Buy Local
Buy Local
Wetter
Leider mussten wir das Wetter von Wetter24 entfernen, da es noch kein Widget mit SSL Verschlüsselung gibt.
Abteiführungen
Abteiführungen
Partner Gewinnung
Partner Gewinnung

In Pulheim tagt morgen der Haupt- und Finanzausschuss

Die nächste Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Pulheim findet am Dienstag, 10. März, 18.00 Uhr, im Ratssaal des Rathauses statt. In der öffentlichen Sitzung geht es u.a. um eine zusätzliche Unterkunft für Asylbewerber in der Donatusstraße in Brauweiler, die Nutzung des Marktplatzes in Pulheim, eine Zügigkeitserweiterung am Abtei Gymnasium und den Projektstand des Hallenbadneubaus.

2 Kommentare to “In Pulheim tagt morgen der Haupt- und Finanzausschuss”

  • Eva:

    Der Haupt- und Finanzausschuss hat sich am 10.03. für eine Erweiterung der Zügigkeit des Abtei Gymnasiums von 4 auf 5 Züge ausgesprochen.

    Das Abtei Gymnasium hatte in diesem Jahr 181 Anmeldungen bei 120 vorgesehenen Plätzen, also Minus von 61 Plätzen.

    Die Gesamtschule hatte in diesem Jahr 206 Anmeldungen bei 108 vorgesehenen Plätzen, also Minus von 98 Plätzen.

    Es ist mehr als erstaunlich, dass der kleinerer Schule (Abtei Gymnasium) eine Zügigkeitserweiterung gewährt wird, die Gesamtschule aber leer ausgeht, denn dort ist eine Erweiterung „nicht vorgesehen“.

    Am Gymnasium wird Entgegen aller Planungen zum zweiten Mal in Folge ein zusätzlicher Zug genehmigt.
    Der Gesamtschule – mit deutlich höheren Anmeldezahlen – wird es jedoch verwehrt weiter zu wachsen.
    Geht es am Ende gar darum die „Bildungselite“ und deren Elternschaft nicht zu verprellen und das Fußvolk der Gesamtschule kann sehen wo es bleibt? Die schulpolitischen Entscheidungen waren und sind sonderbar.

  • Florian Nelle:

    Man muss sich schon fragen, was die Stadt Pulheim eigentlich mit der Gesamtschule vorhat und ob sie wirklich die finanziellen Mittel zur Verfügung stellen wird, um ihr das vorgesehene Unterrichtskonzept zu ermöglichen.
    Allerdings ist zu berücksichtigen, dass die Gesamtschule, wenn sie als Gesamtschule funktionieren soll, einen ausreichenden Anteil an Schülern mit eingeschränkter und uneingeschränkter Gymnasialempfehlung benötigt; wenn hier alle Schüler aufgenommen werden, die sich um einen Platz bewerben, würde dies wahrscheinlich nicht mehr der Fall sein.
    Problematisch könnte die Zügigkeitserweiterung des Gymnasiums allerdings in Hinblick auf den Raumbedarf werden. Denn daran mangelt es nun definitiv im Schulzentrum Brauweiler und wie das sich in den kommenden Jahren gestalten wird hängt einzig und allein davon ab, welche Mittel die Stadt hier zur Verfügung zu stellen gedenkt. Insbesondere die Gesamtschule hat ja aufgrund ihres leistungsdifferenzierenden Unterrichtskonzepts – sonst wäre es ja keine Gesamtschule – einen erhöhten Raumbedarf. Daher kann man die Zügigkeitserweiterung sicherlich mit einem dicken Fragezeichen versehen – sie muss auf jeden Fall Geld nach sich ziehen, aber da ist die Stadt ja wohl nicht so spendabel.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2021 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien