Archiv für die Kategorie „Literatur“

Stadtbücherei Pulheim – Mittags geschlossen

Nora Lesung PulheimWegen personeller Engpässe wird die Stadtbücherei befristet bis zum Ende des Jahres montags, dienstags und donnerstags in der Mittagszeit von 13 bis 15 Uhr geschlossen. Diese Öffnungszeiten gelten ab Dienstag, 4. Oktober:
Montag 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr
Dienstag 10 bis 13 und 15- bis 18 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 10 bis 13 und 15 bis 18 Uhr
Freitag 10 bis 13 Uhr
Samstag 10 bis 13 Uhr

Post aus Eckernförde – Die Crime Cologne 2016 kommt nach Brauweiler

CrimeCologneBlogMoin Leute,

die Brix schießt in der Weltgeschichte herum, ich klebe hier an meinem Schreibtischstuhl und die Herren Autoren gehen auf Lesetour.

Hinrichsen redet seit Tagen über die Crime Cologne. Gestern las er mir aus dem »Koelner« vor: »Mehr Krimi geht nicht: Die fünfte Auflage der Crime Cologne im Herbst 2016 verspricht ein Festival der Superlative zu werden. Auf über 70 Veranstaltungen in Köln und im Kölner Umland geben sich die Stars des Genres die Klinke in die Hand. Neben dem Who is Who der Krimiautorinnen und -autoren sorgen auch die prominenten Moderatoren sowie das kriminell abwechslungsreiche Rahmenprogramm für Hochspannung.« Und weiter: »Chef, wussten Sie das schon? Die Crime Cologne 2016 ist international besetzt wie nie zuvor. Fünfzig Autoren aus elf Ländern und von fünf Kontinenten werden zu Gast sein.«

»Hinrichsen, mit dem ´Strand ohne Wiederkehr´kommen Eckernförde und die Autoren ganz groß raus«, versuchte ich ihn zu beruhigen. Und eben brachte er mir mit dem Morgen-Espresso noch mal die gesammelten Besprechungen herein. »Und wenn Kritiker bei den ersten Bänden vermuteten, dass sich Nick Hornby und Agatha Christie zusammengesetzt hätten, um gemeinsam einen Gesellschaftskrimi zu schreiben, so gesellt sich in „Strand ohne Wiederkehr“ Jo Nesbø hinzu. Der Krimi endet mit einem furiosen wie unerwarteten Finale.« Das kannte ich noch nicht, das schreibt KIEL ER LEBEN. Schleswig-Holsteins Hauptstadtmagazin, über den dritten Krimi von Arnd Rüskamp und Hendrik Neubauer.

Das Beste ist, die Crime Cologne kommt in ihrem Jubiläumsjahr auch nach Brauweiler. Rüskamp und Neubauer lesen am 23. September 2016 um 20.00 Uhr im KUMON Lerncenter in der Mathildenstraße 25. Eintrittskarten gibt es in der Bücherstube Brauweiler.

Ein schönes Wochenende wünscht

Hans Rasmussen

P.S. Wer am 23. September verhindert sein sollte. Die beiden lesen am Vortag im Klärwerk in Köln.
P.P.S. Rasmussen und die Brix ermitteln in und um Eckernförde herum. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“. Bei #emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich. Band 3 „Strand ohne Wiederkehr“ ist am 23. Juni 2016 erschienen. Vorrätig in der Bücherstube Brauweiler. Unserem Blogpartner.

Abtei Brauweiler – Anna Katharine Hahn liest aus „Kleid meiner Mutter“

Am Mittwoch, 14. September 2016, um 19 Uhr, liest die Stuttgarter Autorin Anna Katharina Hahn aus ihrem jüngsten Roman „Das Kleid meiner Mutter“, der im März erschienen ist.
 
Hahn_KleidDie Geschichte spielt 2012 in Madrid, zu Zeiten der Wirtschaftskrise. Die junge, arbeitslose Anita zieht aus Not in ihr altes Kinderzimmer zurück. Als ihre Eltern sterben, rutscht sie unversehens in das Leben ihrer Mutter hinein, das viel aufregender war, als Anita jemals ahnte. Zusammenfassend charakterisiert der Suhrkamp Verlag das Buch: „Ein phantastischer Generationen- und Liebesroman aus den Zeiten der Eurokrise und zugleich ein poetisches Welttheater zwischen Spanien, Berlin und Stuttgart“.
 
Moderiert wird die Lesung von Hubert Winkels, Literaturredakteur beim Deutschlandfunk und Literaturkritiker bei der ZEIT.

Anna Katharina Hahn: „Das Kleid meiner Mutter“
am Mittwoch, 14. September 2016,
um 19 Uhr, im LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler (Nikolaus-Lauxen-Saal),
Ehrenfriedstr. 19,
50259 Pulheim-Brauweiler
 
Moderation: Hubert Winkels
 
Eintritt: 10 Euro/erm. 8 Euro
Karten im Vorverkauf in der Bücherstube Brauweiler, Mathildenstraße 6, 50259 Pulheim-Brauweiler sowie an der Abendkasse.

Postkarte aus Eckernförde – Grüße aus dem Irgendwo

RudB_Post83Moin Leute,

hier flattern jetzt andauernd fotografische Grüße von Maggie herein, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Dieses Foto stammt wohl irgendwo aus der dänischen Nordsee. Sie nimmt es mit der Ortsangabe nicht so genau. Es könnte ja jemand auf die Idee kommen hinterherzufahren. Die Einsamkeit sei ihr gegönnt. Irgendwann wird Fiete Burmester sie soundso aufspüren.

Achja, auch die Autoren zieht es weit über die Grenzen Eckernförde hinaus. Hendrik Neubauer liest am 10. September bei Hammer Weine in Hamburg, – Hammer-Name wie ich finde, da könnte selbst ich zum Weintrinker werden. Am 22. September tritt dann das Autorengespann Rüskamp/Neubauer wieder gemeinsam in Köln-Stammheim und am 23. September in Brauweiler auf. Die letzten beiden Termine sind Teil des Festivalkalenders der Crime Cologne 2016. Na, hoffentlich drehen die nicht ob der Tatsache durch, im Jubiläumsjahr zweimal beim dem deutschen Krimifestival mit internationaler Besetzung vertreten zu sein.

Nun ist ja erst einmal Wochenende, genießt es

euer Hans Rasmussen

P.S. Rasmussen und die Brix ermitteln in und um Eckernförde herum. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“. Bei #emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich. Band 3 „Strand ohne Wiederkehr“ ist am 23. Juni 2016 erschienen. Vorrätig in der Bücherstube Brauweiler. Unserem Blogpartner.

Postkarte aus Eckernförde – »Sie tun das, was sie immer tun.«

RudB_Post76Moin Leute,

ich kenne zumindest zwei, die gestern Abend ganz schön aufgeregt waren. Die, die das alles verzapft haben. Die Autoren Arnd Rüskamp und Hendrik Neubauer haben gestern „Strand ohne Wiederkehr“ präsentiert. Sie haben das dort getan, wo sie immer Premierenlesung halten. In der Buchhandlung Liesegang in Eckernförde.

Ich hatte Dienst, deswegen muss ich mich auf das Urteil anderer verlassen. LeseLust-SH schreibt: „Ein äußerst kurzweiliger Abend.“

Freuen wir uns auf die nächsten Abende mit Rasmussen und die Brix. Die Brauweiler können sich schon mal den 23. September 2016 notieren. Dann lesen Rüskamp und Neubauer im Rahmen der Crime Cologne bei kumon in der Mathildenstraße. Näheres demnächst auf dieser Seite.

Ein schönes (Lese-)Wochenende wünscht

euer Hans Rasmussen

P.S. Rasmussen und die Brix ermitteln in und um Eckernförde herum. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“. Bei #emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich. Band 3 „Strand ohne Wiederkehr“ ist am 23. Juni 2016 erschienen.

Foto: © Lynn Neubauer

Lesestunde mit Bürgermeister Frank Keppeler – Welttag des Buches in der Bücherstube Brauweiler

Weltbuch 16 008(pm) Gemeinsam mit Bürgermeister Frank Keppeler hat die Mitinhaberin der Brauweiler Bücherstube, Iris Meißner, aus Anlass des UNESCO-Welttages des Buches Bücher an die Jungen und Mädchen einer 5. Klasse des Abtei-Gymnasiums Brauweiler übergeben. Der Bürgermeister hatte den Kindern zuvor die ersten Seiten aus dem spannenden und bebilderten Buch „Im Bann des Tornados“ von Annette Langen in den Räumen des Buchgeschäftes vorgelesen. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und hörten aufmerksam zu.
Weltbuch 16 004Der Bürgermeister erzählte den Kindern, warum es richtig und wichtig ist, zu lesen: „Wenn wir lesen, nehmen wir Informationen auf und bauen Wissen auf. Lesen unterhält, lenkt uns vom Alltag ab und lässt uns in andere Welten abtauchen. Wenn ihr dieses Buch gelesen habt, dann könnt ihr mitreden und euch mit anderen austauschen.“
Nach der Kurzlesung war das Interesse an der Lektüre bei den Jungen und Mädchen bereits geweckt. Freudig nahmen sie ihre geschenkten Leseexemplare mit in die Schule. Iris Meisner ist vom Erfolg des Buchprojektes überzeugt: „Gerne unterstützen wir das Ziel der Aktion, Schülerinnen und Schüler der vierten und fünften Klassen mit Buchgeschenken für das Lesen zu begeistern.“

In diesem Jahr erscheint das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“ bereits zum 20. Mal. Zusätzlich zum Volltext wird Annette Langens Buch durch einen eigenständigen, mehr als 30-seitigen Bilder-Teil in einer Art Comicversion erweitert. Das Buch ist damit auch für Integrations- und Willkommens-Klassen geeignet. Ziel ist es, insbesondere nicht-deutschsprachigen Kindern einen Einstieg in die Welt der Literatur zu ermöglichen und somit einen Beitrag zur Inklusion zu leisten. 

Die Buch-Gutschein-Aktion ist eine deutschlandweite Kampagne zur Leseförderung.
Mehr als 850.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland erhalten Buchexemplare über eine Gutscheinaktion kostenlos in teilnehmenden Buchhandlungen vor Ort. Mehr als 33.000 Schulklassen werden erreicht. Den großartigen Erfolg verdankt die Aktion den zahlreichen Buchhändlern, die das Buch auf eigene Kosten bestellen, um es den Schülern zu schenken.

Foto: Bürgermeister Frank Keppeler, Iris Meißner und die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse des Abtei-Gymnasiums vor der Bücherstube Brauweiler. (©) Stadt Pulheim

Abtei Brauweiler – »Liesel oder: Wozu sind Worte gut?« Lesung mit Musik

liesel_small_1Zu einer musikalischen Erzählung nach Auszügen aus dem Roman »Die Bücherdiebin« von Markus Zusak (Textbuch und Komposition Jonas Körfer) lädt der Freundeskreis Abtei Brauweiler e.V. unter der Überschrift „Liesel oder: Wozu sind Worte gut?“
am Dienstag, 26. April, 20 Uhr, in den Kaisersaal der Abtei Brauweiler ein.

Deutschland in den späten 1930er Jahren: Die kleine Liesel wird als Tochter von Verfolgten des Naziregimes in eine Pflegefamilie aufgenommen. Ein Jahr später sucht ein Jude bei der Familie Zuflucht. Nach und nach freundet sich Liesel mit ihm an und entwickelt sich zu seiner Beschützerin. Dabei kommt ihrer Begegnung mit Literatur und Musik große Bedeutung zu. Hier findet sie Trost, Hoffnung und schließlich ein Mittel, der Unmenschlichkeit entgegenzutreten. Sogar der allgegenwärtige Tod, der die Geschichte erzählt, zeigt sich beeindruckt.

Die Musik zu dieser Lesung bezieht sich auf die Geschichte eines Akkordeons, das in dem Roman eine wichtige Rolle spielt. Stilistisch spannt sie einen weiten Bogen – von hörspielartigen Geräuschen über Kammermusik bis hin zu launiger Tanzmusik. Spannungsvoll trägt die Musik wie in einem Melodram durch den gekürzten Roman.
Eine Hommage an Literatur und Musik – und eine Erinnerung an die Macht der Sprache, die Markus Zusaks Roman in vielen Facetten zeigt. Sie reichen von der Ausdrucksmöglichkeit für Liebe und Solidarität bis hin zur Hetze der Nazipropaganda.

Mitwirkende sind Hille Marks – Erzählung/ Elisabeth Wand – Violoncello/ Dorrit Bauerecker – Akkordeon/ Ulrike Neukamm – Oboe

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Mitglieder bezahlen 8 Euro

Vorverkaufsstellen:
Bücherstube Brauweiler, Mathildenstraße 6, Tel. (0 22 34) 83202

Buchladen Widdersdorf, Hauptstraße 37, Köln-Widdersdorf, Tel. (02 21) 5060792

Moewes – Buchhandlung, Venloer Straße 215, Pulheim, Tel. (0 22 38) 83730

Buchhandlung WortReich, Aachener Straße 624, Frechen-Königsdorf, Tel. (0 22 34) 2016226

Telefonische Vorbestellung sind im Büro des Freundeskreis Abtei Brauweiler,
Telefon, (0 22 34) 9854240 (Anrufbeantworter) möglich.

Karten gibt es an der Abendkasse eine Stunde vor Beginn der Lesung.

Postkarte aus Eckernförde – Kopfkino

RudB_Post56Moin Leute,

kurz hingeschaut und schon ist es da. Das Kopfkino.

Bitteschön.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

euer Hans Rasmussen

P.S. Rasmussen und die Brix ermitteln in und um Eckernförde herum. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“. Bei #emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich. Band 3 erscheint am 23. Juni 2016. Rechtzeitig zum Gumm Prix, der in diesem Jahr am 10. Juli startet.
Foto: Arnis © Hendrik Neubauer

Bücherstube Brauweiler – »Die drei ??? Kids« zu Gast an Pulheimer Schulen

Blanck_Lesung_Richeza-Schule„Die drei ???“ (gesprochen: Die drei Fragezeichen) ist eine Jugendbuch-Serie, die ursprünglich aus den Vereinigten Staaten stammt und in viele Sprachen übersetzt wurde. Nach ihrer Einstellung in den USA wird sie seit 1993 in Deutschland mit eigenen Geschichten fortgesetzt. Seit 1999 spricht der Ableger „Die drei ??? Kids“ gezielt ein wesentlich jüngeres Publikum an. Die Inhalte der Geschichten sind kindgerechter und weniger komplex erzählt, zudem sind die Jungdetektive mit zehn Jahren deutlich jünger als in den aktuellen Folgen der Originalserie.

Der Brauweilerblog-Partner Bücherstube Brauweiler und die Grundschulen der Stadt Pulheim haben den Autor der „drei ??? Kids“ eingeladen, mehrere Lesungen für Grundschüler zu halten. „Es hat geklappt. Und die Kinder hatten richtig Spaß“, sagt Iris Meißner, eine der drei Inhaberinnen der Bücherstube. Ulf Blanck, 1962 in Hamburg geboren, wollte als 8-Jähriger immer acht Jahre alt bleiben, so wie seine Helden, „Die drei ??? Kids“, nie älter als zehn werden. Blanck, der auch bei den „drei ??? Kids“-Hörspielen mitwirkt, gastierte am 15. und 16. Februar 2016 in Pulheim. „Es war klasse“ resümiert Meißner. „Wir haben diese Events gerne unterstützt und diese auch gemeisam mit den Schulen gesponsort.“

Postkarte aus Eckernförde – »Das geht gar nicht«

RudB_Post49Liebe Leute,

keiner weiß wie ich, dass es Kriminialfälle gibt, die so gar nicht in das Leben einer idyllischen Kleinstadt wie Eckernförde passen wollen. Fälle, die Staub aufwirbeln. Fälle, die wie eine Welle die Stadt überrollen. Wie ich darauf komme? Naja, ich sag mal Erfahrung und außerdem habe ich am letzten Samstag das Interview mit Gerd Kieckbusch in der Eckernförder Zeitung gelesen. Er ist Inhaber der Buchhandlung am Eckernförder Gänsemarkt. Auf die Frage nach dem regionalen Büchermarkt und der Frage nach der Qualität dieser Bücher antwortete Kieckbusch: „Ich finde, dass wir fantastische Krimis mit hohem Spannungsfaktor und Lesevergnügen bekommen haben. Die schwachen Krimis, die es auch gibt, filtern wir vorher heraus. Wenn ich lese, dass ein nackter Fischer über eine Motorhaube gelegt wird – das geht gar nicht.“

Lars Martens, der hier wohl offensichtlich gemeint ist, ist kein Fischer sondern Anbieter von Angeltouren. Ja, Martens wurde splitterfasernackt und mausetot auf der Motorhaube seines Toyota-Pick-ups gefunden. So viel dazu von meiner Seite aus, ich muss ja in meinem Job immer genau sein. Nachzulesen ist der Fall in „Tod am Strand„. Ich habe den Artikel an die Autoren weitergeleitet. Einer der Herren gastiert übrigens heute Abend beim Poetry Slam in Husum. Hendrik Neubauer hat im Speicher sechs Minuten Bühnenzeit. Was er lesen wird? Er hat es mir nicht verraten. Wird er tief in die Kiste greifen und aus „Tod am Strand“ vortragen?

Ein schönes Wochenende

euer Hans Rasmussen

P.S. Ich schiebe heute Abend wie immer Dienst, bin aber in Gedanken vor allem in Husum.
P.P.S. Rasmussen und die Brix ermitteln. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“.
Bei #emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich. Band 3 erscheint im Sommer 2016.
(Foto: Husum © Hendrik Neubauer)

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2022 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien