Buy Local
Buy Local
Wetter
Leider mussten wir das Wetter von Wetter24 entfernen, da es noch kein Widget mit SSL Verschlüsselung gibt.
Abteiführungen
Abteiführungen
Partner Gewinnung
Partner Gewinnung

Wir brauchen zusätzliche Impfmöglichkeiten in Pulheim, so die Forderung der SPD Pulheim und die des brauweilerblogs

Mit einem Schreiben an den Bürgermeister hat die SPD-Stadtratsfraktion am 26.11.2021 um die Schaffung lokaler Impfmöglichkeiten in Pulheim gebeten. Rekewitz: „Wir erleben gerade, wie uns die fatale Schließung der Impfzentren durch die CDU-FDP-Landesregierung nun auf die Füße fällt. Die teilweise Reaktivierung hilft kaum, um den Ansturm der Impfwilligen zu bedienen. Auch bei vielen niedergelassenen Ärzten gibt es lange Wartezeiten. Andere Städte im Rhein-Erft-Kreis haben bereits umfangreiche eigene Impfaktionen bekanntgegeben oder planen diese gerade. Pulheim sollte diesem Beispiel dringend folgen.“

Die Mitvorsitzende Sylvia Fröhling ergänzt: „Die Menschen wollen sich ‚boostern‘ lassen; und auch zahlreiche Menschen, die bisher gar nicht geimpft sind, holen dies nun nach. Hier müssen wir in unser aller Interesse rasch für ausreichende Angebote sorgen. Das ist – anders als die Pulheimer Verwaltung bisher immer betonte – auch Aufgabe der Stadt, nicht nur des Kreises. Andere Bürgermeister machen es vor.“

6 Kommentare to “Wir brauchen zusätzliche Impfmöglichkeiten in Pulheim, so die Forderung der SPD Pulheim und die des brauweilerblogs”

  • Ralf Bechem:

    In Brauweiler steht ein Gebäude seit einiger Zeit leer.
    Die Abteipassage wäre eine sehr gute Stelle um ein Impfzentrum aufzubauen.
    Parkmöglichkeiten gibt es. Vorne ist der Eingang und hinten kann man geimpft die Räumlichkeiten verlassen.

    Vielleicht kann die „alte“ Abteipassage noch etwas sehr gutes bringen.

    Hoffentlich liest jemand von der Politik diese Idee und wartet nicht so lange um es umzusetzen.

    Es eilt lieber Herr Bürgermeister

  • C. Stein:

    Ein wirklich sinnvoller Vorschlag, die Abteipassage als Impfzentrum auszubauen. Man fragt sich, warum hier die Vertreter:Innen der Stadt und der Regierungspartei CDU nicht schon längst auf diese Idee gekommen sind. Aber Coronakrisenbewältigung gehört nun nicht zu den Chef:Innensachen im Pulheimer Rathaus. Schaut man sich um, wie andere Bürgermeister:Innen im Rhein-Erft-Kreis sich um das Wohl ihrer Bürger:Innen kümmern, gerade auch in den sozialen Medien. Da könnte sich Frank Keppler mal ein Beispiel an seinem Kollegen in Bergheim nehmen.
    Was hören wir denn von den den Bürgermeister tragenden Fraktionen wenn es um Coronabekämpfung geht und darum, dass die Bevölkerung geimpft und getestet werden kann?
    Noch im September hatten wir in allen Pulheimer Stadtteilen mindestens eine Teststation und auch Stellen, an denen Ärzt:Innen impften. Was hindert die Stadt Pulheim daran, ein mobiles Impfteam zu organisieren, dass z.B. auf dem Barbaramarkt Impfungen anbietet, egal ob Booster oder Erstimpfung.

    Bürgermeister wach endlich auf und kümmere dich um die Gesundheit deiner Bürger:Innen

  • Baltasar Fernandez:

    Ich finde es sehr gut, dass Bürger sich Gedanken machen wie wir dieses Thema intensiver unterstützen können.

    Bei der Abteipassage ist es jedoch so, dass die Liegenschaft ja nicht im städtischen Besitz ist. Hier müßte also der „Investor/ Eigentümer“ (wer auch immer das mittlerweile ist) mitspielen. Es besteht auch sicherlich kein Versicherungsschutz für den Fall, dass ein Bürger in der z.Zt. abgesperrten Abteipassage zu schaden kommt.

    Um die Machbarkeit dieser Idee zu klären, müßte der Bürgermeister sofort Gespräche aufnehmen, um die grundsätzliche Bereitschaft, die Höhe der Miete und den Versicherungsschutz mit dem Eigentümer zu klären. Einen zentraleren Ort gibt es in der Tat nicht.

    Ich bin gespannt ob man von dieser Idee überhaupt etwas hören wird.

  • ralf bechem:

    Mit dem Investor/Eigentümer dürfte es doch es kein Problem geben. Er hat doch nichts zu verlieren, im Gegenteil.
    Er stellt ein Gebäude zur Verfügung das gerade keiner braucht.
    Um den Versicherungsschutz soll die Stadt Pulheim sich kümmern, würde sie auch bei anderen Impfcentren machen.

    Wenn es nicht direkt in der Abteipassage klappt, wäre der Bereich daneben perfekt.

    Ehemals Chinese,Post/Schreibwarenhandel und Fotoladen.

    Vorne beim EX Chinesen rein und Anmeldung-Durchbruch zu Bereich2. Impfen in „Post/Schreibwarenhandel“, Durchbruch zu Bereich 3. Ruheraum im Fotoladen und raus auf den Parkplatz, geimpft und beim Auto.

    Aber wie schon gesagt, es liegt leider nicht in unserer Hand sondern….

  • Faktenlieferant:

    Wenn die Stadtverwaltung wirklich Impfaktionen durchführen möchte, ist sie doch nicht auf die Abteipassage und das Wohlwollen des jetzigen Eigentümers angewiesen.

    Da die Verwaltung gerne etwas Vorlauf braucht, böte sich die Mensa am Schulzentrum in den Weihnachtsferien an – da wird die wohl nicht gebraucht. Ob und welche Schulturnhallen in den ferien nutzbar wären, weis ich nicht.

    Es gibt auch weitere, die sich hier im Ort einbringen und evtl. geeignete Räumlichkeiten haben. Ich denke einmal an das Schützenheim und an die kirchlichen Räumlichkeiten. Der LVR hat mit der Abtei auch Zugriff auf verschiedene Räume.

    Frage mich, ob so groß gedacht werden bis hin zu Mauerdurchbrüchen usw. – wenn eine Impfaktion in einem Bus passt, tun es schon kleinere Räume, die auch nicht zig Tage am Stück verfügbar sein müssen.

    Auf ganz Pulheim und zentralistisch gedacht bietet das KMZ mit Köster-Saal und den kleineren Räumen doch auch Platz.

    Am Ende sind womöglich von der Stadtverwaltung gar keine Aktionen geplant. Denn ich nehme mal schwer an, dass die Ideen, die wir hier sammeln, der Stadtverwaltung doch auch kommen – so wie will…

  • Carsten Kurz:

    Ist doch viel bequemer auf die Ungeimpften zu schimpfen, als was auf die Beine zu stellen. Da müsste man ja erstmal eine endlos lange Liste von Einwänden aufstellen. Die man dann abarbeiten muss, um zu dem Schluss zu kommen, dass es einfach nicht umsetzbar ist.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2022 1. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien