Archiv für April 2018

Korrektur: Freibad in der Aquarena öffnet am Samstag, 05. Mai

Pack die Badehose ein! Am Samstag, 05. Mai, 10 Uhr, wird das Freibad in der Aquarena in Pulheim-Stommeln für alle Schwimmerinnen, Schwimmer und Erholungssuchende geöffnet. Bis September besteht ausreichend Gelegenheit, die schmucke Freizeitoase zu nutzen (das Mitarbeiterteam ist für den Fall vorbereitet, dass es Anfang Mai sehr warm sein könnte und somit auch ein früherer Start in die Freibadsaison spontan möglich ist).
Das Freibad ist montags, mittwochs und freitags von 6.30 bis 20 Uhr und dienstags und donnerstags von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Samstags, sonntags und feiertags kann die Freibadanlage ebenfalls von 8 bis 20 Uhr besucht werden. Einlass wird bis eine Stunde vor Betriebsschluss gewährt.
Die Aquarena in Stommeln ist zentral gelegen und durch gute Verkehrswege angebunden (5 Minuten zum Bahnhof Stommeln). Parkplätze stehen in großer Zahl zur Verfügung.
Im Freibadbereich kann man vieles mehr tun als nur schwimmen oder planschen. Tischtennisplatten warten auf harte Schmetterbälle, Kleinfeldfußballplätze wollen stramme Torschüsse sehen, es gibt einen Beachvolleyballplatz, einen Kicker und einen Kinderspielplatz. Außerdem bieten die Liegewiesen ausreichend Platz. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Ein Kiosk ist auf die Wünsche der Besucherinnen und Besucher eingestellt und bietet Getränke und Speisen an.
Das Badepersonal ist zurzeit intensiv damit beschäftigt, die Anlage auf die Freibadesaison vorzubereiten.

Die Eintrittspreise hier klicken!

Pulheim Dansweiler: Drei Bewohner nach Wohnhausbrand verletzt – ein Feuerwehrmann verletzte sich auf der Anfahrt lebensgefährlich

Pulheim Dansweiler (ots) – Das Feuer ist am Mittwochabend (25. April) in einem Wohnhaus auf der Straße „Zum Sonnenberg“ ausgebrochen. Ein Feuerwehrmann stieß auf dem Weg zum Gerätehaus mit einem Autofahrer zusammen.

Im Dachgeschoss des Wohnhauses bemerkte eine 16-Jährige gegen 21:00 Uhr den Brand und rief ihre Mutter (44). Diese verständigte die Einsatzkräfte und löschte das Feuer vor deren Eintreffen mit einem Feuerlöscher.

Mutter und Tochter zogen sich leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte versorgten sie und den 9-jährigen Sohn, der sich ebenfalls im Haus befand, in einem Rettungswagen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Es erfolgte eine Alarmierung der Feuerwehr aufgrund des Brandes. Ein alarmierter 57-jähriger freiwilliger Feuerwehrmann war auf der Anfahrt zum Gerätehaus. Um 21:15 Uhr fuhr er mit seinem Fahrrad auf der Manstedtener Straße in Richtung Burgstraße. Nach Zeugenangaben passierte er die Burgstraße trotz roter Ampel. Ein Autofahrer (32) bog zeitgleich bei Grünlicht von der Burgstraße nach rechts in die Manstedtener Straße ab und stieß mit dem 57-Jährigen zusammen. Der Radfahrer zog sich bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen zu. Bei dem 32-jährigen Autofahrer handelte es sich ebenfalls um einen Feuerwehrmann auf dem Weg zum Gerätehaus. Er leistete vor Ort sofort Erste Hilfe. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in eine Klinik. Polizisten sperrten die Unfallörtlichkeit für die Dauer der Unfallaufnahme. (wp)

Der Kaffee Klatsch, diesmal aus Dansweiler

Thomas Müller vom Tambourcorps Edelweiß Dansweiler erzählt uns beim Kaffee Klatsch vom großen Frühlingsfest am 1.Mai auf dem Schulhof der Grundschule in Dansweiler und lässt uns hinter die Kulissen des Traditions Vereins gucken. Zu hören am Freitag von 19-20 Uhr und am Sonntag von 13-14 Uhr. Wie immer zu hören in Pulheim auf UKW 97,2 und im Internet www.antennepulheim.de.

Besondere Form bürgerschaftlichen Engagements

Gemeinsam mit Ingrid Weiss, Herbert Bockwinkel, Gabriele Miller-Staudt, Barbara Vollmer und Christoph Barth (v.li.) hat Bürgermeister Frank Keppeler die Ausstellung eröffnet.

Die Wanderausstellung „Selbsthilfe.Gruppen.Leben“ aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Selbsthilfebüros des Rhein-Erft-Kreises ist nach der Eröffnung durch Bürgermeister Frank Keppeler bis Freitag, 18. Mai, im Foyer des Rathauses zu sehen. Sie zeigt die Vielfalt der Selbsthilfe im Rhein-Erft-Kreis und stellt verschiedene Selbsthilfegruppen in Pulheim und Umgebung vor. Die Eröffnungsveranstaltung ist von Christoph Barth von der Musikschule La Musica musikalisch begleitet worden.
In seiner Begrüßungsrede machte Bürgermeister Frank Keppeler deutlich, dass Menschen in Selbsthilfegruppen eine höhere Lebensqualität hätten, ihre Krankheiten oder ihre Probleme deutlich besser bewältigen könnten und das Gesundheits- und Sozialsystem gezielter und weniger oft in Anspruch nehmen würden. Der Bürgermeister wörtlich: „Ich freue mich auf viele hilfreiche Informationen und Hinweise. Dem Selbsthilfebüro Rhein-Erft-Kreis wünsche ich weiterhin viel Erfolg mit seinen wichtigen Angeboten. Der Seniorenbeauftragten Barbara Vollmer danke ich für die Unterstützung bei der Organisation der Ausstellung in unserem Rathaus.“ Diesen Beitrag weiterlesen »

Vortrag in der Reihe „Kulturregion Rheinland“: 60 Jahre LVR-Freilichtmuseum Kommern – Ein Blick zurück

Museumsleiter Dr. Josef Mangold referiert in der Reihe „Kulturregion Rheinland“

Am 26. März 1958 läuteten in Kommern die Kirchenglocken: Gerade hatte die Landschaftsversammlung Rheinland beschlossen, das Rheinische Freilichtmuseum auf dem Kahlenbusch bei Kommern zu errichten. Seither wurde „Kommern“ zum Inbegriff für eines der größten und innovativsten Freilichtmuseen in Europa.
Heute sind, eingebettet in die Landschaft, umgeben von Wiesen, Gärten und bewirtschafteten Feldern 75 originale Gebäude aus den vergangenen 500 Jahren in den regional typischen Dorfzusammenhängen zu sehen. Der „Marktplatz Rheinland“ präsentiert mit der Gaststätte Watteler oder auch dem Quelle-Fertighaus die Veränderungen im Bauen und Wohnen, aber auch im Lebensgefühl der Nachkriegs- und Wirtschaftswunderzeit. Als Rheinisches Landesmuseum für Volkskunde bietet das Freilichtmuseum in Kommern verschiedene Ausstellungen mit einem speziellen Blick auf den Alltag der Rheinländerinnen und Rheinländer.
Den Vortrag hält Dr. Josef Mangold, seit 2007 Leiter des LVR-Freilichtmuseums Kommern. Unter seiner Leitung wurde 2010 mit dem Aufbau der neuen Baugruppe „Marktplatz Rheinland“ begonnen, die den Alltag der Menschen im Rheinland seit 1945 präsentiert. Das Museum erweitert damit seinen Präsen­tationszeitraum und widmet sich der jüngeren Vergangenheit und dem starken Wandel im Bauen und Wohnen im ländlichen Raum. Sieben originale Gebäude konnten bereits ins Museum transloziert werden. Eine Diasporakapelle des Bauhaus-Mitbegründers Otto Bartning aus dem Jahre 1951 ist derzeit im Aufbau.
Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Kulturregion Rheinland“ des LVR-Kulturzentrums Abtei Brauweiler. Sie nimmt Museen und Kultureinrichtungen im Rheinland in den Blick und informiert zugleich über das breite Spektrum der Kulturarbeit des Landschaftsverbandes Rheinland.

Mittwoch, 2. Mai, 18 Uhr, LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler, Äbtesaal,
Ehrenfriedstraße 19, Brauweiler.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Weitere Informationen im Internet www.abteibrauweiler.lvr.de

Bürgerhaushalt: Anmelden und mitmachen

230 Beiträge sind eingegangen

Anmelden und mitmachen! Bis zum 25. Mai können im Internet unter dem Motto „Geld fair teilen“ Vorschläge für Ausgaben, zum Sparen und für Einnahmen mit dem Link 
www.buergerhaushalt-pulheim.de eingegeben werden. Bislang liegen 230 Beiträge für den Bürgerhaushalt vor. Dabei sind Vorschläge, wie die Stadt Einnahmen erzielen könnte. Angeregt wird zum Beispiel, Parkraum für den Individualverkehr zu bewirtschaften, städtische Räume für Veranstaltungen zu vermieten oder Mittel für W-LAN Hotspots bei der EU zu beantragen. Um Geld zu sparen, könnten Einkaufskooperationen mit den Kommunen im Rhein-Erft-Kreis eingegangen werden. Vorgeschlagen wird auch, LED-Flutlicht auf Sportplätzen zu installieren, Ratsunterlagen elektronisch zu versenden oder den Pflegeaufwand von Pflanzbeeten (Kieselsteine anstatt Blumen) zu vermindern.
Bei Fragen kann man sich an die Koordinierungsstelle Bürgerhaushalt im Rathaus, Jennifer Ink und Christian Kirion, Telefon 02238/808214, wenden.

Meditationskurs im Café F

Am 08.05.2018 beginnt im Café F., Venloer Str. 135 in Pulheim wieder der beliebte Meditationskurs:
Selbstheilungskräfte anregen mit Hilfe der Engel
Dozentin: Astrid Zimpel, Sozialpädagogin, Heilpraktikerin

Lernen Sie durch meditative und energetische Methoden Ihre Wahrnehmung zu schulen
und die Engelenergie für sich wirken zu lassen. In uns ist alles angelegt, was wir benötigen, um heil zu werden. Die Engel helfen uns, Zugang dazu zu erhalten.
Hier erlernen Sie, wie Sie dies für sich nutzen können, damit Sie sich selbst heilen können und Ihr Leben glücklich meistern. Durch Engelmeditationen, Wahrnehmungsübungen und Lichtarbeit erweitern wir den Zugang zu uns selbst und können so persönliches Wachstum auf allen Ebenen entstehen lassen.

Dienstags, 08.05. – 12.06.2018, 19.30 – 21.00 Uhr
5 Termine. Beitrag 35 €
im Café F., Venloer Str. 135, 50259 Pulheim

Die Veranstaltung wird von der Paritätischen Akademie NRW veranstaltet unter Mitwirkung des F. e.V.

Jazzkonzert im Kaisersaal

Jazzkonzert
Lars Duppler
Solo-Programm „Naked“
Samstag, 05. Mai 2018, 20 Uhr, Kaisersaal


»Ich war nicht wirklich nackt. Ich hatte nur keine Kleider an«, soll Josephine Baker einmal gesagt haben. Der Pianist Lars Duppler, auch bekannt aus den Ensembles von Niels Klein, Jens Düppe und Nils Wülker, kehrt dieses Bonmot mit seinem ersten Solo-Programm jetzt um, er präsentiert sich bekleidet und trotzdem »naked«: »Ich wurde ganz pur auf mein Spiel zurückgeworfen, ohne das Feedback der Kollegen, ohne die Soli anderer Mitspieler oder einen taktgebenden Rhythmus von Bass und Schlagzeug«, meint Duppler. »Was natürlich sehr ehrlich ist, dabei etwas völlig Neues. Es war fast so, als würde man den ganzen Tag über nur die eigene Stimme auf dem Anrufbeantworter hören oder sich selbst nackt auf einem riesigen Plakat in der Innenstadt entdecken und mehrfach täglich daran vorbeifahren.«

Die Musik von »naked« offenbart dabei eine eindrucksvolle Tiefe und eine enorme Konzentration, die gleichermaßen begeistert und beruhigt. Lars Duppler entfaltet einen abwechslungsreichen Klang-Kosmos, der der Spätromantik ebenso nahe steht wie dem Jazz eines Paul Bley oder John Taylor.

Eintritt: 17 Euro / Mitgl. 12 Euro

Vorverkaufsstellen:
Bücherstube Brauweiler, Mathildenstraße 6, 50259 Pulheim, Tel. (0 22 34) 8 32 02
Buchladen Widdersdorf, Hauptstraße 37, 50859 Köln-Widdersdorf, Tel. (02 21) 5 06 07 92
Mayersche Buchhandlung Moewes, Venloer Str. 215, 50259 Pulheim, Tel. (0 22 38) 8 37 30
Buchhandlung WortReich, Aachener Straße 624, 50226 Frechen-Königsdorf,
Tel. (0 22 34) 2 01 62 26

Tel. Vorbestellung:
Büro: Freundeskreis Abtei Brauweiler, Ehrenfriedstr. 19, 50259 Pulheim-Brauweiler Tel.
(0 22 34) 98 54 240, Fax: 0221 82 84 26 33, fab@lvr.de, www.abtei-brauweiler.de
Bürozeiten: Mo-Do 9:30 – 12 Uhr

Karten an der Abendkasse gibt es eine Stunde vor Beginn des Konzertes

Amprion zieht Leiterseile der neuen Stromleitung bei Pulheim

(PM) – Der Dortmunder Übertragungsnetzbetreiber Amprion beginnt am Freitag, 27. April 2018, mit dem Seilzug entlang der neuen Stromleitung zwischen Rommerskirchen und Pulheim-Brauweiler. Zunächst bringt Amprion dieses Wochenende die Leiterseile auf der linken Seite der Strommaste zwischen Stommeln und Brauweiler an. Für die Arbeiten an der Leitung werden an mehreren Wochenenden bis Juli Straßen gesperrt.

In den vergangenen Monaten hat Amprion bereits Fundamente geschaffen und die Gittermasten teilweise oder komplett aufgestellt. An den neuen Masten bringt der Netzbetreiber nun Zug um Zug die Leiterseile an, durch die der Strom später fließen wird. Wo die Leitung Straßen kreuzt, kommen spezielle Gerüste zum Einsatz, um den fließenden Verkehr nicht zu gefährden. Die B59 bei Geyen und die Bergheimer Straße müssen während des Seilzuges komplett gesperrt werden. Die Sperrungen sind nur an Wochenenden vorgesehen. Eine Umleitung ist eingerichtet. In den kommenden Wochen werden die Masten einer daneben stehenden alten Stromleitung demontiert und abtransportiert. Bis Ende 2018 soll der Leitungsabschnitt in Betrieb gehen.

26 Strommasten weniger zwischen Rommerskirchen und Brauweiler

Für die in Bau befindliche Höchstspannungsfreileitung nutzt Amprion die Trassenräume der vorhandenen 110- und 220-kV-Freileitungen. Die alten Freileitungen werden zurückgebaut und die bestehenden 54 Masten durch 28 neue ersetzt, die höher ausfallen. Die Stromkreise der bisherigen 110-kV- und 220-kV-Freileitungen führt Amprion auf den neuen Masten der 380-kV-Freileitung mit. Auf diese Weise werden neue Betroffenheiten und die Auswirkungen auf Natur und Umwelt so gering wie möglich gehalten.

EnLAG Vorhaben 15

Die 380-kV-Freileitung ist ein Vorhaben des Energieleitungsausbaugesetzes (EnLAG), das die energiewirtschaftliche Notwendigkeit gesetzlich regelt. Die geplante Verbindung ist von besonderer Bedeutung für die Versorgungssicherheit Nordrhein-Westfalens und wird die Übertragungskapazität im nördlichen Rheinland erhöhen. Das ist aufgrund der zunehmenden Übertragung von Windenergie aus Nord- nach Süddeutschland und ergänzender regionaler Einspeisung von Kraftwerksleistung notwendig.

Repair-Café

Das nächste Reparatur- oder Repair-Café der Lokalen Agenda 21 in Pulheim findet am Samstag, 5. Mai, 11 bis 17 Uhr, im DRK Kinder- und Jugendhaus Zahnrad, Donatusstraße 43, in Brauweiler, statt. Mitgebracht werden können alle Dinge, die nicht funktionieren und die man tragen kann. Die Geräte sollten gereinigt sein.
Um Wartezeiten zu vermeiden, sollten sich Interessenten vorab einen Termin sichern. Anmeldungen sind per E-Mail rc@agenda21-pulheim.de möglich.
Der Besuch des Repair-Cafés ist kostenlos. Spenden sind willkommen. Wartezeiten werden bei Kaffee und Kuchen verkürzt.

Zahnrad Brauweiler
Hier gibt es das Kursprogramm 2018 1. Halbjahr als Download.
BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien