Ausbau Bonnstraße: So sieht der Vorschlag der CDU aus

openstreetmap.de

Herr Hermann Schmitz (der aus Brauweiler) hat uns freundlicherweise den Vorschlag zum Ausbau der Bonnstraße der CDU zur Verfügung gestellt. Der Blog hat diesen Vorschlag umgehend veröffentlicht, damit eine öffentliche Diskussion möglich ist. Der Vorschlag ist ähnlich dem, der von der Bürgerwerkstatt als Umgehung Brauweiler erarbeiteten Vorschlag. Es ist lediglich eine Umgehung für Brauweiler.

Ortsumgehung Brauweiler
Dez 2016 erarbeitet in der Bürgerwerkstatt Glessen / Brauweiler 2008:
*)1: Verlängerung der L 213 um das Gewerbegebiet (RWE)
und
*)2: Weiterführung bis zur L 183 Höhe Golfplatz
*)3: der einzige Teil der Bonnstraße (L 183), der durch Wohnbebauung führt, ist der durch Brauweiler !! (aus der K 10 im Norden von Brauweiler wurde inzwischen die L213, aus der L 213 innerhalb Brauweilers wurde die K 25 und die K 5, die Ehrenfriedstraße ist die K 25, die Mathildenstraße ist die K 5)

5 Kommentare to “Ausbau Bonnstraße: So sieht der Vorschlag der CDU aus”

  • Guido Breunung:

    Guten Tag Herr Schmitz,

    eine Ortsumgehung wäre für Brauweiler im Allgemeinen und den neuen Ortskern wünschenswert.

    Bei der Planung muss natürlich unbedingt auch die Lösungsoptionen für den Nahverkehr eingebunden werden. Verlängerung KVB – Linie 1 oder 4. Wie sieht es in diesem Punkt aus?

    Viele Grüße

    Guido Breunung

    • Hallo Herr Breuning,

      bei der von uns vorgeschlagenen Trassenführung haben wir schon weitergedacht und die Möglichkeit der Stadtbahnlinie 1 berücksichtigt. Da die KVB in erster Linie Widdersdorf anbinden will (und einen Abzweig nach Brauweiler plant), könnten die Gleise für die Straßenbahn vom Haltepunkt WeidenWest nach dem Durchbruch durch den Bahndamm entlang der Bonnstraße bis Höhe Golfplatz und von dort weiter entlang der neuen vorgeschlagenen Trasse bis zum Lise-Meitner-Ring (am Abzweig nach Lövenich) und weiter nach Widdersdorf führen.
      Planung lt KVB 2030 !
      Grüße
      Hermann Schmitz

  • Olaf:

    Die Bonnstraße führt auch in Geyen durch Wohnbebauung.

  • Der Herr Bardenheuer:

    Der CDU-Vorschlag berücksichtigt die Wohnbebauung in Geyen nicht, der SPD-Vorschlag hat keine direkte Anbindung an die B59n.
    Vielleicht bringen sich noch andere Fraktionen mit weiteren Vorschlägen ein?
    Neben dem wichtigen ÖPNV-Aspekt bleibt zu hoffen, dass auch Fuß- und Radwege angemessen geplant, gebaut bzw. saniert werden und es nicht beim schämenswerten Ist-Zustand (Bonnstraße, K10/L213, K5 …) bleibt.

  • Knut Dreger:

    Der CDU-Vorschlag ist für die Anwohner Geyens, deren Grundstücke direkt an der Bonnstraße liegen,eine Zumutung.Der Vorschlag berücksichtigt in keiner Weise die starke und in Zukunft zunehmende Belastung durch Lärm und Feinstaub.Die gesundheitliche Gefährdung wird vollkommen ignoriert.
    Eine Verlegung der Bonnstraße bei Geyen bietet sich im Zuge des Ausbaus an.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler
Hier gibt es das Kursprogramm 2017 2. Halbjahr als Download.
BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien