Archiv für Juni 2016

So sieht es Schepers – „Gute Nachricht für Brauweiler“

SSES_GruenGuidelWieder einmal eine gute Nachricht für Brauweiler. Es grünt. Von alleine.
Wo?
In der historischen Baugrube. Dort, wo einstmals der Mont Klamott mit belastetem Bauschutt den Blick auf die Abtei prägte.
Offensichtlich wurde das belastete Material rückstandsfrei entsorgt. Die Natur fühlt sich wieder wohl, dort in der historischen Baugrube.
Schepers_MontKlamott
 
Es tut sich was, auch wenn sich nichts tut. Das ist Brauweiler.

Pulheim – Ausschuss für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit

Sondersitzung. Am Montag, 4. Juli, 16.30 Uhr, findet im Ratssaal des Rathauses eine Sondersitzung des Ausschusses für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit der Stadt Pulheim statt. Auf Antrag des Bürgervereins befassen sich die Ausschussmitglieder mit der bevorstehenden Schließung der städtischen Förderschule Jahnstraße in Brauweiler.

Zeugen meldeten Einbruch – Pulheim Brauweiler

Pulheim Brauweiler (ots) – Die Anwohner wurden durch Geräusche geweckt und sahen vier maskierte Täter, die in einen Drogeriemarkt „einstiegen“.

Durch laute Knallgeräusche geweckt wurden am Mittwoch (29. Juni) mehrere Anwohner auf der Ehrenfriedstraße. Gegen 03:30 Uhr durchschlugen vier maskierte Täter mit einem Bauzaunsockel ein Schaufensterelement eines Drogeriemarktes. Durch die entstandene Öffnung gelangten sie in den Laden und machten sich an den Zigarettenauslagen, Telefonladekarten und Kosmetikartikeln in den Regalen zu schaffen. Mit der Beute flüchteten sie zunächst zu Fuß auf den Parkplatz der Abtei an der Von-Werth-Straße. Dort bestiegen sie ersten Ermittlungen zufolge einen Pkw und fuhren davon. Auf der Flucht zum Parkplatz verlor die Tätergruppe einen beträchtlichen Teil ihrer Beute. Der Beuteschaden ist Teil der noch laufenden Ermittlungen der Kriminalpolizei.

Die Täter waren etwa allesamt 175 Zentimeter groß und trugen Gesichtsmasken und dunkle Jacken. Zwei von ihnen trugen dunkle, zwei andere helle Hosen.

Das Kriminalkommissariat 21 in Bergheim bittet weitere Zeugen, sich unter Telefon 02233 52-0 zu melden. (bm)

Bei der Kontrolle eines Fahrers bemerkten Polizeibeamte frische Unfallspuren an einem Pkw. Angaben dazu machte der Fahrer nicht.

Polizei Streifenwagen bei Alarmfahrt mit Blaulicht im Auftrag des MIK NRW, Foto: Jochen Tack

Polizei Streifenwagen bei Alarmfahrt mit Blaulicht
im Auftrag des MIK NRW, Foto:
Jochen Tack


Pulheim (ots) -Zeugen meldeten der Polizei am Dienstag (28. Juni) um 00:00 Uhr einen unbeleuchteten, vorausfahrenden Pkw auf der Venloer Straße. Nach ihren Angaben fuhr der männliche Fahrer in Schlangenlinien. Am Wagen sahen sie einen zerfetzten Reifen. An der beampelten Kreuzung an der Landesstraße 93 sprachen die Zeugen den Mann bei Rotlicht an und warteten auf das Eintreffen der Polizei. Die Beamten überprüften den 89-jährigen Fahrer. Führerschein und Fahrzeugschein händigte er aus. Es lagen keine Hinweise für einen Drogen- oder Alkoholkonsum vor. Ebenso war eine sofortige, ärztliche Versorgung nicht notwendig.

Angesprochen auf die frischen Unfallschäden und seines Fahrweges, machte der 89-Jährige keine Angaben. Aufgrund des Allgemeinzustandes des Mannes wurde ein Familienangehöriger informiert, der sich weiter um ihn und den Pkw kümmerte.

Eine Unfallstelle fanden die Beamten bei der anschließenden Absuche in der Ortslage Stommeln nicht. Daher fragt die Polizei: „Wer kann Angaben zu einem Verkehrsunfall mit einem grauen Mittelklasse-Wagen mit Kölner Kennzeichen machen, der sich wahrscheinlich in der Nacht zutrug?“. Hinweise dazu nimmt das Verkehrskommissariat in Hürth unter Telefon 02233 52-0 entgegen. (bm)

Raumklänge 2016 | Klavierfestival erweitert

RaumklaengeIn 2016 stehen die RAUMKLÄNGE unter dem Motto „Klavier erweitert“. In den Konzerten des Festivals steht der Klang des Klaviers, des präparierten Klaviers und anderer Tasteninstrumente im Mittelpunkt. Zwischen Neuer Musik, Klangkunst und Performance wird das Klavier in Konzerten, Installationen und Filmen vielfältige Rollen einnehmen und in seiner ganzen Klangfarbenbreite ausgenutzt. In der fünften Zusammenarbeit der Kulturabteilung der Stadt Pulheim mit dem Kölner Künstler-Kurator Georg Dietzler stößt das Museum Morsbroich als neuer Kooperationspartner hinzu.
Beim ersten Konzert in der alten Kirche in Stommeln setzt sich ein Pianist mit der Klangfarbenvielfalt des präparierten Klaviers auseinander. Am 28. Juni wird Philip Zoubek mit seinen Improvisationen den Klangraum der Kirche neu ausloten. Im zweiten Stommelner Konzert stehen erneut Klavierimprovisationen im Mittelpunkt. Der Pianist Jacques Demierre musiziert gemeinsam mit Axel Dörnert (Trompete) und Jonas Kocher (Akkordeon).
Für das letzte Konzert in Stommeln konnte das Ensemble musikFabrik gewonnen werden, das mit einem Teil des Partch Instrumentariums am 13. Juli zu Gast sein wird. Getreu dem Motto der diesjährigen RAUMKLÄNGE werden Stücke mit Chromelodeon, dem klavierähnlichsten Instrument von Harry Partch, im Zentrum des Konzerts stehen.
Ein zweiter Programmteil der RAUMKLÄNGE findet im Herbst in Köln und Leverkusen statt. RAUMKLÄNGE beteiligt sich an der Leverkusener Kunstnacht am 7. Oktober im Museum Morsbroich. Weitere Konzerte sind an verschiedenen Veranstaltungsorten in Köln zu hören.
Termine
28. Juni 2016, 20 Uhr | STOMMELN
Philip Zoubek
Kaum ein anderer lotet so weitgehend die Klangvielfalt des Klaviers aus wie Philip Zoubek, was ihn zum Ausnahmepianisten sowohl unter den österreichischen Improvisatoren als auch innerhalb der Kölner Szene macht.

29. Juni 2016, 20 Uhr | STOMMELN
Trio Demierre – Dörner – Kocher
Im 2014 gegründeten Trio Demierre – Dörner – Kocher vereinen sich drei bekannte Musiker der europäischen Szene für experimentelle, improvisierte Musik. Das Trio fokussiert sein Spielen komplett auf das Hier und Jetzt. Die Wechselwirkung von Klangproduktion und Hören macht den Kern der Musik aus und prägt sie mehr als jede stilistische Ausdruckskonvention.

13. Juli .2016, 20 Uhr | STOMMELN
Ensemble musikFabrik
Das Ensemble musikFabrik widmet sich dem Œuvre des amerikanischen Komponisten Harry Partch, einem der originellsten Künstler und Musiker des 20. Jahrhunderts. Im Zusammenhang der Ruhrtriennale 2013 wurde das gesamte von Partch gebaute Instrumentarium für das Ensemble musikFabrik erstmals vollständig rekonstruiert und von den Mitgliedern des Ensembles erlernt.
7. Oktober .2016, ab 18 Uhr | LEVERKUSEN
Leverkusener Kunstnacht
Die RAUMKLÄNGE beteiligen sich mit mehreren Aktionen an der Leverkusener Kunstnacht am 7. Oktober im Museum Morsbroich. Mit Video und Klangkunst werden in verschiedenen Installationen Grenzbereiche zwischen bildender Kunst und Musik betreten.
Leverkusen
Museum Morsbroich, Gustav-Heinemann-Straße 80, 51377 Leverkusen 
Stommeln
Alte Kirche St. Martinus, Ingendorfer Straße, 50259 Pulheim
Eintritt
10 €, ermäßigt 5 €
Veranstalter
Stadt Pulheim | freies rheinland e.V. c/o Georg Dietzler, Köln | Museum Morsbroich, Leverkusen
Programmauswahl
Harald Kimmig, Georg Dietzler, Sara Bosqui
RAUMKLÄNGE ist eine Kooperation von gerngesehen, Museum Morsbroich und der Stadt Pulheim im Rahmen der regionalen Kulturpolitik NRW in Zusammenarbeit mit ON – Neue Musik für Köln e.V.. Die Veranstalter freies rheinland e.V. c/o Georg Dietzler, Museum Morsbroich und Stadt Pulheim danken allen Förderern und Veranstaltungspartnern für die Zusammenarbeit: Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen, Konzert des Deutschen Musikrates, der Pfarrgemeinde St. Martinus Stommeln und den Kölner Partnern.

Konzerte im Kreuzgang | Abtei Brauweiler – Stephan Becker Trio

Stephan Becker_Trio1_smallDie Konzerte im Kreuzgang der Abteikirche versprechen aufgrund ihrer einzigartigen
Atmosphäre einen besonderen Musikgenuss. In diesem Jahr sorgt dort das Stephan Becker Trio mit seinen Jazz-Klängen für einen reizvollen Kontrast zur Kulisse des mittelalterlichen Kreuzganges.

Derzeit gehört das 2010 von Stephan Becker gegründete Klaviertrio zu den gefragtesten Ensembles der Jazzszene. Es hat seit vielen Jahren regelmäßig Engagements in ganz Deutschland und ist zu Gast in vielen Konzerthäusern, Jazzclubs und Festivals, wie dem Jazzgarten in Frankfurt, dem Internationalen Jazzfestival in Hamm und in Glogau (Polen). In den abwechslungsreichen Kompositionen und Improvisationen spiegelt sich die Spielfreude des Trios wider. Der Pianist und Komponist Stephan Becker verbindet moderne Grooves mit der Jazztradition. Der unverwechselbare Sound seiner Band basiert auf rhythmischen Mustern, die aus Funk und Hip-Hop entstanden sind, ausgestaltet mit den Harmonien der reichhaltigen Klangwelt des Jazz. Die Kölner Band bietet live ein besonderes Hörvergnügen.

Stephan Becker – Klavier, Komposition
; Thomas Esch – Schlagzeug; 
Joscha Oetz – Kontrabass

Samstag, 2. Juli 2016, 20.00 Uhr

Kreuzgang der Abtei Brauweiler


Eintritt: 17 Euro/erm. 15 Euro/Mitgl. 12 Euro
Tickets im Vorverkauf, Restkarten an der Abendkasse

35. Pulheimer Stadtfest – Unterhaltung, Musik und Spaß rund ums Rathaus

Am Samstag, 2. Juli, wird zum 35. Mal rund um das Rathaus das Pulheimer Stadtfest gefeiert. Pulheimer Vereine und Organisationen werden sich mit Spiel, Sport und Informationen vorstellen und kulinarische Genüsse für jeden Geschmack anbieten. Weine aus deutschen Anbaugebieten runden das Angebot ab. Kunsthandwerker zeigen ihr Können. Im Rathausinnenhof und auf allen Plätzen rund um das Rathaus bis hin zum Kultur- und Medienzentrum herrscht buntes Treiben.
Um 11 Uhr eröffnet Bürgermeister Frank Keppeler das Stadtfest im Rathausinnenhof.
Mit einem Mix aus Filmmusik, Jazz und Funk der Big Band Fun Connection und der Gastsängerin Heike Vogel beginnt danach ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Musikprogramm. Ab 13.15 Uhr erklingt Latin Pop mit der Band Kena’s Room. Big K and The Solid Senders unterhalten ab 15.15 Uhr mit Rhythm’n‘Blues, Rock’n‘Roll und Big Band Swing, bevor ab 17.15 Uhr die Glamstones mit Rockmusik der 70er und 80er Jahre den musikalischen Teil des Stadtfestes beschließen.
Im Rathausfoyer zeigt die Kunstmalgemeinschaft „Die Palette“ eine beeindruckende Ausstellung und der Skatclub „de vier Boore“ richtet traditionell ab 14 Uhr (Meldeschluss 13.45 Uhr) ein Skatturnier mit vielen Preisen aus.
Vor dem Eingang zum Kultur- und Medienzentrum spielt die Band Lupus-Jukebox-Music. Und auch der Drehorgelspieler ist wieder zu Gast und unterhält die Besucher mit Moritaten und Liedern. Bei einem historischen Scherenschleifer kann man kostenlos Messer und Scheren auf althergebrachte Weise schleifen lassen und das Handwerk vergangener Tage bewundern. Ein Brennstoffzellen-Hybridbus der RVK zeigt, wie umweltfreundlich der Nahverkehr der Zukunft aussehen kann. Und am Stand des ADFC kann man sein Fahrrad kodieren lassen und um 13, 15 und 17 Uhr an einem speziellen Pannenkurs „Platten – was nun?“ teilnehmen.
Tanz-, Sport-, Musik- und Gesangsgruppen, die Pulheimer Ballettschulen und die Kölner Kammeroper zeigen von 11 bis 17.30 Uhr im Dr.-Hans-Köster-Saal und im Kleinen Saal die ganze Bandbreite ihres Könnens. Im Foyer stellt der Rheinische Sammlerkreis Fundstücke zum Thema „Frühe Spuren der Menschheit“ aus. Der Frauenchor Stommeln lockt mit selbst gebackenen Torten und Kuchen in die Cafeteria.
Auf die Kinder warten zahlreiche Attraktionen mit Spiel und Spaß. Dazu gehören eine Fahrt mit der Kindereisenbahn, ein Laufrad-, Roller- und Fahrradparcours, Spielstationen und das Toben auf der Hüpfburg. Märchen für Groß und Klein mit Mal- und Bastelaktionen werden im Seminarraum des Kultur- und Medienzentrums vom Verein für Märchenwissen und Erzählkultur dargeboten.

Postkarte aus Eckernförde – »Sie tun das, was sie immer tun.«

RudB_Post76Moin Leute,

ich kenne zumindest zwei, die gestern Abend ganz schön aufgeregt waren. Die, die das alles verzapft haben. Die Autoren Arnd Rüskamp und Hendrik Neubauer haben gestern „Strand ohne Wiederkehr“ präsentiert. Sie haben das dort getan, wo sie immer Premierenlesung halten. In der Buchhandlung Liesegang in Eckernförde.

Ich hatte Dienst, deswegen muss ich mich auf das Urteil anderer verlassen. LeseLust-SH schreibt: „Ein äußerst kurzweiliger Abend.“

Freuen wir uns auf die nächsten Abende mit Rasmussen und die Brix. Die Brauweiler können sich schon mal den 23. September 2016 notieren. Dann lesen Rüskamp und Neubauer im Rahmen der Crime Cologne bei kumon in der Mathildenstraße. Näheres demnächst auf dieser Seite.

Ein schönes (Lese-)Wochenende wünscht

euer Hans Rasmussen

P.S. Rasmussen und die Brix ermitteln in und um Eckernförde herum. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“. Bei #emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich. Band 3 „Strand ohne Wiederkehr“ ist am 23. Juni 2016 erschienen.

Foto: © Lynn Neubauer

BMW Open – Zum dritten Mal in der Stadt Pulheim

Vom 22. bis 26 Juni findet die BMW International Open zum dritten Mal in der Stadt Pulheim im GC Gut Lärchenhof in Stommelerbusch statt. Einige der weltbesten Golf-Profis werden an den Abschlag gehen und um den Titel kämpfen. Eröffnet wird das einzige European-Tour-Event Deutschlands bereits am Mittwoch, 22. Juni, mit dem Pro-Am Turnier. Ab Donnerstag gehört die Bühne den zahlreichen Top-Spielern der internationalen Golfszene.
Golf-Weltklasse zum Nulltarif – auch das ist in diesem Jahr bei der BMW International Open wieder der Fall. Nur an den beiden Runden am Wochenende ist Eintrittsgeld zu entrichten; von Mittwoch bis Freitag ist der Eintritt frei.
Am Turniergelände (Adresse für Navigationsgeräte: Golf Club Gut Lärchenhof, Am Steinwerk, 50259 Pulheim) stehen bei normalen Wetterbedingungen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung.
Die Public Area bietet auch in diesem Jahr Austeller und Shops aus der Welt des Golfsports und der BMW Fahrfreunde sowie kulinarische Leckerbissen.
Als die BMW International Open 2012 zum ersten Mal im GC Gut Lärchenhof (Köln) ausgetragen wurde, legte Danny Willett mit seinem ersten Titel als Profi den Grundstein zu einem steilen Aufstieg, der ihn mit 28 Jahren bis auf den Golf-Olymp geführt hat: Vor zwei Wochen gewann der Engländer nach einer herausragenden Leistung das Masters in Augusta. Golffans dürfen sich darauf freuen, den amtierenden Masters-Champion in Pulheim sehen zu können. Danny Willett gehört spätestens nach seinem eindrucksvollen Auftritt in Augusta zu den interessantesten Spielern weltweit.
Neben Willett werden der Weltranglisten-Sechste Henrik Stenson (Schweden), der fünfmalige Ryder-Cup-Sieger Sergio García, Publikumsliebling Miguel Ángel Jiménez, Titelverteidiger Pablo Larrazábal (alle Spanien) und Österreichs BMW Golfsport Botschafter Bernd Wiesberger abschlagen. Die deutschen Farben werden unter anderem die BMW Golfsport Botschafter Max Kieffer und Dominic Foos sowie Marcel Siem vertreten.
Ein besonderer Anreiz für alle Spieler ist der diesjährige Hole-in-One Award. Das erste Ass am 16. Loch wird mit dem BMW M760Li xDrive belohnt. Bei den beiden bisherigen Turnieren in Köln wurde der wertvolle BMW Sonderpreis gewonnen: Den Engländern Andrew Marshall (2012, BMW 640i Gran Coupé) und James Heath (2014, BMW i8) gelang jeweils der Schlag ins Glück.

„Die letzte grün-weiße Asche“ – Bei DunkHermanns

Asche_GWBGrün-Weiß Brauweiler freut sich auf den neuen Kunstrasenplatz und verkauft Teile des alten Ascheplatzes in kleinen Proben. Die Fläschchen sind bei DunkHermanns in Brauweiler zu erwerben. 



An der Donatusstraße in Brauweiler laufen derzeit die Bagger und Baumaschinen auf Hochtouren. Sportlicher Hintergrund der Arbeiten: der Bau des neuen Kunstrasenplatzes, der bereits im Oktober fertig sein soll. Zwar können es die Kicker von Grün-Weiß Brauweiler kaum erwarten, ihre Tore endlich auf dem neuen Sportplatz zu schießen, doch vorher gilt es dem altgedienten Aschenplatz „Auf Wiedersehen“ zu sagen. Schließlich gehen mit diesem auch zahlreiche Erinnerungen an leidenschaftliche Spiele in grün und weiß in den Ruhestand. Deswegen haben die Brauweiler nun die letzte grün-weiße Asche in kleine Erinnerungsgläschen abgefüllt, um sie als Erinnerungsstück zum Wohle ihrer Jugendarbeit zu verkaufen. Vereinsmitglieder, ehemalige Spieler, Brauweiler Geschäfte oder Bürger haben so die Chance, ein Stück Brauweiler Fußballgeschichte zu erwerben.



Sascha Theisen, verantwortlich für das Marketing im Verein und Initiator der Aktion: „Auf dem alten Aschenplatz sind große Schlachten geschlagen worden. Zahlreiche unserer Kicker haben sich hier schmerzhafte Schürfwunden für einen Brauweiler Sieg geholt. Das ist Grund genug für uns, einen Teil des Platzes in kleinen Dosierungen zu erhalten. Das steigert einerseits die Vorfreude auf den neuen Platz und bewahrt andererseits wichtige Vereinstradition ohne die ein Fußballverein am Ende nur die Hälfte wert ist.

“

Wer Interesse an einem Stück Brauweiler Fußballtradition hat, kann eines der Asche-Gläschen in der Boutique „DunkHermanns“ in der Abteipassage für mindestens fünf Euro erwerben. Höhere Preise sind im Sinne des guten Zwecks willkommen.

Zahnrad Brauweiler
Hier gibt es das Kursprogramm 2017 2. Halbjahr als Download.
BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien