Neue Kommentare
Buy Local
Buy Local
Wetter
Leider mussten wir das Wetter von Wetter24 entfernen, da es noch kein Widget mit SSL Verschlüsselung gibt.
Abteiführungen
Abteiführungen
Partner Gewinnung
Partner Gewinnung

Brief aus Eckernförde – Verkannte Genies Zweite Runde # 37

Wehe, wenn sie losgelassen. Gestern am Vatertag hatten nicht nur in Brauweiler und Umgebung Mottoshirts Hochkonjunktur. Das musste auch Margarete Brix aus Eckernförde erkennen. Die Amtsrichterin a.D sah nicht nur spannende Shirtaufdrucke über Ausbuchtungen der Körpermitte wie: „Bier schuf diesen schönen Körper.“ Das mögen Mitmenschen ja noch als Zeichen der Selbstironie lesen. Aber „Göttererzeuger“ in Großbuchstaben. Was das mit einer Zugfahrt nach Berlin zu tun hat und Menschen, die meinen allein mit ihrer Stimme ganz simple Aussagen geradezu „göttlich“ inszenieren zu können. Das lesen Sie hier am besten selbst. (Illustration: Meike Teichmann)

Moin, moin,

in der letzten Woche habe ich vom Erfinder des Wasserklosetts berichtet. Anerkennung erfuhr er trotz seines nicht zu unterschätzenden Beitrags zu unser aller Wohlbefinden nicht. Klarer Fall von verkanntem Genie also. Ganz objektiv.

Nun kennen wir aber alle auch jene Mitmenschen, deren Leistung nicht unmittelbar an einen Geniestreich heranreicht, die sich selber jedoch zumindest in der Nähe des Olymps wähnen. Augenfällig wird die aus dem Ruder gelaufene Selbsteinschätzung beim Betrachten mancher T-Shirts, bzw. deren Botschaft. Beispiele würden hier nur langweilen, ein Gang durch eine beliebige Fußgängerzone bebildert, was ich meine. Ein T-Shirt-Botschaft-Träger aber sei erwähnt. Ich sah ihn ausgerechnet vor dem Portal einer Kirche. Er lehnte an einer Säule. Die Solidität der Säule benötigte er ganz offensichtlich, um seine halbwegs aufrechte Haltung zu stabilisieren. Ein alkoholhaltiges Getränk in der linken, eine Zigarette in der rechten Hand konnte er immerhin noch halten. Auf seiner Brust „ GÖTTERERZEUGER“. Seitdem hoffe ich inständig, dass ich niemals in den Fokus seiner Götter geraten werde.

Aber das ist nur ein Teil der heutigen Geschichte über verkannte Genies. Einen anderen Vertreter dieser Zunft lernte ich akustisch kennen. Es war auf der Zugfahrt nach Berlin. Vor dem Halt an einem der Bahnhöfe und gleich nach der Abfahrt meldete sich nämlich Peter Maffay. So dachte ich anfangs und hielt den nasalen Sprechgesang für einen Werbegag der Bahn oder einen Scherz  von „Versteckte Kamera“. Aber spätestens in Charlottenburg hatte ich begriffen, dass der ansagende Zugbegleiter von sich glaubte, im falschen Leben festzustecken. Sicher war und ist er auf der Suche nach seinem Entdecker. Dass man die simple Botschaft, der Ausstieg befinde sich in Fahrtrichtung links, zu einem beinahe abendfüllenden Durchsagevent machen kann, hätte ich nicht geglaubt. So aber habe ich nun einen Ohrwurm und appelliere an die Bahn, alsbald einen Talentwettbewerb unter ihren MitarbeiterInnen zu veranstalten. Da schlummert ungeahntes Showpotential.

Ihre Margarete Brix

P.S. Dass bald ein Verhandlungsgenie eingreift, wünscht man sich beim Gerangel um die Kleingartenkolonie Ekholt. Käme doch eine Lichtgestalt und durchschlüge diesen Knoten. Teil 3 von „Verkannte Genies“ wäre gesichert.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2021 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien