Neue Kommentare
Buy Local
Buy Local
Wetter
Leider mussten wir das Wetter von Wetter24 entfernen, da es noch kein Widget mit SSL Verschlüsselung gibt.
Abteiführungen
Abteiführungen
Partner Gewinnung
Partner Gewinnung

Brief aus Eckernförde – Bilanz #162

RudB_Vignette_final_2
Moin, moin,
Ministerpräsident Albig hat seine Zwischenbilanz vorgestellt. Ein bisschen verkürzt möchte man sagen: Alles in Butter. Während ich am Telefon Maries euphorischem Bericht über ihre jüngste Eroberung im Kölner Karneval lauschte, sah ich Fiete vor dem Fernseher den Kopf schütteln. Die Berichterstattung über Albigs Bilanz und Maries Erzählungen aus Tausendundeiner-Nacht endeten zeitgleich. Ich ging zu Fiete hinüber, stellte mich neben den Sessel, strich ihm über die Schulter und machte ein Geräusch, das ihn gewöhnlich dazu bringt, sein Herz auszuschütten.
„Dass Politiker insbesondere ihre eigenen Leistungen schön reden, ist ja nicht neu und gehört wohl zum Geschäft“, stellte Fiete fest. „Aber unsereiner muss sich ja doch ehrlich machen. Vor sich selber. Zumindest vor sich selber.“ Er schüttelte erneut den Kopf. „Ich habe es wieder nicht geschafft. Das Jahr ist fast rum, ich bin ein Mann dessen verbleibende Lebenszeit überschaubar ist, Margarete.“
Jetzt setzte ich mich auf die Lehne und legte meinen Arm um ihn. Die Sache mit seiner Tochter, dachte ich. Das nagt an ihm. Dieser blöde Streit wegen seines Büros, das er noch immer in seiner alten Firma hat, die inzwischen Frauke führt. Sie will Platz für einen neuen Mitarbeiter, aber Fiete sagt, das sei sein Altenteil. Da müsse sie ihn mit den Füßen vorweg raustragen.
Fiete seufzte. Ich drückte ihm einen Kuss aufs Resthaar.
„Margarete. Nächste Woche gehe ich das an. So geht´s nicht weiter.“ Er richtete sich ächzend im Sessel auf. Ich lächelte ihn von der Seite an.
„Gleich Montag rufe ich in Saarbrücken an. Ich nehme den Wagen. Einen Citroen DS als Kombi wollte ich schon immer. Und mit dem 75er Baujahr kann ich nichts falsch machen. Ohne den Kombi ins Grab gegangen zu sein. Das würde ich mir nie verzeihen.“
Mit diesen Worten wuchtete er sich hoch, legte sein Oldtimermagazin auf den Couchtisch, holte sich ein Bier aus dem Kühlschrank und stellte sich zufrieden grinsend ans Fenster. Wie Albig, dachte ich; oder – eher wie Adenauer.

Schönes Wochenende
Ihre Margarete Brix
P.S. Der 3. GUMM-PRIX steigt zu den Sprottentagen (10. – 12. Juli 2015). Sicher wird es für Sport- und Kostümwertung wieder tolle Preise geben. Ich empfehle: Jetzt schon mal in den Kalender eintragen.

Rasmussen und die Brix. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“.
Bei emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2024 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien