Umbau Rathauskreuzung: Sperrungen, Verkehrsführungen und Umleitungsstrecken

Der Start für den Umbau der Rathauskreuzung in Pulheim steht unmittelbar bevor!
Am Montag, 29. April, wird das beauftragte Tiefbauunternehmen Frauenrath die
Arbeiten aufnehmen. Wenn alles nach Plan läuft, sollen sie im Kreuzungsbereich am
30. November abgeschlossen werden. Anregungen und Beschwerden können in der Bauzeit zu den Öffnungszeiten des Rathauses an das Tiefbauamt telefonisch, Ruf, 02238/ 808 555, E-Mail tiefbauamt@pulheim.de, gerichtet werden.

Bei den Umbauarbeiten sind die Sperrungen, die Verkehrsführungen und die Umleitungsstrecken von besonderer Bedeutung. Der Kreuzungsbereich wird in der Bauphase vollständig gesperrt. Lediglich für Fußgänger wird entlang der Rathausstraße ein nicht barrierefreier Notgehweg zwischen Bahnhof und Alter Kölner Straße eingerichtet. Fußgänger und Radfahrer müssen ansonsten auf die Alte Kölner Straße sowie die Bahnunterführungen Bergheimer Straße(am Bahnhof) bzw. Am Kleekamp/
Zur Alten Wassermühle ausweichen. Diese Unterführung ist für den Kfz-Verkehr gesperrt.

Gleich zu Beginn der Bauarbeiten werden die Fahrbahnen der Steinstraße und der Rathausstraße im Baubereich abgefräst. Die Gehwege mit Ausnahme des Notgehweges in der Rathausstraße werden im Zuge dieser Arbeiten gesperrt. Der Parkplatz Steinstraße steht bis auf ca. 30 Autoabstellflächen im hinteren Bereich nicht zur Verfügung.

Der Besucherparkplatz des Rathauses kann von der Steinstraße aus nicht angefahren werden. Deshalb wird von der Alten Kölner Straße eine Ersatzzufahrt zum Rathausparkplatz angelegt. Die Autos werden über den Fußgängerbereich am Eingang zum Rathaus-Center und am Platz vor dem Kultur- und Medienzentrum vorbei zum Parkplatz geführt.

Der Durchgangsverkehr wird weiträumig um Pulheim herum über die B 59 und die L 93 umgeleitet. Der Verkehr zum Walzwerk, dem Gartenbaubetrieb Schreier, der Gärtnerei Wooning sowie den jenseits der Bahn gelegenen Wohngebieten wird von der A 57 kommend über Fliesteden und von Bocklemünd kommend über Geyen geführt. Wer in Richtung Walzwerk und die Gebiete „jenseits der Bahn“ unterwegs ist, fährt über die B 59 bis zur Abfahrt Frechen (dort stehen Hinweisschilder) und weiter über die Bonnstraße (L 183), die Frechener Straße und die Von-Frentz-Straße in Geyen und über die Manstedtener Straße und die Geyener Straße zum Walzwerk. Diese Zuwegung nutzen auch die Verkehrsteilnehmer aus Fahrtrichtung Frechen. Von Sinnersdorf kommend, führt der Weg zum Walzwerk und zu den Gebieten jenseits der Bahn über Stommeln, Fliesteden und Manstedten über die Bergheimer Straße.

Von der Einmündung Orrer Straße in die Bonnstraße wird der Verkehr zum Schul- und Sportzentrum durch die Albrecht-Dürer-Straße geleitet (wer im Umfeld des Schul- und des Sportzentrums wohnt und nach Köln oder Frechen fahren möchte, wird im Gegenzug über die Albrecht-Dürer-Straße und weiter über die Orrer Straße auf die Bonnstraße geführt).

Der Weg in die Pulheimer Innenstadt ist in der Umbauphase aus Sinnersdorf ohne Umleitung bis zur Alten Kölner Straße frei. Von Stommeln führt der Weg ins Pulheimer Zentrum über die Venloer Straße bis zum Paul-Decker-Platz. Von dort geht es weiter nach links über die Escher Straße (an der Pfarrkirche vorbei), die Barbarastraße und die Straße Auf dem Driesch (zum Beispiel) zum Kaufland-Kaufhaus.

Aus Richtung Köln kann der Marktplatz wie gewohnt über die Venloer Straße angefahren werden.

Die Steinstraße kann aus Fahrtrichtung Köln bis kurz hinter die ALDI-Filiale befahren werden. Direkt neben der Mauer wird auf der Wiese eine provisorische Zufahrt Richtung Gleise und damit zum Bahnhof – Parkhaus errichtet (in der ersten Woche von Montag, 29. April bis Sonntag, 5. Mai, steht die bestehende Zufahrt über den Parkplatz Steinstraße zur Verfügung).

Das Parkhaus am Bahnhof ist in der Umbauphase geöffnet. Aus Richtung Stommeln und vom Paul-Decker-Platz aus ist das Parkhaus wie gewohnt über die Venloer Straße und die Straße Am Bahnhof erreichbar.
Auf der Rathausstraße werden auf den beiden Bushaltestellen (vor der Eisdiele und vor TEDI) provisorische Stellflächen geschaffen.

Die gesamte Ortslage von Pulheim wird mit einem LKW-Verbot mit Ausnahme für den Lieferverkehr versehen.

Sämtliche Umleitungsstrecken werden ausgeschildert; an den Hinweisschildern werden neben dem Walzwerk auch die Geschäfte Wooning und Schreier aufgeführt.

Die Buslinie 980 wird in der Zeit der Vollsperrung in einen nördlichen und einen südlichen Ast getrennt. Sie wird den Bahnhof von beiden Seiten bedienen. Sie wird auf dem südlichen Ast über die Geyener Straße an den Bahnhof Pulheim geführt. Dabei kann die Haltestelle Am Wiesenhang bedient werden. Für die Rückfahrt über Bergheimer Straße und Sonnenallee wird eine Ersatzhaltestelle in der Sonnenallee für die Haltestelle Am Wiesenhang eingerichtet. Auf der anderen Seite kann die Rathaushaltestelle über einen großen Teil der Bauzeit von keiner Linie bedient werden. Hier kann daher das Parken gestattet werden.
Die Linien 967, 970 und 980 werden über die Barbara- und Escherstraße Richtung Bahnhof Pulheim und zurück geführt. Im Bereich vor der Kirche St. Kosmas und Damian wird eine Ersatzhaltestelle beidseitig eingerichtet.

Die Abfallcontainer werden vom Parkplatz an den Rand der Steinstraße in Höhe der ALDI-Filiale versetzt.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2019 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien