Sina Schuppik zur neuen Beigeordneten gewählt

Die Ratsmitglieder haben in ihrer Sitzung am 23. Juni 2020 Sina Schuppik mehrheitlich gegen die Stimmen der CDU Fraktion zur neuen Beigeordneten der Stadt Pulheim gewählt. Bürgermeister Keppeler hat sich enthalten. Das Dezernat II mit rund 450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst das Amt für öffentliche Ordnung einschließlich Feuer- und Rettungsdienst/Katastrophenschutz, das Standesamt, das Schulverwaltungs-, Kultur- und Sportamt, das Sozialamt sowie das Jugendamt einschließlich des Beratungszentrums und der zwölf städtischen Kindertageseinrichtungen.
Die 34-Jährige absolvierte nach dem Abitur ein Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln, das sie 2011 mit dem Ersten Juristischen Staatsexamen abschloss. Nach ihrem Rechtsreferendariat mit Stationen beim Amtsgericht Kerpen, bei der Staatsanwaltschaft Köln, beim Universitätsklinikum Köln, bei einer Rechtsanwaltskanzlei in Köln sowie beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden legte sie 2014 das Zweite Juristische Staatsexamen ab. Als Volljuristin war die gebürtige Kölnerin zunächst in der Rechtsbehelfsstelle im Bereich SGB II bei der Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter Köln, tätig, bevor sie 2015 als juristische Referentin und Syndikusrechtsanwältin in das Generalvikariat des Erzbistums Köln wechselte. In dieser Funktion ist sie seitdem für die rechtlichen Angelegenheiten des Erzbistums als Schulträger zuständig.

2 Kommentare to “Sina Schuppik zur neuen Beigeordneten gewählt”

  • Faktenlieferant:

    Vielen Dank für die Information.

    Habe nur hier davon erfahren. Auf der Webseite der Stadtverwaltung und im Newsletter – nix. Beim Vorgänger war das wohl noch anders.

    Auf den Webseiten der Pulheimer Parteien steht auch nix dazu.

    Keine Ahnung, warum das so ist!

  • Manfred Regner:

    Herr Faktenlieferant,
    im Stadtanzeiger stand zu lesen, dass Frau Schuppik es wohl noch an entsprechender Führungserfahrung fehle. Das hat der Bürgermeister wohl in der Sitzung des Rates auch gesagt. Er will von der Kommunalaufsicht die Entscheidung und die Qualifikation prüfen lassen. Erst wenn diese Entscheidungen vorliegen, kann die Entscheidung umgesetzt werden und dann werden die anderen Parteien das auch mitteilen und auch die Stadt in ihrem Newsletter.
    Erfreulich aber ist, dass die Grünen sich von den Herren der CDU nicht haben beeindrucken lassen und diese Koalition mit ihrer Abstimmung beerdigt haben. Es wird Zeit für neue Mehrheiten für Pulheim. Die CDU tut der Stadt nicht gut.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2020 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien