Archiv für September 2015

Im Zahnrad

DSC_0033_550
Hier im Zahnrad ist was los. Da wird gemeißelt, gesägt und für Gaumenfreuden gesorgt. Für jedes Alter war auch am Weltkindertag etwas dabei. Der Regen wurde belacht und durch handwerkliches Arbeiten einfach ausgeblendet. Es entstanden Figuren aus Stein, die schon von den Kleinsten unter professioneller Betreuung zum Staunen anregten, Longboarde, Schmuckstücke für den Besitzer und kulinarische Köstlichkeiten aus Salat, Wildkräutern, Kürbis und Steinpilzen. Aktuell sind für Graffitibegeisterte noch einige Plätze in unserem Kurs frei, der am Freitag, den 25.09.2015 beginnt. Zeitgleich findet in unseren Räumen in Zusammenarbeit mit der Gesamtschule Brauweiler der große Nachtflohmarkt statt. Alles weitere erfahrt ihr unter www.zahnrad@drk-rhein-erft.de

Brauweiler Oktoberfest – Karten einfach telefonisch bestellen

Brauweiler Oktoberfest 3Ab sofort können auch telefonisch Karten für das 5. Brauweiler Oktoberfest am 3. Oktober unter der Rufnummer 02238-9588412 bestellt werden. Weiterhin natürlich auch unter oktoberfestbrauweiler@email.de oder zur direkten Abholung im Getränkecenter Pesch, Brauweiler, Donatusstraße 109, Pulheim-Brauweiler.

Pulheim Nordpark – ZWÖLF-HOLZ Skulpturenprojekt

ZwölfHolzBeschleifungDer ROTARY CLUB PULHEIM lädt ein zur Eröffnung von ZWÖLF-HOLZ Skulpturenprojekt von HOLGER HAGEDORN, Schürgespfad, gegenüber Parkfriedhof 26.09.2015 16.00 Uhr:

Die Installation ZWÖLF-HOLZ im Nordpark besteht aus 12 teilweise großformatigen Holzskulpturen. Die biomorphen Formen erinnern an Pilze und entstanden aus verwachsenen Holzabschnitten wie Astgabelungen. Einige Hölzer wurden vom Rittergut Orr zu Verfügung gestellt, andere stammen aus Pulheimer Ortsteilen. Die beiden größten Skulpturen stammen von einer über 200 jährigen Eiche vom Niederrhein. Bei zahlreichen Arbeitstreffen im dafür vorbereiteten Werkstattbereich des Caritas Jugendzentrums OT POGO erarbeiteten die beteiligten 19 Schüler und Schülerinnen aus den vom Künstler zuvor mit der Kettensäge gestalteten Grundformen die glatt geschliffenen Objekte. Besonders spannend war die spontane Zusammenarbeit mit Flüchtlingen aus dem benachbarten Wohnheim, da zumeist keine sprachliche Kommunikation möglich war und durch nonverbale Zeichen die Kooperation entstand.

Die (hauptsächlich) beeteiligten Schüler-innen waren: Hendrik Hirsch, Anika Poersch, Sandro Klapper, Christoph Bauer, Max Röder, Miriam Menz, Michaela Seriecu-Hermann, Jonas, Bauer, Julia Voss, Anika Pfaff, Leonie Grellner, Claudia Ollig, Moana Klein, Tristan Kaufhold

Holger Hagedorn MultimediaKünstler
*29.5.1965 Rees/Niederrhein: seit 1989 freischaffender Multimedia-Künstler: M alerei, Installation, Metall- und Holzplastik, Performance, Land-art, seit 1999 Kunst + Kirche, Kirchenausstattungen, Objekte, Projekte
diverse Lehraufträge, seit 2012 Dozent an der Internationalen Kunstakademie Heimbach (IKAH)
seit 2013 Kurator Abtei Brauweiler, Juror in diversen Kunstinstitutionen seit 2013 Projekt KUNSTINSEL Martinsee Zons mit Lüpertz-Pavillion
zahlreiche Ausstellungen im In-und Ausland

IMMER AM BALL – Der Bundesliga-Bericht mit Jörg Schroeder


Immer am Ball

Blitzer im Rhein-Erft-Kreis

Geschwindigkeitskontrolle
21.09.2015 Hürth Hermülheimer Straße
21.09.2015 Erftstadt B 265

22.09.2015 Erftstadt-Köttingen L 163
22.09.2015 Brühl L 194
22.09.2015 Kerpen L 122

23.09.2015 Kerpen-Buir Talstraße
23.09.2015 Elsdorf B 55

24.09.2015 Bergheim-Quadrath L 93
24.09.2015 Brühl Alte Bonnstraße
24.09.2015 Frechen L 194

25.09.2015 Pulheim-Stommeln B 59
25.09.2015 Hürth L 183
25.09.2015 Pulheim Donatusstraße
25.09.2015 Erftstadt K 44

Postkarte aus Eckernförde – Immer diese Müllers

HDB_Carls_2Moin Leute,

vorgestern schrieb ich eine lange Mail an Herrn Müller im Oberlandesgericht. Ich bekam eine kurze Meldung zurück. Es tue ihm leid, er verstehe mein Anliegen, auch wenn es sehr dringlich sei, ich möchte mich doch bitte bei Herrn Schneider melden. Der sei per E-Mail unter Derunddernummer zu erreichen. Es war die allgemeine Info-Adresse. Ich rief bei Herrn Müller an, um ihm den Marsch zu blasen. Besetzt. Ich wiederholte den Druck auf die Wahlwiederholung unzählige Male. Entweder ein besetzter Müller oder Müller nicht am Platz. Und wieder mal eine Schwachstelle im System entdeckt.

Manchmal frage ich mich, wie wir mit dieser unserer Verwaltung solche Riesenprobleme wie die Flüchtlingsströme in den Griff kriegen. Aber irgendwie geht es dann ja doch. Punkt.

Ich freue mich auf die Vollversammlung in den Schlei-Terrassen. Die Knilche haben sich angekündigt und sie haben einen Überraschungsgast angekündigt.

Schönes Wochenende wünscht

euer Hans Rasmussen

P.S. By the way: Am Samstag, den 26.9.2015 kommen Rasmussen und die Brix quasi nach Haus. In das Carls in Eckernförde. Hendrik Neubauer liest aus den Krimis und die Hans Dylan Band liefert den Soundtrack dazu.
P.P.S. Rasmussen und die Brix ermitteln. In: „Tod am Strand“ und „Die Schlei-Diva“.
Bei emons erschienen und überall im gutsortierten Krimi-Buchhandel erhältlich.
Foto: Kieler Nachrichten

ring-optik Brauweiler ist 1a-Augenoptiker

Für Produktqualität und individuellen Service ist unser Blogpartner ring-optik in Brauweiler zum fünften Mal in Folge von Europas größtem Brancheninformationsdienst „markt intern“ mit dem Zertifikat „1a-Augenoptiker“ ausgezeichnet worden.
Bürgermeister Frank Keppeler gratulierte dem Inhaber Helmut Stahl in seinen ring-optik Geschäftsräumen in der Ehrenfriedstraße 40 in Brauweiler zu der Auszeichnung. „Die Zufriedenheit Ihrer Kundinnen und Kunden steht im Mittelpunkt Ihrer Geschäftspolitik. Fachkunde, Qualität und Service prägen Ihr Geschäftsprofil und machen individuelle Lösungen möglich“, so der Bürgermeister.
Die Firma ring-optik in Brauweiler dokumentierte die Kundenzufriedenheit mit einer
Unterschriften Liste. Helmut Stahl unterschrieb einen „1a“ Verhaltenskodex,
der ihn und sein Team zu qualifiziertem Dienst am Kunden verpflichtet.
Mit dem im Jahr 2009 grundlegend erneuerten Qualitätssiegel bekommen inhabergeführte Unternehmen, die sich zu spezifischen Fachhandelskriterien
Bekennen, die „1a“ Urkunde verliehen. ring-optik in Brauweiler gibt gegenüber seinen
Kunden ein individuelles Leistungsversprechen ab, das im Geschäft oder auf der Homepage (www.ring-optik-brauweiler.de) eingesehen werden kann. Der Nachweis von
außergewöhnlicher fachlicher Qualifikation, regelmäßiger Fortbildung und hervorragendem Service ist Voraussetzung für die Auszeichnung.

Bürgermeister Frank Keppeler gratuliert Helmut Stahl zu der Auszeichnung, die das ring- optik Fachgeschäft als 1a-Augenoptiker ausweist.

Bürgermeister Frank Keppeler gratuliert Helmut Stahl zu der Auszeichnung, die das ring- optik Fachgeschäft als 1a-Augenoptiker ausweist.

So sieht es Schepers – »Schneller als Stommeln«

Schepers_StommelnJa, still ruht der See auf dem Guidelplatz und Schepers hat es gesehen: »Unsere Bäderlandschaft ist schon fertig, liebe Stommelner. Nur, wo kriegen wir jetzt tauchende Archäologen her?«
Foto: © Christoph Schepers

Prüfung der Abhangdecken in den Sporthallen – Keine weiteren Schließungen erforderlich

Die vom städtischen Immobilienmanagement beauftragte Prüfung der Abhangdecken in den Sporthallen ist abgeschlossen. Die Schließung weiterer Turnhallen, wie die Halle Am Sportzentrum, ist nicht erforderlich. Handlungsbedarf besteht nur in der Turnhalle der Förderschule Jahnstraße in Brauweiler. Die Befestigung der dortigen Holzlattung an der Unterdecke entspricht nach den Feststellungen des beauftragten Sachverständigen nicht den Regeln der Technik. Eine sofortige Sperrung der Halle ist jedoch nicht erforderlich, weil die Konstruktion stabil ist und es sich nicht um großflächige, schwere Platten handelt. Aktuell besteht keine Gefahr. Deshalb ist vorgesehen, die Sanierungsarbeiten in der Ferienzeit durchzuführen. Die Kosten werden geringer als in der Sporthalle im Sportzentrum Pulheim ausfallen, weil kein vollflächiges Gerüst benötigt wird.   

Ergebnisse Seniorenbeiratswahl

Die über 60-jährigen Wählerinnen und Wähler in der Stadt Pulheim haben gleichzeitig mit der Bürgermeisterwahl einen neuen Seniorenbeirat gewählt. Der Zentralort Pulheim wird durch Lotte Pelzer (1.610 Stimmen), Hans Jakob Wolff (1.338), Helmut Smets (892), Marianne Griese (776) und Freyja Loch (728) vertreten. Für Brauweiler, Dansweiler und Freimersdorf werden Rolf Behrmann (950), Wolfgang Pietrek (510) und Franz-Josef Metzen (489) dabei sein. Für Stommeln, Stommelerbusch und Ingendorf werden Ferdinand Schall (649) und Heinrich Abs (562) im Seniorenbeirat mitarbeiten. Sinnersdorf wird durch Siegbert Renner (637) vertreten. Geyen, Sinthern und Manstedten hat Gerd Lischka (420) gewählt. Die Wahlbeteiligung liegt bei 45,6 Prozent.

Die letzte Sitzung des noch amtierenden Beirates findet am 23. November statt. In dieser Sitzung werden die ausscheidenden Mitglieder verabschiedet. Die Amtszeit des neuen Seniorenbeirates beginnt am 7. Dezember. Der Termin der konstituierenden Sitzung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2022 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien