Archiv für die Kategorie „Bergheim“

L93: Vollsperrung bei Bergheim-Fliesteden

Von Montag (6.4.) bis Dienstag (7.4.) sperrt die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Ville-Eifel die L93 zwischen Bergheim-Fliesteden und der Anbindung an die B59 Richtung Stommeln. Eine Umleitung über Geyen ist ausgeschildert. Grund der Sperrung sind Fahrbahnsanierungsarbeiten.

Der Modellspielzeugmarkt im MEDIO.RHEIN.ERFT.

Am Sonntag, 26. Januar 2020, ist die Welt der Modellspielzeuge in den Räumen vom MEDIO.RHEIN.ERFT. in 50126 Bergheim am Konrad-Adenauer-Platz 1 zu Gast.

Von 11.00 bis 15.00 Uhr öffnen sich hier die Türen für die interessierten Besucher aus nah und fern.
Modellspielzeug fasziniert Liebhaber und Sammler schon seit Generationen. Seit 1981 veranstaltet die Firma ADLER-Märkte ihre Modellspielzeugmärkte zum diesem beliebten Freizeitvergnügen.
Hier haben Sammler, Modellspielzeugliebhaber oder Neueinsteiger die beste Gelegenheit, mit Gleichgesinnten Tipps und Know-how auszutauschen sowie über die zu erstehenden Sammlerstücke mit den Händlern zu verhandeln.
Sogenanntes altes Spielzeug erfreut sich immer steigender Beliebtheit, begeistert Kinder und Erwachsene, diese können gleichermaßen in die Spielzeugwelt der Eltern oder Großeltern eintauchen um seltenes oder kurioses zu entdecken.
Es entpuppt sich dabei oft als ein Spaß für die ganze Familie. Nicht selten führen Kinder die Sammel- und Spielleidenschaft der Eltern weiter. Nicht nur deswegen sind Familien ganz besonders herzlich willkommen.
Händler bieten hier im großen Stil gebrauchte und neue Modelleisenbahnen, Modellautos, Modellbausätze, Zubehör, Elektronikteile, Ersatzteile, Literatur und altes Blechspielzeug zum Kauf an.
Die Angebotspalette reicht von einfachen Einsteigermodellen über technisch aufwendige bis zu seltenen, wertvollen Sammlerstücken.
Der Einzug der Digitaltechnik im Modelleisenbahnbereich hat inzwischen durch seinen erweiterten Funktionsumfang diese erheblich aufgewertet und auch für die junge Computergeneration spannend gemacht. Mittels elektronischer Steuerungen und Computer lassen sich komplexe Anlagen abwechslungsreich steuern, ja sogar Sprachansagen und realistische Geräuschkulissen lassen sich realisieren. Heute zischt, dampft, pfeift und quietscht es auf der digitalen Modellbahnanlage.
Modellautos, auch die Rennwagen von den bekannten Weltmeistern, PKWs, LKWs, Busse und diverse Varianten aus Metall oder Kunststoff der namhaften Hersteller aus dem In- und Ausland sind in vielen Baugrößen im Angebot.
In Ergänzung zum stationären Handel und dem Internet bieten Modellspielzeugmärkte den Vorteil, die Objekte der Begierde in Augenschein zu nehmen, vor dem Kauf auf Herz und Nieren zu prüfen und auf einer multifunktionellen Testanlage auszuprobieren.
Auch den Sammlern und Liebhabern von antiquarischem, meist mechanischem Spielzeug aus Blech, alten Gesellschaftsspielen, Literatur und anderem „aus der guten alten Zeit“ bieten die Märkte ein breites Angebot.
Wer selbst noch altes Spielzeug besitzt, kann es auf die Modellspielzeugmärkte mitbringen, um es dort den Händlern anzubieten. Auch ein Tauschen der Waren ist möglich. Der Veranstalter oder die sachkundigen Aussteller helfen gerne weiter.

Der Eintritt zum Modellspielzeugmarkt beträgt 6,00 Euro für Erwachsene. Freier Eintritt für Kinder bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

„Leichenfund im Schwimmbad“ – Bergheim-Ahe

Rhein-Erft-Kreis (ots) – Ein Anwohner fand drei leblose Personen im Wasser treibend. Die Ermittlungen hinsichtlich Unglücksursache dauern an.

Am Dienstag (29. März) fand ein Anwohner des Wohnparks in Bergheim-Ahe gegen 13:00 Uhr beim Besuch des dortigen Schwimmbades drei leblose, männliche Personen. Er informierte die Rettungskräfte. Die Bergung gestaltete sich schwierig und dauerte an. Ebenso die Feststellung der Identitäten der Personen. Beamte des Kriminalkommissariates 11 aus Hürth übernahmen die Ermittlungen.
Ersten Erkenntnissen zufolge sind alle drei ertrunken. Spezialisten des Landeskriminalamtes aus Düsseldorf wurden angefordert. Sie sollten prüfen, ob stromführende Leitungen unglücksursächlich waren. Die Ergebnisse stehen aus. Die Umstände die zum Tode führten, werden derzeit in der Gerichtsmedizin in Köln fortgesetzt untersucht.

Mögliche Angehörige und Anwohner, die am Schwimmbad zahlreich erschienen, wurden von zwei Notfallseelsorgern und einer Dolmetscherin betreut, um die polizeilich notwendigen Arbeiten transparent zu machen. Unterstützt wurden die ohnehin starken Kräfte aus dem Rhein-Erft-Kreis durch Hunderschaftsbeamte, die die Rettungswege und Zufahrtstraßen freihielten.

Die Identitäten der verstorbenen Personen stehen inzwischen fest. Es handelt sich um drei männliche Personen im Alter von 12, 13 und 20 Jahren.

Die durchgeführten Obduktionen haben nach ihren vorläufigen Ergebnissen bislang nicht zur Klärung der Todesursachen geführt. Insofern bleiben die weiteren Ermittlungen, insbesondere das Ergebnis von chemisch-toxikologischen Untersuchungen sowie die Feststellungen der vor Ort eingesetzten Sachverständigen abzuwarten.
Die Ermittlungen dauern an. (bm)

HandiCap Messe in Bergheim – „Barrierefrei und selbstbestimmt“

Handicap MedioDie HandiCap-Messe versteht sich gleichermaßen als Präsentations- und Informationsplattform für innovative Dienstleistungen und Produkte, die es Menschen aller Altersgruppen mit einer Behinderung/einem Handicap sowie deren Angehörigen und Betreuern ermöglichen sollen, den Alltag barrierefreier zu gestalten. Weitere Schwerpunkte der Fachmesse sind die Themenbereiche Rehabilitation, sicheres Leben, Reisen und Erholung, Freizeit, Kultur und Sport sowie das Arbeitsleben behinderter Menschen.
Zeitgleich und in direkter Nachbarschaft findet der 7. Tag der Begegnung der SHG Handicap e.V. auf dem Hubert-Rheinfeld-Platz statt.

Freitag, 28 Aug. 2015, 12:00 – 19:00 Uhr

MEDIO.RHEIN.ERFT Konrad-Adenauer-Platz 1, 50126 Bergheim

Veranstaltet wird die Messe von der Brauweiler Werbeagentur compri.

Medio im Mai – Was ihr wollt: Metal, Comedy, Klassik…

Warum für Kultur immer nach Köln schweifen – Das Medio im Mai. Am 7. Mai besucht uns „Der kleine Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“. Am Wochenende darauf lassen es die Metal-Bands Melt Down und Evidence of Fear im STUDIO Rhein-Erft gehörig krachen. Am gleichen Wochenende spielt die Kammeroper Köln das Musical My Fair Lady – mit Peter Millowitsch in der Rolle des Alfred P. Doolittle. Mitte des Monats laden der geniale Witzeerzähler Jürgen von der Lippe und der Comedystar Guido Cantz mit neuen Programmen ins Medio ein. Für unsere jüngsten Klassikfreunde wird es am 17. Mai spannend: mit ROCKO, den das Junge Orchester Hürth auf seiner musikalischen Entdeckungsreise kindgerecht und unterhaltsam begleitet. Und schließlich gastiert die Sächsische Bläserphilharmonie wieder in Bergheim und präsentiert uns mit dem Volkschor der Stadt Bergheim eine Operngala mit bekannten Meisterwerken aus Oper und Musical. Das gesamte Programm gibt es HIER.

Das Möbelhaus Segmüller und die Stadt Pulheim

Das Oberverwaltungsgericht Münster hatte am 2. Oktober den Bebauungsplan „Sondergebiet Möbelhaus“ außer Vollzug gesetzt und damit ist der Bebauungsplan für dieses Projekt vorerst nicht weiter umsetzbar. Die Städte Bergheim und Leverkusen hatten geklagt. Nun hat das OVG Münster die Begründung für seine Urteile der Stadt Pulheim nachgereicht.
Das Gericht macht Verfahrensfehler und einen fehlerhaften Abwägungsprozess geltend.
Wie die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat, werden die jeweils 35 Seiten umfassenden Urteilsbegründungen eingehend geprüft und ausgewertet, um feststellen zu können, welche Konsequenzen und rechtliche Schritte jetzt geboten sind. Wegen der Kompliziertheit der Angelegenheit ist eine umfassende und gründliche Bearbeitung notwendig. „An der Ansiedlung des Segmüller-Möbelhauses hält die Stadt Pulheim ohne Wenn und Aber fest“, so der 1. Beigeordnete Wolfgang Thelen.

Weiterhin steht in der Mitteilung der Stadt:
„Positiv fällt ins Gewicht, dass das Gericht es weiterhin für möglich hält, dass sich die von der Stadt vorgelegte Auswirkungsanalyse, wonach die Flächenproduktivität des Möbelhauses deutlich niedriger sein könnte, als von einem Gutachter der Städte Bergheim und Leverkusen behauptet, als zutreffend erweisen könnte. Außerdem hat das Gericht festgestellt, dass das interkommunale Abstimmungsgebot den Einzelhandel in einer Nachbarstadt nicht automatisch vor Konkurrenz schützt. Wirtschaftliche und wettbewerbliche Auswirkungen eines Bauvorhabens reichen nicht aus, eine städtebauliche Schädigung von Nachbarkommunen feststellen zu können.“

Lassen wir uns überraschen.

Pulheimer Einzelhandel – „Wir sind Möbelhaus.“

Heute Morgen liest der Brauweiler im Kölner Stadtanzeiger die Nachricht: „Grünes Licht für das Möbelhaus.“ Steigt jetzt weißer Rauch über dem Schwefelberg auf? Der Flächennutzungsplan für das Pulheimer Gewerbegebiet Am Schwefelberg ist von der Bezirksregierung Köln genehmigt worden. Das Möbelhaus Segmüller plant hier: 45.000 qm Verkaufsfläche, 45.000 qm Lager, bewirtschaftet wird der Komplex „von weit über 500 neuen“ 800 Angestellten. Um zu sehen, was es dort in Zukunft alles zu kaufen geben wird, vergrößern man sich am besten mal die nebenstehende Segmüller Anzeige. Selbst Bücher finden sich im Sortiment. Diesen Beitrag weiterlesen »

Hambacher Forst – „Komm raus aus deinem Loch!“

Am Donnerstag habe ich mich über die Kommentare von Guido van den Berg ereifert, heute nehm ich mal den Höhlenmenschen aus dem Hambacher Forst ins Visier. Aufmerksamkeit zu erreichen, um die Sache der Landschaftsvernichtung im Tagebaurevier in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, ist das eine. Das, was da jetzt im Hambacher Forst passiert, ist einfach nur gaga. Man kann nur an die Verlobte des Höhlenmenschen appellieren, wenn sie denn noch im Mobilfunk-Kontakt mit ihm sein sollte,  folgende Aufforderung ins Ohr in ihr Handy zu brüllen: „Komm raus aus deinem Loch!“ P.S. Zu der allgemeinen Frage, wie viel Protest eine Demokratie verträgt, empfehle ich diesen Artikel von Markus Schwering im KStA wärmstens.

Hambacher Forst – Protest eine Belastung für den Klimawandel?

Erwartungsvoll schlage ich heute Morgen den Kölner Stadtanzeiger auf. Und was lese ich da heute auf der Titelseite des Rhein-Erft-Teils: Hambacher-Forst-Aktivist harrt in einem Tunnel aus. Und Guido van den Berg (SPD) regt sich  darüber auf, wie viel Unkosten doch Protest in unserer Gesellschaft verursacht. Und der CO2-Ausstoß, den der Polizeieinsatz verursache. Und jetzt kommt es: „Die Aktivisten sind damit nicht nur für die Polizei, sondern auch für das Klima eine Belastung.“ Das kann man genauso auch bei pulheim-news nachlesen und ist damit offensichtlich kein Versprecher sondern eine Pressemitteilung.  Herr van den Berg, Politiker, die öffentlich so einen Stuss von sich geben, sind für Bürgerinnen und Bürger eine Belastung. (Foto – Hambacher Loch: Hendrik Neubauer)

Der Musiksamstag – Hürth, Bergheim und Pulheim

YouTube Preview Image

Samstag, der 16.07.,  ist der Musiktag im Kreis. Die Killerpilze sind der Headliner von „Rock am Teich“ in Hürth. Außerdem spielen Godswill, Mono, Tillmann, The God hunters und Rising Universe. „Summer in the City“ in Bergheim bietet als Hauptattraktion Chris Thompson & Band (Ex- Manfred-Manns-Earth-Band). Alles in allem gibt es 16 Bands drinnen und draußen. Familiärer geht es auf dem Stadtfest in Pulheim zu. Vereine präsentieren sich rund um das Kultur- und Medienzentrum. Ab mittags treten auch Bands unterschiedlicher Coleur auf. Den Abschluß bildet die Rock-Cover-Band „The Glamstones“ von 17.30 bis 19.00 Uhr.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2020 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien