Hospiz Pulheim: Neue Gesprächsreihe für Trauernde

Eine neue Gesprächsreihe für Trauernde bietet der Pulheimer Hospizverein in der Zeit vom 12. November 2018 bis zum 14. März 2019 an. Unter dem Thema „Nicht vergessen und trotzdem Abschied nehmen“ können sich Trauernde an insgesamt acht Abenden unter der Begleitung der Experten Hartmut Magon und Barbara Schwenzer austauschen.

Mit der Trauergesprächsreihe will der Verein Hilfen anbieten, den Trauerschmerz bewusst zu verarbeiten, Zeit für Erinnerungen und Austausch zu schaffen und zur Wiederentdeckung des Lebens in einer veränderten Umwelt aufzubrechen. Verschiedene Methoden und Aspekte werden dazu verwandt, für jeden eine hilfreiche Teilnahme zu ermöglichen. Eine kleine Gruppe von Betroffenen kann vielleicht helfen, die eigene Trauer besser zu verstehen und neue Perspektiven zu entwickeln und dazu beitragen, den Verlust zu akzeptieren.
„Ich war erstaunt, dass mich die Berichte und Erfahrungen der Frauen in unserem Trauerkreis gar nicht belastet, sondern getröstet haben. In manchen Schilderungen habe ich mich selbst wiedergefunden“, berichtet eine Teilnehmerin der letzten Trauergesprächsreihe.
Die Teilnahme an der Trauergesprächsreihe ist kostenlos, setzt aber eine vorherige Anmeldung voraus. Interessierte können sich bei Hospiz Pulheim e.V. unter der Telefonnummer 02238-52713 oder per E-Mail (info@hospiz-pulheim.de) weitere Informationen besorgen oder anmelden. Es ist wichtig und sinnvoll, von Anfang bis Ende an diesem Gesprächskreis teilzunehmen.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2018 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien