Heute tagt der Planungsausschuß um 18 Uhr

Das einzige Thema ist die „Stadterneuerung Abteipassage Brauweiler“ Es geht uns also alle an und wer sich aus erster Quelle informieren will, der sollte da heute Abend hingehen. Eine Bürgergruppe um Dr. Franke hat einen alternativen Vorschlag wie mit der Abteipassage umgegangen werden könnte. Dies wird aber nicht Thema heute sein.
Über diesen Alternativvorschlag kann man auf Facebook etwas finden und zwar hier.

Natürlich fliegt der Teebeutel

Wissenschaft macht Spaß! Ob fliegende Teebeutel, grüner Rotkohl oder im Dunkeln leuchtender Pudding! In dieser Veranstaltung werden Kindern und Eltern naturwissenschaftliche Phänomene spielerisch und mit Spaß vermittelt. In Kooperation mit dem Katholischen Bildungswerk Rhein-Erft veranstaltet evka-DAS ÖKUMENISCHE FAMILIENZENTRUM diesen experimentierfreudigen Vormittag in der Kath. Kita St. Martinus, Mathildenstrasse 16 in Sinthern am Samstag, dem 29. September in der Zeit von 10.00 – 12.15 Uhr. Die Veranstaltung ist geeignet für Kinder ab 4 Jahren. Der Kostenbeitrag liegt bei 5,00 Euro. Anmeldung und Informationen unter 02238/54721 oder kath.kita-sinthern@gmx.de. Anmeldeschluss ist der 21. September.

Jugendkulturnacht im Zahnrad

Am 29. September 2018 nimmt das DRK Kinder- und Jugendhaus Zahnrad zum zweiten Mal als eine von über 80 Institutionen in NRW bei der Jugendkulturnacht teil. Entsprechend der pädagogischen Idee des Projekts und der Intention des Hauses handelt es sich um ein Programm „von“ Jugendlichen „für“ Jugendliche.

Von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr wird das Zahnrad in der Abteipassage Brauweiler ein Interview in Form einer Speakerbox zu den Belangen, Sorgen und Interessen der Jugendlichen durchführen. Daneben finden Spielaktionen an Spielgeräten, Tischkicker, Livemusik sowie eine Kunstaktion mit Foliensticker statt.
Das Abendprogramm wird von 19:00 Uhr bis ca. 23:00 Uhr im Jugendhaus Zahnrad für weitere Stimmung sorgen. Neben der Präsentation der Interviewaufnahmen können die Jugendlichen in der Chillecke zusammenkommen, sich zu Diskussionsrunden treffen oder aktiv an der aufgerufenen langen Nacht der Spiele teilnehmen.
Das Team des Zahnrades freut sich auf eine rege Beteiligung.

Lesung Nora Bossong liest aus ihrem Buch »Rotlicht« (2017)

Nora Bossong

Alles begann mit dem roten Plüsch eines altmodischen Sexshops in Bremen. Als Kind traute sich Nora Bossong immer nur, ihn aus den Augenwinkeln zu betrachten. Als junge Frau aber wagt sie sich nun tief hinein in jene Geheimzone, in der Lust nackte Arbeit ist und unsere Leidenschaften und der Kapitalismus frontal aufeinanderprallen. Nora Bossong erkundet das Rotlichtmilieu. Dabei trifft sie harmlose Studenten bei Dildo-Präsentationen und altersweise Pornoproduzenten. Sie steht in den letzten heruntergekommenen Sexkinos und am Nudelsalat-Buffet eines Swingerclubs. Sie befragt Frauen vom Strich und für »Verrichtungsboxen« zuständige Verwaltungsangestellte. Was ist ihre eigene Rolle bei diesen wohlverwalteten Orgien? Mit funkelnder Beobachtungsgabe und essayistischer Eleganz erzählt Nora Bossong von einer Gesellschaft, die das Verruchte immer abwaschbarer gestaltet. Und stellt die Frage, warum eigentlich das alte plüschige Rotlichtmilieu genau wie seine modernen Entsprechungen die echte Wollust immer nur an den Mann bringen will – und niemals an die Frau.

Von Nora Bossong erschienen zuletzt bei Hanser der Gedichtband „Sommer vor den Mauern“ (2011), die Reportage „Schnelle Nummer“ (Hanser Box, 2014) sowie die Romane
„Gesellschaft mit beschränkter Haftung“ (2012) und „36,9 Grad“ (2015).
Sie wurde u. a. mit dem Peter-Huchel-Preis, dem Roswitha-Preis und dem Kunstpreis Berlin ausgezeichnet.

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 20 Uhr im Äbtesaal der Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstr. 19, 50259 Pulheim
Eintritt: 10 Euro / Mitgl. 8 Euro

Vorverkaufsstellen:
Bücherstube Brauweiler, Mathildenstraße 6, 50259 Pulheim, Tel. (0 22 34) 8 32 02
Buchladen Widdersdorf, Hauptstraße 37, 50859 Köln-Widdersdorf, Tel. (02 21) 5 06 07 92
Mayersche Buchhandlung Moewes, Venloer Str. 215, 50259 Pulheim, Tel. (0 22 38) 8 37 30
Buchhandlung WortReich, Aachener Straße 624, 50226 Frechen-Königsdorf,
Tel. (0 22 34) 2 01 62 26

Tel. Vorbestellung:
Büro: Freundeskreis Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstr. 19, 50259 Pulheim-Brauweiler Tel.
(0 22 34) 98 54 240, Fax: 0221 82 84 26 33, fab@lvr.de, www.abtei-brauweiler.de
Bürozeiten: Mo-Do 9:30 – 12 Uhr

Karten an der Abendkasse gibt es eine Stunde vor Beginn des Konzertes.

180 kleine Schottenröcke kämpften um den Stadtwerke Pulheim Pokal

Simon Bötjer von den Stadtwerken Pulheim überreichte gemeinsam mit Hanshugo Sürth den
Wanderpokal an die Kinder vom Clan Maria Königin. Foto: Stadtwerke Pulheim

Am Samstag bekamen die Zuschauer am Pulheimer Sportzentrum ungewöhnliche Disziplinen und außergewöhnliche Sportler zu sehen: Tauziehen, Baumstammslalom und Heusackwerfen waren nur drei der zehn schottischen Wettkämpfe der traditionellen Highland Games.
Bei den diesjährigen KITA-Highland Games kämpften rund 180 Kinder in 28 Clans aus 11 Pulheimer Kindertagesstätten mit viel Ehrgeiz und noch mehr Spaß um den Sieg.

Als stolze Gewinner nahmen die Kinder vom Clan Maria Königin der Kath. Kita Maria Königin des Friedens aus Dansweiler den Wanderpokal entgegen, den die Stadtwerke Pulheim zu diesem Anlass seit 5 Jahren stiften. Auf Platz 2 landete der Clan Fliegenpilz von der Kita Fliegenpilz aus Dansweiler und den 3. Platz erkämpfte sich der Clan Mc Räppel der Kita Rappelkiste aus Sinnersdorf.

„Dass jedes Jahr mehr und mehr kleine Schotten mit so viel Leidenschaft und Spaß an diesem außergewöhnlichen Sportevent teilnehmen, freut uns sehr.“ erklärt Simon Bötjer von den Stadtwerken Pulheim.

Auch die Eltern der kleinen Kiltträger durften nach Abschluss des Wettkampfs in einem spektakulären Tauziehen ihr Können beweisen und wurden lautstark von den Kindern angefeuert.

Organisiert wird die Veranstaltung von den Pulheimer Highlander um Hanshugo Sürth mit der tatkräftigen Unterstützung von Highlander-Vereinen aus ganz NRW.

Weltkindertagsfest 2018 mit buntem Programm

Am Samstag, 22. September, 10 bis 15 Uhr, lädt das Jugendamt Kinder und Familien zum diesjährigen Weltkindertagsfest auf den Vorplatz des Kultur- und Medienzentrums ein. Neben Infoständen der Familienzentren und des Jugendamtes präsentieren sich weitere Akteure der Kinder- und Jugendarbeit. Die Jugendfeuerwehr lädt ein, ein Einsatzfahrzeug zu erkunden und am Stand des Kinderwaldes wird mit Naturmaterialien gebastelt. Für Spielspaß sorgt das Spielezelt des Kinder- und Jugendhauses Zahnrad. Das Jugendzentrum Pogo wird die Hüpfburg aufblasen. Ein Kettcar-Rennen kann man am Stand der Spielplatzkommission gewinnen. Getanzt werden kann bei der ZumbaKids-Mittanz-Aktion. Kleinere Sportangebote bietet der TuS Brauweiler an. Wer es lieber nass mag, geht bei der DLRG auf Unterwasser-Schatzsuche. Die Kammeroper Köln informiert über ihr Programm und lädt zu einer Tombola ein. Die Polizei kommt mit einem Einsatzfahrzeug vorbei.
Für Eltern gibt es in diesem Jahr das „offene Elternforum“ in den Räumen der Erziehungsberatungsstelle. Experten vom JFC Medienzentrum Köln stehen für Fragen rund um das Thema „Smartphone, WhatsApp, Instagram & Co“ zur Verfügung.
Im Rahmen der Veranstaltung organisiert das Jugendamt einen Kindertrödelmarkt. Kinder können überzählige Spielsachen und Anziehsachen verkaufen. Die Standgebühr zugunsten des Fonds Cents für Pänz kostet 5 Euro. Einen Stand kann man per E-Mail bianca.kremp@pulheim.de anmelden. Wenn der Hunger kommt, hat man die Auswahl zwischen Grillwurst, Waffeln und Muffins. Für Getränke ist ebenfalls gesorgt. Abgerundet wird die Veranstaltung durch den Auftritt von „Clown Olli“. Weitere Informationen erteilt das Jugendamt, Telefon 02238-808-311

Schuljahr 2019/ 2020 – Schulpflichtige Kinder anmelden

Das Anmeldeverfahren für die Pulheimer Grundschulen für das Schuljahr 2019/ 2020 findet von Montag, 24. September, bis Donnerstag, 15. November, statt. Die Schulen legen die Termine innerhalb dieses Zeitraumes individuell fest. Alle Kinder, die zwischen dem 1. Oktober 2012 und 30. September 2013 geboren sind, werden am 1. August 2019 schulpflichtig. Die Eltern sind von der Schulverwaltung angeschrieben worden. Sie haben die freie Auswahl, an welche Schule sie ihr Kind anmelden möchten. Die Schulleitungen entscheiden im Rahmen freier Kapazitäten über die Aufnahme. Jede Schule hat ein eigenes Schulprogramm. Die Schulen führen Informationsabende oder Tage der Offenen Tür durch, um über ihre jeweiligen Programme zu informieren. Die Termine gehen den Eltern zusammen mit den Anmeldeunterlagen von der Schulverwaltung zu. Zum Anmeldetermin sollen die Kinder mitgebracht werden; mitzubringen sind außerdem eine Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch.
Kinder, die nach dem 30. September 2013 geboren sind, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten in die Schule aufgenommen werden. Die Schulleitungen entscheiden in solchen Fällen, ob die erforderliche Reife vorhanden ist. Zudem finden amtsärztliche Untersuchungen statt. Die Termine werden den Eltern von den jeweiligen Schulen mitgeteilt. 

Grundschulen der Stadt Pulheim Das Sekretariat ist zu den folgenden Zeiten erreichbar: 9.00 –11.00 Uhr
1. Für die Ev. Grundschule Pulheim, Auweilerstraße 11
Rektorin: Frau Opp
Tel. : 02238-9654911, Schulsekretärin: Frau Schwabach-Jakob
Tag der offenen Tür und Info-Veranstaltung: 22.09.2018, 09.00 – 11.30 Uhr

2. Für die Kath. Grundschule Pulheim, Bachstraße 11
Rektorin: Frau Klein
Tel. : 02238-9655911, Schulsekretärin: Frau Heer
Informationsabend: 26.09.2018, 20.00 Uhr
Markttag: 09.09.2018, 08.00 – 11.00 Uhr

3. Für die Kath. Grundschule Pulheim, Buschweg 45
Rektor: Frau Spohr (komm.)
Tel. : 02238-4616329, Schulsekretärin: Frau von Piechowski
Tag der offenen Tür: 20.09.2018, 09.00 – 11.00 Uhr
(für die Eltern der Schulneulinge)

4. Für die Gem.-Grundschule Sinnersdorf, Kölner Straße 93
Rektorin: Frau Maibom-Taranowski
Tel. : 02238-7602, Schulsekretärin: Frau Renner
Informationsabend: 13.09.2018, 19.30 Uhr
Hospitationen: 17. und 18.09.2018, 08.45 Uhr – 09.30 Uhr, nach vorh. telef. Vereinbarung

5. Für die Gem.-Grundschule Stommeln, Christinastraße 3
Rektor: Herr Klann
Tel. : 02238-3668, Schulsekretärin: Frau Graß
Informationsabend: 02.10.2018, 20.00 Uhr
Tag der offenen Tür: 29.09.2018, 08.00 – 11.30 Uhr

6. Für die Kath. Grundschule Stommeln, An der Kopfbuche 1
Rektorin: Frau Brill (komm.)
Tel.: 02238-3658, Schulsekretärin: Frau Lang
Tag der offenen Tür: 29.09.2018, 09.00 – 11.00 Uhr (Kinder und Eltern)
Hospitationen („Gläserne Schule“) 24. – 28.09.2018, nach vorh. telef. Vereinbarung

7. Für die Gem.-Grundschule Brauweiler, Mathildenstraße 22
Rektorin: Frau Gäntgen-Kost
Tel. : 02234-81423, Schulsekretärin: Frau Ramrath
Informationsabend: 10.09.2018, 20.00 Uhr
Tag der offenen Tür: 06.10.2018, 8.30 – 12.00 Uhr

8. Für die Gem.-Grundschule Dansweiler, Zehnthofstraße 14
Rektor: Herr Kaiser (komm.)
Tel. : 02234-82331, Schulsekretärin: Frau Bädorf
Informationsabend: 13.09.2018, 20.00 Uhr
Tag der offenen Tür: 29.09.2018, 09.00 Uhr – 13.15 Uhr

9. Für die Gem.-Grundschule Sinthern/Geyen, Am Fronhof 10
Rektorin: Frau Feld
Tel. : 02238-46871111, Schulsekretärin: Frau Köhler
Tag der offenen Tür: 21.09.2018, 09.00 – 11.00 Uhr (nur für Eltern)
Infoveranstaltung zur OGS im Anschluss (11.00 bis 12.00 Uhr)

BVP stellt Antrag auf Erhalt und Versetzung der Bedarfsampel „Ehrenfriedstraße“ und möchte sichere Verkehrsführung für Radfahrer

Die Fraktion des Bürgervereins Pulheim hat für den Erhalt der Verkehrssicherheit in Brauweiler folgenden Antrag für die entsprechenden Fachausschüsse gestellt.

1. Die Verwaltung wird aufgefordert mit dem Rhein-Erft-Kreis in Kontakt zu treten und gemeinsam Möglichkeiten zu prüfen, die Bedarfsampel an der Ehrenfriedstraße nach Fertigstellung des Guidelplatzes in nördliche Richtung zu versetzen, um so dem Wunsch zahlreicher Bürgerinnen und Bürger auf Erhalt der Ampelanlage als Querungshilfe nachzukommen, und dennoch das Gesamtambiente des neuen Guidelplatzes zu ermöglichen.

2. Darüber hinaus wird die Verwaltung gebeten, gemeinsam mit dem Kreis nach einer geeigneten und sicheren Führung des Radverkehrs auf der Ehrenfriedstraße zu suchen und diese umzusetzen.

„Die Entwürfe über die künftige Ausgestaltung des Guidelplatzes trafen auf der städtischen Informationsveranstaltung am 06.09.2018 auf breite Zustimmung der Bürgerinnen und Bürger. Sorgen machen sich viele Anwohner jedoch wegen des geplanten Wegfalls der Bedarfsampel, die derzeit ein sicheres Überqueren der Ehrenfriedstraße in Höhe der Abtei ermöglicht. Wenn künftig lediglich eine Querung zwischen den Berliner Kissen (Bremsschwellen) vor der Prälatur möglich ist, stellt dies in den Augen vieler Anwohner eine unnötige Gefahrenquelle dar. Senioren, Menschen mit Handicap, Pendler und Schülerströme (Nutzer des Busverkehrs) sind auf eine sichere Querung angewiesen. Das Kopfsteinpflaster, welches bei einer Überquerung vor der Prälatur begangen werden müsste, ist weder für Rollatoren noch Rollstuhlfahrer oder gehbehinderte Menschen geeignet. Daher hält der BVP eine Versetzung der Ampelanlage in nördliche Richtung für sinnvoll“, so die Fraktionsvorsitzende Birgit Liste-Partsch.

„Für die Radfahrer wirft die geplante Engstelle vor der Prälatur Fragen auf. Daher möchten wir, dass die Verwaltung prüft, welche Möglichkeiten es nicht nur vor der Prälatur – z. B. durch ein Führen des Radweges hinter den verengenden Pollern -, sondern auf der gesamten Ehrenfriedstraße gibt, um den Radverkehr sicher zu führen, auch im Hinblick auf den geplanten Bau des Kreisels. Pulheim bezeichnet sich als fahrradfreundliche Stadt und sollte daher auch im Sinne der fahrradfahrenden Bevölkerung entsprechende Maßnahmen ergreifen“, so Liste-Partsch weiter.

Planungsausschuss

Am Mittwoch, 19. September, 18 Uhr, findet im Ratssaal des Rathauses die 22. Sitzung des Planungsausschusses der Stadt Pulheim statt. Zum Tagesordnungspunkt 8 zum Thema „Ultranet“ wird darauf hingewiesen, dass die Vertreter der Bundesnetzagentur und der Firma Amprion bereits in der Sitzung des Umweltausschusses am Mittwoch, 12. September, über das Thema berichten. Eine weitere Teilnahme der Vertreter an der Sitzung des Planungsausschusses ist nicht vorgesehen.
Weiterhin auf der Tagesordnung stehen u.a. die Themen Abteipassage und Rahmenplanung und integriertes Stadtentwicklungskonzept für die Ortsmitte Brauweiler.

Erstlesetüten für alle Schulanfänger

Die 72 Schulanfängerinnen und Schulanfänger in der Dietrich-Bonhoeffer-Schule freuen sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Elke Odendahl, Stefanie Anselm, Jennifer Hahn, Anastazia Derek, Schulleiterin Yvonne Opp und Schulhausmeister Gottfried Ecker über die von Bürgermeister Frank Keppeler, Uwe Zaar, Ingrid Ley, Rita Markus-Schmitz, Rosemarie Katzenbach, Manfred Gerten sowie Ingrid Wolff verteilten Erstlesetüten. Foto: Stadt Pulheim

In der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Pulheim haben Bürgermeister Frank Keppeler, Schuldezernent Uwe Zaar, Ingrid Ley vom Fördervereinsvorstand der Stadtbücherei, Rita Markus-Schmitz, Leiterin der Kreissparkassendirektion Rhein-Erft, Rosemarie Katzenbach, Kreissparkassen – Regionaldirektorin in Pulheim, Büchereileiter Manfred Gerten und Ingrid Wolff von den Pulheimer Stadtwerken die begehrten Erstlesetüten an die aufgeregten Jungen und Mädchen verteilt. Ganz besonders wies der Bürgermeister die Schülerinnen und Schüler der drei Eingangsklassen auf den Gutschein hin, der eine kostenfreie Mitgliedschaft für ein Jahr in der Stadtbücherei Pulheim gewährt. Frank Keppeler wörtlich: „Damit bekommen die Kinder Zugang zu dem hervorragenden Angebot an altersgerechten Büchern und Medien in unserer Bücherei.“ Schulleiterin Yvonne Opp bedankte sich im Namen der Schule für die großzügige Spende.
Die Aktion ist nach Auskunft von Büchereileiter Manfred Gerten nur dank der Unterstützung von Sponsoren möglich. Jede Erstlesetüte hat einen geschätzten Gegenwert von fast 30 Euro. Sie enthalten einen Gutschein für ein Jahr kostenlose Nutzung der Stadtbücherei (vom Förderverein Stadtbücherei), vier Kinderzeitschriften (von der Firma Leverdy), eine Butterbrotdose, eine Dokumentenmappe, ein Magnetlesezeichen (von der Kreissparkasse), ein Schreibutensilien-Set (Lineal, Stifte, Spitzer, Radiergummi von den Stadtwerken Pulheim), eine Warnweste (vom Autohaus Badziong), ein Päckchen Heftpflaster (von der Kronen-Apotheke), eine Mobilitätsfibel, (VRS) und ein Flyer mit Informationen über die Büchereien in Pulheim.
In den übrigen Grundschulen werden die Erstlesetüten an den Elternabenden den Vätern und Müttern übergeben.
Der Förderverein organisiert seit vielen Jahren auf ehrenamtlicher Basis Lesestunden in Pulheimer Kindergärten. Außerdem wird durch finanzielle Förderung der Medienbestand der Stadtbücherei kontinuierlich erweitert.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2018 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien