Neue Kommentare
Buy Local
Buy Local
Wetter
Leider mussten wir das Wetter von Wetter24 entfernen, da es noch kein Widget mit SSL Verschlüsselung gibt.
Abteiführungen
Abteiführungen
Partner Gewinnung
Partner Gewinnung

Bürgermeister Keppeler greift Ideen des BVP auf – Hoffnung auf eine Querungshilfe für die Ehrenfriedstraße und mehr Grün auf dem Guidelplatz?

„Wir waren nicht schlecht überrascht, als wir gestern im Newsletter der Stadt lasen, dass sich nun auch der Bürgermeister für mehr Grün auf dem Guidelplatz und eine Querungshilfe an der Ehrenfriedstraße einsetzen will und somit direkt zwei unserer Anträge aufgreift.“, so die Fraktionsvorsitzende und Bürgermeisterkandidatin des BVP, Birgit Liste-Partsch.

„Es ist traurig, dass die Brauweiler Bürgerinnen und Bürger scheinbar immer bis kurz vor den Wahlen warten müssen, bis der Bürgermeister ihnen ein offenes Ohr schenkt. Wir können nur hoffen, dass das Ansinnen von Herrn Keppeler diesmal ehrlich gemeint ist, denn im Jahr 2015 zauberte er kurz vor der Wahl auch einen Beschluss für Brauweiler aus dem Hut. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie den ansässigen Geschäftsleuten sollte ein Zukunftsplan für den Abteiort erstellt werden, der wichtige Themenschwerpunkte für den Ortskern beinhalten sollte. Drei Jahre später, als ein Investor für den Abriss der Abteipassage und den Bau eines Mega-Supermarktes mit all seinen Konsequenzen für den Ortskern in den Startlöchern stand, wollte er hiervon nichts mehr wissen und sah den Beschluss nur noch als nicht bindende Meinungsbekundung an.
Wir haben daher unseren Antrag aus dem Jahr 2018 zur Errichtung einer Fußgängerampel und einer sicheren Radwegführung auf der Ehrenfriedstraße erneut gestellt und werden uns um dieses wichtige Thema und die Begrünung des Guidelplatzes nicht nur vor den Wahlen, sondern auch danach kümmern! Versprochen!“, so Liste-Partsch weiter.

4 Kommentare to “Bürgermeister Keppeler greift Ideen des BVP auf – Hoffnung auf eine Querungshilfe für die Ehrenfriedstraße und mehr Grün auf dem Guidelplatz?”

  • Baltasar Fernandez:

    Hier auch mein heutiger Kommentar auf FB nach dem Artikel im KStA von heute morgen:
    Sieh an, der Bürgermeister hat „erkannt“ das der 13.9.2020 naht und will Verbesserungsvorschläge veranlassen. Jahrelang wurde die Planung diskutiert und man hatte den Eindruck, dass er entweder keine Pläne lesen kann, oder beratungsresistent ist. Bin gespannt ob er seinen Koalitionspartner von seinen Ideen überzeugen kann
    Vielleicht schaut er dabei auch einmal auf die wenige Meter entfernte Planung der Abteipassage. Stets nachträglich zu justieren weil man es erst glaubt wenn gebaut ist, bringt immer nur Kompromisslösungen.
    Auch ich wünsche mir seit langer Zeit eine deutlich grünere Lösung. Der Guidelplatz hat immerhin einen ( !! ) Baum. Ob der versprochene Brunnen doch noch kommt (Wasseranschluss vor Ort nicht mehr sichtbar), wird sich zeigen

  • Faktenlieferant:

    Der Bürgermeister ist nicht Mitglied in den Ausschüssen, die den Umbau beschlossen haben. Er hat also auch nicht darüber abgestimmt. Ob er die Pläne gesehen hat, das weis ich schlicht nicht.

    Überrascht bin ich über die Vertreter des Bürgervereins. Erst wird im Sommer 2018 der „steinreichen“ Lösung zugestimmt, im Sommer 2020 wird diese dann kritisiert. Ohne so wirklich zu sagen, dass man das eben genau so beschlossen hat. Wie alle Mitglieder der Ausschüsse, es waren einstimmige Beschlüsse.

    Wenn stimmt, was die Verwaltung erklärt hat, kann „Querungshilfe“ eigentlich nur eins bedeuten Rückbau der „Kissen“, Rückbau der die Straße verengenden Poller, Neubau einer Ampel, Anhebung der zulässigen Geschwindigkeit auf 50 km/h.

    Bin mal gespannt, was am Ende gemacht wird. Und was das zusätzlich kostet – bisher wurden 1,2 Mio € als Umbaukosten für den Guidelplatz angegeben.
    Aber egal was gemacht wird, am Ende wird der Umbau vom Guidelplatz dann mehr als die bisher ausgegebenen 1,2 Mio Euro kosten.

  • Baltasar Fernandez:

    Was ist eigentlich jetzt in den vergangenen fast vier Monaten passiert?
    Wird der geplante Brunnen jetzt gebaut? Wurde die Planung für die Aufstellflächen der Rettungsfahrzeuge und Anlieferung, sowie die Lage der Tiefgaragenstützen und deren Statik geprüft? Kann der Platz nachträglich etwas üppiger begrünt werden?

    Steht jemand hier im Thema der Auskunft geben kann?

    • Dorothea Jüterbock:

      Was den Brunnen betrifft, so hieß es bei dem letzten ISEK-Treffen Mitte August, bei der u.a. auch Herr Höschen von der Stadtverwaltung anwesend war, der Brunnen käme noch und es sei kein Problem, ihn nachzurüsten, die Anschlüsse seien vorhanden.
      Jetzt vor kurzem – ich glaube, kurz nach der Wahl – habe ich gelesen, es sei viel aufwändiger als geplant, also viel zu teuer, diesen Brunnen nachzurüsten. Ich weiß aber nicht mehr, wo ich das gelesen habe.

      ISEK = Integriertes Stadtentwicklungskonzept, d. h. die Bürgerbeteiligung zur Gestaltung des Ortskerns

Kommentar zu Faktenlieferant abgeben

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2020 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien