NASOWAS: Kunstmesse im Walzwerk in Pulheim – art’pu:l geht in die vierte Runde

Bürgermeister Frank Keppeler, Ed Werner von WzK01 und Jo Pellenz von der Kunstfirma a2b vor den Arbeiten des Kölner Künstlers Agii Gosse.

Bürgermeister Frank Keppeler, Ed Werner von WzK01 und Jo Pellenz von der Kunstfirma a2b vor den Arbeiten des Kölner Künstlers Agii Gosse.


(PM) – Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus! Die art’pu:l in Pulheim geht im Juni in die vierte Runde. Künstlerinnen und Künstler, Galerien, Künstleragenturen und Kunstbetriebe jeglicher Art werden sich von Donnerstag, 19. Juni (Fronleichnam) bis Sonntag, 22.Juni, wieder auf der Kunstmesse im Walzwerk Pulheim präsentieren. Die art’pu:l ist sowohl Verkaufsplattform als auch künstlerischer Treffpunkt. Im stimmungsvollen Ambiente der historischen Lager- und Produktionshallen werden Arbeiten aus den Bereichen Fotografie, Installation, Malerei, Skulptur und Zeichnung gezeigt. Im Rahmen der Messe wird zum zweiten Mal von der Stadt Pulheim der art’pu:l Kunstpreis in Höhe von 500 Euro ausgelobt und verliehen.
Bürgermeister Frank Keppeler freut sich auf die art`pu:l: „Die Besucher erwartet ein Programm, das viel sichtbar macht über Kunst und unsere Zeit. Der Eigentümer des Walzwerkes, Rüdiger Schmidt-Holzmann, hat dankenswerterweise weitere Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Die Stadt trägt das Projekt mit, indem sie das Preisgeld zur Verfügung stellt. Eine Jury wird die Arbeiten bewerten und über die Preisverleihung entscheiden.“
Die Nachfrage auf Seiten der Anbieter wird ständig größer. Aus den Bewerbungen sind 110 Künstlerinnen und Künstler (85 Einzelkünslter und vier Kunstbetriebe mit 25 weiteren Künstlern) ausgewählt worden.
Lokaler Partner und Mitveranstalter ist das „WzK01 – Wir zeigen Kunst“ – eine Initiative des Walzwerkes mit der Zielsetzung, Plattform für Künstlerinnen und Künstler zu sein. Veranstalter und verantwortlich für Konzept und Durchführung ist die kunstfirma a2b – eine Gruppe zur Entwicklung innovativer Kunstprojekte und künstlerischer Dienstleistungen.
Zur art’pu:l erscheint ein Ausstellungskatalog, in dem alle Teilnehmer vorgestellt werden.
Seit der 1.art’pu:l 2011 hat sich die Veranstaltungsfläche von ursprünglich 2000 qm auf 4000 qm verdoppelt. Hiermit werden die Macher der kunstfirma a2b zum einen der großen Nachfrage von Seiten der Künstler, als auch dem Besucheransturm gerecht, die sich in den vergangenen drei Jahren verdreifacht haben. Die 4. art’pu:l wird dieses Jahr erstmalig aufgeteilt auf vier Messehallen. Die Kunstwerke werden nicht wie sonst üblich durch Trennwände in einzelne Kojen aufgeteilt, sondern stehen frei im Raum, um untereinander zu korrespondieren und nicht zuletzt mit der Hallenarchitektur des Walzwerkes interagieren zu können. Der Dialog zwischen aktueller Kunst und traditionsreicher Architektur überträgt sich auf Besucher und Aussteller, die ungehindert miteinander kommunizieren können.
110 KünstlerInnen werden im Walzwerk in Pulheim zu sehen sein. Darunter 85 Einzelkünstler und 4 Kunstbetriebe mit insgesamt 25 weiteren Künstlern. Insgesamt hat sich der internationale Aspekt mit insgesamt 30 Prozent mehr Bewerbungen aus Deutschland, Belgien, Österreich und der Schweiz, aber auch aus Nord-und Südeuropa (Dänemark, Italien und Spanien) merklich erhöht.
„Wir sind eine Messe von Kunstschaffenden für die Kunst.“, so das Credo der Macher der art’pu:l von der kunstfirma a2b. Sie alle – Marc Kirschvink (Malerei), Jo Pellenz (Papierkunst, Installation), Renée Reißenweber (Skulptur, Malerei), Jochen Seelhammer (Fotografie), Björn Thiemann (Multimedia, Webdesign) – kommen aus der Kunst und kennen deshalb Stärken und Schwächen des Kunstmarktes ganz genau. Mit der Idee, Künstlern einen neuen, qualifizierten Zugang zum Kunstmarkt zu schaffen, haben sie 2011 die erste art’pu:l auf die Beine gestellt. Ein fairer und professioneller Rundum-Service ist entstanden.
Den Machern der art’pu:l war es von Anfang an wichtig, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Kunstinteressent wohl und aufgehoben fühlt. Hierzu zählen zum einen die Messeführungen von Jo Pellenz, der Hintergrundwissen zu Künstlern und Werken vermittelt und somit eine Brücke zwischen Kunstschaffenden und potentiellen Kunden schafft. Zum anderen das Rahmenprogramm, wie z.B. die Kunstpreisverleihung am Vernissageabend, die after show am Freitagabend, die Livemusik am Sonntagvormittag und dieses Jahr erstmalig zwei Live-Performances am Samstag- und Sonntagnachmittag. Besonders der mit 500 Euro dotierte und seit 2013 von der Stadt Pulheim gestiftete art’pu:l-Kunstpreis wird wie mit viel Spannung erwartet, weil er das Talent, die Kreativität und das Engagement von professionellen Künstlerinnen und Künstlern würdigt. Alle weiteren Informationen findet man auf der Homepage: www.artpul.de.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2019 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien