaben sowie über die Aktionen und Tätigkeiten des amtierenden Seniorenbeirates können über die Homepage des Beirates unter www.seniorenbeirat-pulheim.de abgerufen werden.
Für weitergehende Auskünfte stehen Rolf Behrmann, Vorsitzender des Seniorenbeirates, unter 02234-84307 sowie Barbara Vollmer, Seniorenbeauftragte der Stadt Pulheim, unter 02238-808186 zur Verfügung.

Eine Fotokamera geht durch Dansweiler spazieren

Ja, ein Fotoapparat geht auf Wanderung durch Dansweiler. Es ist ein Experiment. Jede(r), zu dem die Kamera kommt, soll ein oder zwei Bilder machen und die Kamera dann weitergeben. Die Kamera möchte aber in Dansweiler bleiben, damit sie auch den Weg nach Hause findet. Der letzte Mitwirkende möchte die Kamera bei uns abgeben, Franz-Wenzeler-Str. 2a in Danweiler. Wenn alles klappt, dann kann man die Fotos irgendwann auf dem Blog sehen. Vielen Dank an alle Mitwirkenden.

Home Work – Home Office? – BVP fordert Tempo bei Digitalisierung an Pulheims Schulen

Die vergangenen Wochen der Schulschließungen und des Präsenzunterrichts infolge der Corona-Pandemie haben gezeigt, dass es an den Pulheimer Schulen an einer funktionierenden digitalen Infrastruktur, schnellem Internet, den geeigneten Lernplattformen und nicht zuletzt an Endgeräten auch für die Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht über entsprechende Geräte verfügen, mangelt. So entstehen möglicherweise massive Lücken in der Bildung und Bildungsungerechtigkeiten. „Die Entwicklung eines IT-Konzepts für unsere Schulen wurde bereits 2014 beschlossen – getan hat sich in der gesamten Legislaturperiode von schwarz-grün so gut wie nichts. Fast 6 Jahre wurden verschlafen und das fällt uns jetzt gewaltig auf die Füße!“, so Birgit Liste-Partsch.
Der BVP ist daher der Auffassung, dass die Zeit der Sommerferien dringend genutzt werden muss, um Pulheims Schulen fit für das Lernen auf Distanz zu machen.
Für die kommende Ratssitzung am 23.06.2020 hat der BVP daher beantragt, dass die Stadt die Zeit der Sommerferien nutzt, um den Schulen nach den Ferien geeignete Lernplattformen für den Unterricht zur Verfügung stellen zu können und möglichst kurzfristig für schnelle Internetverbindungen an unseren Schulen sorgt. Zudem soll die Stadt als Schulträger dafür sorgen, dass allen Schülerinnen und Schülern, denen aufgrund fehlender digitaler Endgeräte ein Lernen auf Distanz nicht oder kaum möglich ist, Leihgeräte zur Verfügung gestellt oder alternativ Arbeitsräume geschaffen werden, welche über digitale Endgeräte, ein leistungsstarkes LAN und Möglichkeiten zum Drucken verfügen.

„Wir können nicht wie vom Kämmerer vorgeschlagen bis zur Fertigstellung und Präsentation des Medienentwicklungsplans warten, welcher nach seinen Ausführungen „erst nach den Sommerferien, aber noch in diesem Jahr“ vorgestellt werden soll“, so die Fraktionsvorsitzende und Bürgermeisterkandidatin Birgit Liste-Partsch. „Für uns hat es absolute Priorität, dass die Digitalisierung endlich Einzug in unsere Schulen hält und unsere Schülerinnen und Schüler nicht digital abgehängt werden! Die Krise zeigt mehr als deutlich, dass wir kurzfristig abgestimmte Lernplattformen, eine moderne Infrastruktur für die Schulen und die notwendigen Endgeräte für alle am Lernprozess Beteiligten dringend benötigen Es ist bereits fünf nach zwölf!“

Freitag ist Kaffee Klatsch Tag, Freitag ist Berufsausbildungsberatung!

Zu Gast im Kaffee Klatsch ist Alexander Dietz von der Handwerkskammer München. Er ist dort für die Nachwuchsförderung zuständig. In der aktuellen Sendung geht es um die Berufsausbildung. „Was kommt nach der Schule“ bespricht Alexander Dietz mit Manuel Zeh. Zu hören ist die Sendung am heutigen Freitag um 19 Uhr und am Sonntag in der Wiederholung um 14 Uhr auf Antenne Pulheim 97,2 MHz oder im Stream.

Bürgermeister-Sprechstunde findet wieder online statt

Auch die nächste Bürgermeister-Sprechstunde findet online statt: Am Mittwoch, 10. Juni 2020, können Bürgerinnen und Bürger wieder via Internet mit Bürgermeister Frank Keppeler sprechen. Wer Interesse hat, muss sich zuvor anmelden und erhält dann per E-Mail die genaue Uhrzeit sowie einen Internet-Link zur Videokonferenz, die von 17 Uhr bis 18.30 Uhr stattfindet.
Die Anmeldungen werden per E-Mail unter buergermeister@pulheim.de bis Dienstag, 9. Juni 2020, entgegengenommen.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2020 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien