Archiv für die Kategorie „Dansweiler“

Eine Fotokamera geht durch Dansweiler spazieren

Ja, ein Fotoapparat geht auf Wanderung durch Dansweiler. Es ist ein Experiment. Jede(r), zu dem die Kamera kommt, soll ein oder zwei Bilder machen und die Kamera dann weitergeben. Die Kamera möchte aber in Dansweiler bleiben, damit sie auch den Weg nach Hause findet. Der letzte Mitwirkende möchte die Kamera bei uns abgeben, Franz-Wenzeler-Str. 2a in Danweiler. Wenn alles klappt, dann kann man die Fotos irgendwann auf dem Blog sehen. Vielen Dank an alle Mitwirkenden.

Dansweiler Verkehr

Jetzt ist es dicht, die Marienstraße zwischen Dansweiler und den Vierwinden. Wir hatten es ja schon angekündigt.

Sanierung zwischen Bergheim-Glessen und Pulheim-Dansweiler

Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel wird auf der L 91, Marienstraße, zwischen Bergheim Glessen und dem Abzweig K 25, Bernhardstraße, dringend notwendige Sanierungsarbeiten im Bereich der Fahrbahn und des Radweges durchführen. Für die Arbeiten wird die L 91 zwischen Glessen und der K 25 für den Durchgansverkehr voll gesperrt. Eine Umleitung ist über die K 25, Bernhardstraße, und die L 213 eingerichtet.
Der erste Sanierungsabschnitt zwischen Pulheim-Dansweiler und der K 25 wird ab Mittwoch (27.5.) bis voraussichtlich Montag (29.6.) saniert. Anschließend wird während der Sommerferien der Abschnitt zwischen Dansweiler und Glessen saniert.

Schadstoffmobil ist wieder im Einsatz

Das Schadstoffmobil ist wieder im Einsatz: Ab kommendem Samstag, 9. Mai 2020, wird die Annahme von Schadstoffen und Elektrokleingeräten wieder aufgenommen. Es gelten die im städtischen Abfallkalender https://www.pulheim.de/rat-und-verwaltung/abfallkalender-2020/?id=19447 veröffentlichten Termine und Uhrzeiten – am Samstag erfolgt die Abholung in Brauweiler und Dansweiler. Um Warteschlangen zu minimieren, werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten zu warten, bis das Schadstoffmobil in ihrem Stadtteil Station macht.
Darüber hinaus können auch Renovierungsabfälle wieder abgegeben werden. Diese Möglichkeit ist im Abfallkalender mit einem Container gekennzeichnet:
• Die Annahmestelle für Brauweiler, Dansweiler Freimersdorf, Sinthern, Geyen und Manstedten ist der Schützenplatz in Brauweiler.
• Die Annahmestelle für Pulheim und Orr ist der Schützenplatz in Pulheim.
• Die Annahmestelle für Sinnersdorf, Stommelerbusch und Stommeln ist der Parkplatz an der Aquarena.
Grundsätzlich gilt: Aus Infektionsschutzgründen muss bei jeder Anlieferung eine Maske getragen werden, die Nase sowie Mund bedeckt. Die Abstandsregeln müssen eingehalten werden.
Das PAZ-Abfallberatungsbüro ist ebenfalls wieder geöffnet. Auch hier gilt: Besuch nur mit Maske und unter Einhaltung der Abstandsregeln.

Dansweiler: Parken im absoluten Halteverbot

Es ist mal wieder soweit, der Pulheimer Bauhof parkt in Dansweiler auf der „Alte Kirchstraße“ verkehrsgefährdend im absoluten Halteverbot Ecke Friedenstraße. Kein Autofahrer kann weder von der „Alte Kirchstraße“ noch von der Friedenstraße auf die Einmündung reinschauen. Wenn ich so parke, dann wird es richtig teuer. Aber die Stadt Pulheim und deren Mitarbeiter sind ja gleicher (in Anlehnung an „Aufstand der Tiere“) als die anderen. An die Verwaltung der Stadt Pulheim, teilt den Mitarbeitern mit, dass sie das zu unterlassen haben und zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer einfach ein paar Meter weiter in der „Alte Kirchstraße“ parken sollen. Hier gilt zwar auch noch das absolute Halteverbot aber es gibt dort keine Gefährdung. §35 (1) sagt, dass nur Fahrzeuge der Bundeswehr, die Bundespolizei, die Feuerwehr, die Polizei und der Zolldienst von den Verkehrsvorschriften befreit sind. $35 (8) Die Sonderrechte dürfen nur unter gebührender Berücksichtigung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ausgeübt werden.

So sieht es im Dansweiler Wald aus


Apropos, die Verantwortung in die Hände der Bürger legen…funktioniert im Wald in Dansweiler/Königsdorf irgendwie nicht. Sind es die Asozialen oder die verwöhnten reichen Bübchen, die aufs Pfand nicht angewiesen sind? Dieser Wald wird im Moment als Müllkippe genutzt. An die weggeworfen Taschentücher und Küchenpapiere hat man sich schon gewöhnt, von weggeworfen Kippen und verwaisten Grillplätzen ganz zu schweigen. Aber das hier von Sonntagmorgen setzt nochmal die Sahne obendrauf. Tabakreste, Feuerzeuge, Bierkasten und Sixpackkartons. Geht mir hier jetzt zu weit. Es scheint auch nur wenige zu stören. Was ist los mit Euch? Der Wald gehört allen, er wird von allen gerne genutzt, dann behandelt ihn auch so, dass alle sich wohlfühlen!

Kindertagesstätten: Kreative Aktionen als Zeichen der Verbundenheit

Schatzsuchen, Steinketten und Co. stärken das Gemeinschaftsgefühl

Seit vielen Wochen haben die Kindertagesstätten, die Kindertagespflege und der Offene Ganztag nur für eine Notbetreuung während der Coronavirus-Pandemie geöffnet. „Ich weiß, dass Familien in dieser Krise besonders betroffen sind und täglich große Herausforderungen meistern“, sagt Bürgermeister Frank Keppeler. Wann die Einrichtungen ihre Türen wieder für alle Kinder öffnen können, ist noch nicht abzusehen. Auch die Erzieherinnen und Erzieher vermissen die Mädchen und Jungen: „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich zahlreiche kreative Aktionen ausgedacht, um mit den Kindern in Kontakt zu bleiben. So sorgen sie auch in Corona-Zeiten für ein Gemeinschaftsgefühl“, fügt er hinzu.
So hat das Team der Kita Pusteblume in Pulheim beispielsweise den Osterhasen tatkräftig unterstützt: Sie haben den Kindern nicht nur einen Brief mit Ausmalbildern, Backrezept und Liedtext geschickt, sondern auch allen ein kleines gefülltes Osternest vor die Haustür gelegt.
Die Kita Fliegenpilz hat in Dansweiler und Brauweiler Steine ausgelegt, die mit Fliegenpilzen bemalt waren. Dann sind die Familien eingeladen worden, sich auf Schatzsuche zu begeben. Die Fundorte können mit einem Foto dokumentiert oder auf einem Stadtplan eingetragen werden. So entstehen persönliche Alben über die erfolgreiche Schatzsuche. Übrigens: Die Steine sollen für andere Abenteurer liegen bleiben.
Auch die Pulheimer Kita Arche hat mit Regenbogen und Arche-Schriftzug bemalte Steine verteilt: Bei ihrem Spaziergang im Zentrum Pulheims können die kleinen Spürnasen auf die Jagd gehen, ein Foto von sich und den Miniaturfindlingen machen und dieses in den Kita-Briefkasten werfen. Wer Lust hat, kann auch selbst Steine bemalen. Diese können die Kinder dann an einem besonderen Ort ablegen: Vor der Kita ist ein Herz aus Steinen gestaltet, das immer weiterwächst.
Die Steinkette rund um die integrative Kita Farbklecks wird ebenfalls jeden Tag länger. Die Kleinen, die im Moment zu Hause bleiben müssen, malen fleißig Steine bunt an. Diese bringen sie dann zur Brauweiler Kita und verlängern somit die Steinkette.
Ob Einhorn oder Fernglas aus Toilettenpapierrollen, farbenfrohe Regenbogenbilder oder köstliche Schmetterlingskekse – die Kita Rappelkiste in Sinnersdorf hat auf der Homepage des Familienzentrums www.fzsinnersdorf.de eine Kreativwerkstatt mit wöchentlich wechselnden Bastel-und Malanleitungen sowie Rezepten eingerichtet.
Notbetreuung für Kinder ausgebaut
Weitere Berufsgruppen können seit gestern Notbetreuungsplätze in den Kindertagesstätten, der Tagespflege oder in den Schulen für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 6 in Anspruch nehmen. Die Auflistung, welche Berufsgruppen als systemrelevant eingestuft werden und unter diese Regelung fallen, ist unter www.corona.pulheim.de zu finden.

Feuer bald auch in der Ville?

Ist es Ignoranz oder einfach nur Blödheit, im Moment ein Grillen zu veranstalten? Und das in der Nähe von extrem trockenem Holz, das sich rund um die Ville befindet. Nichts gelernt aus Gummersbach oder Venlo?

Noch schnell ein Ostergeschenk

Jetzt noch schnell ein Ostergeschenk? Bei uns gibt es noch ein paar Bilder. Es sind alles schwarz/weiß Fotos welche auf Baryt Papier vergrößert wurden und nachher auf MDF Platten aufgezogen wurden. Die Bilder sind 13 x 18 cm groß. Wenn Sie ein Bild haben möchten, dann schreiben Sie an info@brauweiler.net.

Natürliche Waldsperre oder Vorsehung?

Foto: Jürgen Latzke

Vielleicht eine Warnung an die, die vor der Coronaeit ihr Taschentuch woanders entsorgt haben?Bleibt dem Wald fern und bleibt zu Hause.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2020 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien