Archiv für die Kategorie „Entsorgung“

Abfallkalender 2019 im Internet, im Rathaus und an sechs Ausgabestellen

Der Abfallkalender 2019 für die Stadt Pulheim ist mit der Zeitung „SonntagsPost“ an die Haushalte im Stadtgebiet verteilt worden. Im Internet kann er auf der städtischen Homepage www.pulheim.de mit folgendem Link aufgerufen werden: https://www.pulheim.de/file_453-291853-69355/abfallkalender-2019.pdf.
Für alle, die keinen Kalender erhalten haben, liegen aktuell Exemplare zum Abholen im Abfallberatungszentrum, Alte Kölner Straße 46, und an der Information im Rathaus aus.
Außerdem ist er ab Freitag, 14. Dezember, an folgenden fünf Ausgabestellen im Stadtgebiet erhältlich:
Sinnersdorf, Kiosk Sicila, Roggendorfer Straße 25
Stommeln Papeterie & Präsente Josef-Gladbach-Platz 101
Brauweiler, Frau Mehlhorn Bernhardstraße 84
Pulheim, Lotto/Hermes Schebalkin, Escher Straße 101/ Eingang Nordring
Geyen, Lotto Totto Goebgens, Sintherner Straße 37

Abfallkalender 2019 – Verteilung am Samstag, 8. Dezember

Der Abfallkalender 2019 für die Stadt Pulheim wird am Samstag, 8. Dezember, mit
der Zeitung „SonntagsPost“ an die Haushalte im Stadtgebiet verteilt. Exemplare zum Abholen liegen im Abfallberatungszentrum, Alte Kölner Straße 46, und an der Information im Rathaus ab Montag, 10. Dezember, aus. An diesem Tag wird der Abfallkalender außerdem ins Internet auf der Homepage www.pulheim.de eingestellt.

Repair-Café

Das letzte Repair-Café der Lokalen Agenda 21 in diesem Jahr findet am Samstag,
24. November, 11 bis 15 Uhr, im Kinder- und Jugendhaus Zahnrad in Brauweiler, Donatusstraße 43, statt. Mitgebracht werden können alle Dinge, die defekt sind und die man tragen kann. Die Geräte sollten gereinigt sein. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen, vorab einen Termin zu vereinbaren. Anmeldungen sind per E-Mail rc@agenda21-pulheim.de möglich. Der Besuch des Repair-Cafés ist kostenlos. Spenden werden gerne entgegengenommen. Wartezeiten können mit Kaffee und Kuchen verkürzt werden, die von Mitarbeiterinnen des „Zahnrad“ zubereitet werden.

Verantwortlich: Dr. Walter Jakobi

Offener Brief an Bürgermeister Keppeler

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Keppeler,

es hat mich sehr erstaunt, dass mein Antrag abgelehnt worden ist.
Noch mehr hat mich erstaunt, dass ich von der Ablehnung aus der Zeitung erfahren habe.

Mir ist der Beschluss über das Abfallwirtschaftskonzept wohl bekannt. Mit diesem Konzept werden automatisch die Stadtteile Ingendorf, Manstedten, Orr und Freimersdorf von dem Hundeservice abgehängt.
Leider berücksichtig der Beschluss nicht, dass es allein in Freimersdorf manchmal mehr Hunde als Menschen geben kann (wegen der gut laufenden Tierklinik). Es ist ebenso unverständlich, dass die Anzahl der aufgestellten Hundetoiletten von der Anzahl der Menschen abhängig ist und nicht von der Anzahl der Hunde.
Der Beschluss des Abfallwirtschaftskonzept gehört dahingehend überarbeitet, worauf man hätte kommen können.

Viele Grüße,
Hermann Schmitz (Brauweiler)

Antrag:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Keppeler,

hiermit beantrage ich für den Stadtteil Freimersdorf das Aufstellen einer Hundetoilette/Dogstation.

Viele Spaziergänger, aber auch die Besucher der Tierklinik sind in Freimersdorf mit ihren Vierbeinern unterwegs.
Um ihnen einen Anreiz zu geben, die Hinterlassenschaft der Hunde aufzunehmen und zu entsorgen, ist eine Hundetoilette/Dogstation notwendig.
Einen möglichen Standort entnehmen Sie bitte der u.a. Zeichnung. In diesem Bereich sind besonders vielen Tiere mit (und leider auch ohne) angeleinter Begleitung aktiv.

Ich bitte um baldige Erledigung.
Vielen Dank im Voraus

Viele Grüße,
Hermann Schmitz (Brauweiler)

Und so sieht es in Dansweiler aus :-(

Offensichtlich hat des neue Unternehmen für die Altpapierentsorgung noch große Schwierigkeiten Dansweiler zu finden. Leider kommt es in der letzten Zeit häufig vor, dass die Tonnen für das Altpapier überquellen. Das sieht dann nicht sehr schön aus.

Sammelbox für alte Handys und Smartphones

Wohin mit alten Handys oder Smartphones? Im Eingangstorbogen zum Rathaus-Innenhof in Pulheim ist auf Antrag der Fraktionen von CDU und Bündnis 90/ Die Grünen eine Sammelbox angebracht worden. Dort können Altgeräte ab sofort umweltfreundlich entsorgt werden. Sie können außerdem bei der Sammlung von Elektrokleingeräten neben dem Schadstoffmobil abgegeben werden. Beide Sammlungen sind kostenlos.
Rund einhundert Millionen alte Handys verstauben in Deutschland in Kisten und Schreibtischen. Umweltschützer machen regelmäßig mit Aktionen darauf aufmerksam, dass die Altgeräte abgegeben werden sollten. Die ungenutzten Geräte enthalten zahlreiche wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber, Palladium und Kobalt. In die gelbe Tonne oder den Hausmüll gehören alte Handys nicht.

Entsorgung von Altpapier: Die blauen Tonnen werden ausgetauscht

Im Juni und Juli bekommen die Haushalte im Pulheimer Stadtgebiet neue blaue Tonnen für die Sammlung und Entsorgung von Altpapier. Alle vorhandenen 13.700 Gefäße werden eingesammelt und durch neue Behälter ersetzt. Die Firma Schönmackers als bisheriger Entsorger sammelt im Juni jeweils nach der letzten Leerung ihre Sammelbehälter einschließlich der Container an den Containerstandorten ein. Der Vertrag mit der Firma Schönmackers endet am 30. Juni 2018.

Nach europaweiter Ausschreibung ist die Firma May Biopower der neue Entsorger. Sie hat den Auftrag für die Entsorgung der blauen Tonnen für den Zeitraum vom 1. Juli 2018 bis zum 31. Dezember 2022 erhalten. Die neuen Sammelbehälter werden von ihr jeweils vor dem letzten Leerungstermin im Juni in den jeweiligen Stadtteilen an die Haushalte verteilt. Die Container an den Containerstandorten werden Ende Juni ausgetauscht.

Für die blauen Tonnen gilt ab Juli ein neuer Abfuhrplan, der zu beachten ist. Die Termine im Abfallkalender 2018 gelten daher ab Juli für die blauen Tonnen nicht mehr. Der neue Abfuhrplan und die Termine für die Abholung der bisherigen blauen Tonnen werden mit den neuen Tonnen verteilt. Zudem werden diese Informationen auf der städtischen Homepage www.pulheim.de veröffentlicht.

Folgendes ist für die Abholung der Behälter zu beachten:
1. Ab der letzten Leerung im Juni den alten Behälter nicht mehr befüllen.
2. Die Behälter sind Eigentum von Schönmackers.
Es gibt eine Verpflichtung zur Rückgabe.
3. Es findet nur eine kostenlose Einsammlungsrunde statt. Die Behälter
müssen morgens ab 7 Uhr am Starttag der Einsammlung bereitstehen.

Die Abholtermine:
Brauweiler von Montag, 9. Juli, bis Donnerstag, 12. Juli
Dansweiler von Samstag, 7. Juli bis Samstag, 7. Juli
Freimersdorf von Freitag, 6. Juli bis Samstag, 7. Juli
Geyen von Montag, 18. Juni bis Dienstag, 19. Juni
Ingendorf von Mittwoch, 13. Juni bis Donnerstag, 14. Juni
Manstedten von Montag, 18. Juni bis Dienstag, 19. Juni
Orr von Freitag, 6. Juli bis Freitag, 6. Juli
Pulheim 1 (nördlich Venloer Straße) von Montag, 2. Juli bis Freitag, 6. Juli
Pulheim 2 (südlich Venloer Straße) von Dienstag, 19. Juni bis Donnerstag, 21. Juni
Sinnersdorf von Montag, 11. Juni bis Mittwoch, 13. Juni
Sinthern von Freitag, 6. Juli bis Samstag, 7. Juli
Stommelerbusch von Mittwoch, 13. Juni bis Donnerstag, 14. Juni
Stommeln von Mittwoch, 13. Juni bis Samstag, 16. Juni

Achtung, Fingereinklemmpapiercontainer in Brauweiler neben dem Aldi

Die Verwaltung der Stadt Pulheim scheint nicht lernfähig zu sein. Schon einmal hatte die Stadt diese Papiercontainer aufstellen lassen. Da die Einfüllklappen der Container allerdings aus Metall waren und sie damit ein erhebliches Verletzungsrisiko beherbergten, hat man die Klappen damals entfernt. Jetzt tauchten die ersten 2 Container wieder auf der Erfurter Straße auf.

Weihnachtsbaumabfuhr

In der Stadt Pulheim erfolgt die Weihnachtsbaumabfuhr in der zweiten Januarhälfte 2018. Los geht es am Freitag, 19. Januar, in Pulheim. Weiter geht es am Montag, 22. Januar in Sinnersdorf, Geyen, Sinthern und Manstedten. In Stommeln, Stommelerbusch und Ingendorf müssen die Bäume am Mittwoch, 24. Januar, bereitstehen. In Brauweiler, Dansweiler und Freimersdorf erfolgt die Abholung am Donnerstag, 25. Januar.
Die Weihnachtsbäume müssen ohne schmückendes Beiwerk abgelegt werden. Bei einer Länge von zwei Metern und mehr müssen die Bäume durchgesägt werden.

Blaue Tonne: Keine Mitnahme von Beistellungen

Ab Januar 2018 wird das neben den blauen Tonnen abgestellte Papier (Beistellungen) nicht mehr mitgenommen. Was nicht in die Papiertonne passt, kann entweder zu Papiercontainern gebracht werden oder über eine zusätzliche blaue Tonne entsorgt werden. Zusätzliche Papiertonnen können beim Abfallberatungszentrum (PAZ) mit Angabe des Kassenzeichens bestellt werden und führen zu Gebühren von 5,01 Euro für 120 Liter und 7,36 Euro für 240 Liter pro Jahr. Diese Gebühren fallen möglicherweise nicht an, wenn größere graue Abfallgefäße vorhanden sind. Weitere Erläuterungen erteilt das PAZ, Telefon 02238/ 839714.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2018 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien