Archiv für die Kategorie „Brauchtum“

Das neue Dreigestirn 2020 aus Dansweiler

Nach dem 1. Dansweiler Damen-Dreigestirn der Session 2016/17 stellt der farbenfrohe Stammtisch „Süße Sahneschnittchen“ von 2009 nun sein zweites Dansweiler Dreigestirn – und so bunt, wie dieses, war noch kein Trifolium im „Reiterdorf“: Denn zum ersten Mal stellt der Stammtisch ein Dreigestirn, bei dem die drei Herren aus unterschiedlichen Vereinen kommen.

Günter „Günni“ Voelsgen, Prinzenführer des Dansweiler Damen-Dreigestirns, war in der Session 2016/17 so begeistert, dass er sich kurz darauf dazu entschied, auch mal Prinz in Dansweiler sein zu wollen und was läge da näher, als zum anstehenden Jubiläum.
Aber ohne Bauer und Jungfrau, gibt es kein Dreigestirn. Doch lange suchen musste er nicht, denn tatkräftige Unterstützung bei seinem Vorhaben bekommt er von Thomas Müller (1. Vorsitzender des Tambourcorps Edelweiß Dansweiler 1923 e.V.) und Michael Graf (Mitglied der KG „de Prummefunke us Weidenpesch“), die auch schon zum erweiterten Team des Damen-Dreigestirns gehörten und somit auch
schon „dreigestirnserprobt“ sind.
Angeführt werden die drei Herren, wie sollte es bei einem Damen-Stammtisch anders sein, von einer Frau: Janine „Nine“ Henk (Mitglied der KG Haufenlaufen von 1998 e.V.) wird die drei als Prinzenführerin durch die Kneipen und Säle der Region führen.
Unterstützt wird das Trifolium von den drei Adjutantinnen, die ebenfalls schon bekannt aus dem Damen-Dreigestirn sind: Elisabeth „Elli“ Schäfer (Schriftführerin der Süße Sahneschnittchen) wird sich um den Prinz kümmern. Stefanie „Steffi “ Müller (Vorsitzende der Süße Sahneschnittchen) steht dem Bauern zur Seite und mit Anna-Lena „Anna“ van Laak (Mitglied des TC Edelweiß) bekommt auch die Jungfrau Tatkräftige Unterstützung an die Seite gestellt.
Die Equipe besteht zudem noch aus Standartenträgerin Gabriele „Gabi“ Hannemann (Kassiererin), Ad- rian Wutke (Mitglied der KG Haufenlaufen) und Daniel Domröse als Fahrer sowie Klaus Schäfer (Mitglied der Süße Sahneschnittchen) als Fotograf.
Diese bunt-gemischte Truppe aus Mitgliedern der Sahneschnittchen, des TC Edelweiß, der KG Prummefunken und der KG Haufenlaufen wird in der kommenden Session das Reiterdorf Dansweiler und die Stadt Pulheim weit über die Stadtgrenzen hinaus vertreten.

Doch bevor es für alle Beteiligten ernst wird, findet am 14. September ab 18:00 Uhr die offizielle Vertragsunterzeichnung statt. Im Rahmen eines gemütlichen Partyabends im Vereinsheim des Männergesangvereins (Marienstraße 2) in Dansweiler, werden die Modalitäten der Session 2019/2020 für das designierte Dansweiler Dreigestirn festgezurrt.

Proklamiert werden die drei Jecken am 9. November 2019 durch Bürgermeister Frank Keppeler in der Dansweiler Mehrzweckhalle. Für ordentlich Stimmung an diesem karnevalistischen Abend sorgen die Bands Fiasko und Miljö, die StattGarde Colonia Ahoj, die Fidele Kölsche, „Et Klimpermännchen“ Thomas Cüpper und viele mehr.

GVG Abteilauf

Foto: König Events

Am 23. Juni 2019 findet der GVG Abteilauf in Brauweiler bereits zum 14. Mal statt. Viele Laufbegeisterte aus der Region werden erneut auf der abwechslungsreichen Strecke rund um die historische Abtei im Stadtkern unterwegs sein und viele Zuschauer das bunt gemischte Läuferfeld auf dem Rundkurs anfeuern. Dieses Jahr werden als besonderes Highlight im Rahmen der Laufveranstaltung die LVN-Regionalmeisterschaften auf der 5 km Distanz ausgetragen (Voraussetzung dafür ist der Besitz eines Startpasses eines Vereins des LVN Südost). Über alle Lauf-Disziplinen (ausgenommen Bambini & Nordic Walking/Walking) finden außerdem die Stadtmeisterschaften Pulheim statt (Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass der eigene Wohnort in Pulheim liegt).

Folgende Distanzen werden für Jung und Alt angeboten:

Bambinilauf | 500 m
Ohne Zeitmessung, aber mit einem kostenlosen Bambini-T-Shirt und einem breiten Grinsen auf den Gesichtern der Bambinis wenn diese im Ziel ihre Medaillen erhalten.

Schülerlauf | 1,5 km
Beim Schülerlauf müssen die jungen Sportler ihre Ausdauer beweisen. Auf der 1,5 km langen Strecke werden die Schüler/-innen lautstark unterstützt und können auf 1,5 km zeigen, was in ihnen steckt.

Walking- und Nordic Walking-Lauf | 5 km
Dadurch, dass es hier weniger um absolute Bestzeiten geht, entsteht hier ein ganz besonderes Gefühl des „miteinander Sporttreibens“ und dennoch geht es auch hierbei um ganz großen Sport.

Mannschaftslauf | 5 km
Hier dürfen die Großen und die Kleinen mit- und gegeneinander Laufen. Ob mit Kollegen, Familie oder Freunden – es sind alle Teams in verschiedensten Konstellationen herzlich Willkommen.

Volkslauf | 5 km
Nur der halbe Spaß? Oder die ganzen Emotionen auf die Hälfte der Strecke konzentriert? Das darf jeder für sich selbst entscheiden und sich dementsprechend anmelden – applaudiert wird dabei jedem Sportler gleichermaßen.

Hauptlauf | 10 km
Hier kann der Abteilauf in seiner ganzen Länge genossen werden. Vier Runden Laufen, Anfeuerung, Anstrengung und Vorfreude auf die Erfrischungen im Ziel.

Anmeldungen für die Läufe sind online noch bis zum 18. Juni möglich, danach kann am Tag der Veranstaltung noch direkt vor Ort nach- oder umgemeldet werden.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Schützenfest in Pulheim

Das Schützenfest der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Pulheim findet von Samstag, 8., bis Montag, 10. Juni, auf dem Marktplatz vor dem alten Rathaus, auf dem Wilhelm-Mevis-Platz, in der Fußgängerzone Auf dem Driesch sowie auf dem abgesperrten Teil der Venloer Straße zwischen der Johannisstraße und der Bachstraße statt.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt festgelegt worden:
Samstag, 8. Junii, von 10 bis 1 Uhr
Sonntag, 9. Juni, von 11 bis 24 Uhr
Montag, 10. Juni, von 11 bis 24 Uhr

Die Schaustellergeschäfte müssen spätestens um 22 Uhr ihren Betrieb einstellen.

Die Venloer Straße wird zwischen Johannisstraße und Bachstraße bereits am
Mittwoch, 5. Juni, ab 7 Uhr, gesperrt. Aufgehoben wird die Sperrung am Dienstag,
11. Juni, 17 Uhr.

Der Wochenmarkt findet am Freitag, 7. Juni, auf dem Platz zwischen dem Kultur- und Medienzentrum, dem Rathaus und dem Rathaus-Center statt. Am Dienstag, 11. Juni, fällt der Wochenmarkt aus.

Bewerben Sie sich jetzt um eine von zehn Vereinsspenden

Stadtwerke-Geschäftsführer Jens Batist und Harry Gersabeck (v.l.)

Die Bewerbungsphase für die Vereinsförderaktion „10 x 500 Euro für Pulheimer Vereine“ 2019 ist gestartet. Bereits im vierten Jahr in Folge füllen die Stadtwerke Pulheim zehn Vereinskassen mit einer Spende auf. Bis Sonntag, 23. Juni 2019, können sich Vereine aus allen Ortsteilen Pulheims bewerben.

Ob die Kindertanzgruppe der Karnevalsgesellschaft, der Fußballverein um die Ecke oder eine Initiative mit viel sozialem Engagement – Vereine machen Pulheim lebenswert und prägen in einem besonderen Maße das Miteinander. „Wir wollen Vereine und Initiativen dabei unterstützen, geplante Projekte oder notwendige Anschaffungen zu ermöglichen – für uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Harry Gersabeck, Geschäftsführer der Stadtwerke Pulheim, über die Spendenaktion. „Auch Bewerber aus den Vorjahren sollten erneut mitmachen. Die Chancen stehen nicht schlecht.“

Nach dem Teilnahmeschluss wählt eine Jury zehn Sieger aus.

„Wir können tagtäglich erleben, dass sich Menschen mit viel Leidenschaft und Herzblut ehrenamtlich in den Pulheimer Vereinen engagieren“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Jens Batist. „Dieses Engagement möchten wir als Stadtwerke weiter fördern, wie schon in den vergangenen drei Jahren.“

Weitere Informationen zur Aktion „10 x 500 Euro für Pulheimer Vereine“ finden Sie im Internet unter www.stadtwerke-pulheim.de/vereinssponsoring. Pro Verein darf nur eine Bewerbung von einer vertretungsberechtigten Person eingehen.

Ostermarkt in Pulheim

Zum 14. Ostermarkt lädt der Aktionsring in Pulheim ein. Die Veranstaltung ist am Samstag, 13. April, und am Sonntag, 14. April, jeweils von 11 bis 22 Uhr, geöffnet.
Der Ostermarkt findet auf dem Marktplatz vor dem alten Rathaus, in der Fußgängerzone Auf dem Driesch, auf dem Wilhelm-Mevis-Platz und in der Blumachergasse statt.
Die Aufbauarbeiten beginnen am Freitag, 12. April, ab 14.30 Uhr. Der Abbau erfolgt
am Montag, 15. April.

Ordenswettbewerb entschieden

Foto: Stadt Pulheim

Der erste Ordenswettbewerb des Festkomitees des Pulheimer Karnevals und der Kreissparkasse Köln gemeinsam mit dem Pulheimer Wochenende war ein voller Erfolg. Die Sieger des Wettbewerbs sind kürzlich in den Räumen der Regional-Filiale der Kreissparkasse am Wilhelm-Mevis-Platz gekürt worden.
22 Orden sind für den Wettbewerb eingereicht worden. Sie sind von den Bürgerinnen und Bürgern und von einer Jury mit dem Festkomitee-Präsidenten Jürgen Klein, Martina Thiele-Effertz vom Pulheimer Wochenende und der Regionaldirektorin der Kreissparkasse Köln, Rosemarie Katzenbach, bewertet worden.
Mit großem Vorsprung machte der Sessionsorden des Dreigestirns aus Stommeln das Rennen. Prinz Jan I., Bauer Daniel und Jungfrau Renate freuten sich über den 1. Preis in Höhe von 500 EUR. Platz 2 errang der Orden der KG „Löstije Donswieler“ (300 EUR). Die Dorfgemeinschaft Geyen erhielt für Ihren Orden auf dem 3. Platz 200 EUR.
Den Publikumspreis gewann eine Pulheimer Bürgerin, die sich auf eine Fahrt mit dem Festwagen der Neuen Pulheimer KG am Veilchendienstag freuen darf.
Begeistert vom Ordenswettbewerb zeigte sich Bürgermeister Frank Keppeler, dem alle Siegerorden sehr gut gefielen.
Neben dem Gewinnerdreigestirn sorgten das Sinnersdorfer Trifolium der KG Pennebröder mit Prinz Oliver, Bauer Jens und Jungfrau Olivia, das Zweigestirn der KG Haufenlaufen mit Umsbusche Bibi I. und der Alten Lackwurst Adrian Wutke sowie Kinderprinzessin Liliana von der KG Ahl Häre für karnevalistische Stimmung.

Weiberfastnacht – Neues Konzept im Abteiort

„Sieben angeschlossenen Vereine, welche sich hauptsächlich dem Karneval im Abteiort verschrieben haben, haben vor wenigen Wochen, unter dem Dach der IG Brauweiler Vereine, einen Arbeitskreis Karneval ins Leben gerufen“, so der Vorsitzende der IG Brauweiler Michael Weyergans. „Erstes Ergebnis dieses Festausschusses ist ein neues Konzept, inklusive veränderter Veranstaltungsorte, zur Eröffnung des Straßenkarnevals an Weiberfastnacht“, so Weyergans weiter. „Der traditionelle Umzug der Vereine, mit Musikzug durch die Schulen und Bänken bzw. den Abteiort, werde dabei aber nicht verändert. Wir werden lediglich die Eröffnung des Straßenkarnevals um 11:11 Uhr mitten im Ort, direkt vor dem Gebäude der Prälatur der Abtei, vornehmen und danach, mit Musikzug, in Richtung Schützenhaus ziehen. Dort steigt dann unter dem Motto „Jecke Fasteeler! För mich, Dich un de janze Famillich“ eine große Wieverfastelovendsparty, so Weyergans. Der Stammtisch Dreigestirne, vertreten durch Sven Heinemann und Ingo Burow, freut sich, dass ihre langjährig durchgeführte Veranstaltung nun breite Unterstützung der Ortsvereine findet. „In der Abteipassage waren wir stets vom Wetter abhängig und man war etwas abseits bzw. außen vor“, so Heinemann. „Wir werden im Schützenhaus auch wieder ein karnevalistisches Rahmenprogramm, verteilt über den Tag, bieten. Dort freuen wir uns auf bunt kostümierte Jecken, können unabhängig vom Wetter feiern und bieten sicher insbesondere für Familien eine tollen Veranstaltungsort“, so Burow. Weyergans freut sich mit den weiteren an der Organisation beteiligten Vereinen auf ein tolles gemeinschaftliches Projekt für die Zukunft.
Im Schützenhaus kann auch bereits ab 11:11 Uhr gefeiert werden. Gegen 12:00 Uhr erwartet man dort dann den närrischen Umzug und das Karnevalsprogramm – mit 100% Karnevalsmusik – startet. Der Eintritt im Schützenhaus ist frei.

Karnevalistisch-Kölscher Karneval

Der AWO Ortsverein Stommeln hatte wieder einmal eingeladen und viele waren zum karnevalistisch-kölschen Nachmittag in die Einrichtung in der Hauptstraße gekommen. Ob Jecke Höhner, Löstije Ströpp oder Stommelner Dreigestirn – wenn die Vorsitzende Beate Wallraff ruft, wollen alle dabei sein. Als Überraschungsgast lud Ex-Höhner-Keyboarder Peter Werner zum Mitsingen ein und alle sangen ausgelassen mit. Beate Wallraff bedankte sich schließlich bei allen Helferinnen und Helfern sowie fröhlichen Gästen mit einem großen Dankeschön: „Ihr seid ganz einfach spitze!“

„Fasteloovend em Brauhaus“

Schön war es. Ela und ihr Team vom Geyener Brauhaus hatten die Gaststätte bunt geschmückt und stimmungsvoll ausgeleuchtet Die Dorfgemeinschaft blieb ihrem Rezept treu. Ein Live Auftritt, Empfang der Pulheimer Dreigestirne, Enricos Party Team, ganz viel Stimmung und ein Überraschungsgast. Bevor die Dreigestirne eintrafen versetzte Hans-Willi Mölders als „Ne Speetzboov“ mit seinem Auftritt die Partygäste in die richtige Fasteloovendsstimmung. Mit neuen und alten bekannten Karnevalslieder fand er immer den richtigen Ton. Erst nach zahlreichen Zugaben durfte er seinen Auftritt beenden. Das Stommelner Dreigestirn hatte schon im Vorfeld durch seine Bühnenpräsenz auf sich aufmerksam gemacht und Geyen war gespannt. So nahmen sie auch im Geyener Brauhaus die Jecken schnell mit auf ihre musikalische Reise. Das Brauhaus tobte, war doch mit der Jungfrau Renate auch ein waschechter Geyener mit im Dreigestirn. Aber auch Sinnersdorf hat einen waschechten Spieler des SC Germania Geyen in seinen Reihen. So wusste auch das Sinnersdorfer Dreigestirn mit seinen Sessionsliedern zu überzeugen. Nach ihren Auftritten ließen sich die Dreigestirne von der guten Stimmung anstecken und verbrachten den Abend im Brauhaus. Zu später Stunde und nach zahlreichen Auftritten besuchte uns noch der Stommelner Nachwuchsstar Josephine Ohly. Natürlich wurde sie schnell überredet ihr Lied vom Dreigestirn zu singen. Dabei bildeten die beiden Dreigestirne die Kulisse. Geyen war begeistert und forderte weitere Zugaben und Josephine ließ sich nicht zweimal bitten.
DG Chef Johannes Nelles zog ein positives Fazit. Die Stimmung war ausgezeichnet. Nur… das Halbfinale der Handball WM, dass abends im TV gesendet wurde, kostete der Veranstaltung den ein- oder anderen Zuschauer.

Nikolausmarkt in Brauweiler

Am Wochenende, 8./ 9. Dezember, findet in Brauweiler der traditionelle Nikolausmarkt „Rund um die Abtei“ statt. Der Markt ist am Samstag von 11 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Die Aufbauarbeiten beginnen am Freitag, 7. Dezember, 19 Uhr. Die Ehrenfriedstraße wird von der Einfahrt Kaiser-Otto-Straße (ohne die Einfahrt zu verhindern) bis zu den Bushaltestellen in Höhe Hausnummer 16 von Freitag, 7. Dezember, 19. Uhr, bis Sonntag, 9. Dezember, 22 Uhr, gesperrt. Der Ziel- und Quellverkehr wird über die Langgasse geführt. Die Kaiser-Otto-Straße wird temporär für eine Durchfahrt geöffnet. Um eine reibungslose Zu- und Abfahrt zu gewährleisten, wird auf der Langgasse ein einseitiges Haltverbot beschildert. Der Durchgangsverkehr wird durch Hinweistafeln auf der K10/ L183 und L183 (Freimersdorf) auf die innerörtliche Sperrung hingewiesen

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2019 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien