Artikel-Schlagworte: „Elsdorf“

Spannende Aufholjagd – U-18-1 TuS Brauweiler gegen Elsdorf

Die Spieler aus Elsdorf waren als klare Favoriten nach Brauweiler gereist, um dort gegen eine Heim-Mannschaft anzutreten, die stark geschwächt war und sogar mit U-16-Spielern aufgestockt werden musste. Keine guten Voraussetzungen also für Coach Max Schwamborn und sein Team, das sich mit einem hochgehandelten Tabellenzweiten messen musste. Ein Bericht von Alfried Schmitz.

Umso erstaunter waren wohl alle Beteiligten und auch die Zuschauer, als sich Brauweiler als starker Gegner erwies und gegen die Gäste nach dem ersten Viertel mit 12:8 Punkten vorne lag. Diese Schmach wollten die Elsdorfer Spieler aber  nicht auf sich sitzen lassen und legten im zweiten Viertel ordentlich zu. In den ersten Minuten des zweiten Viertels wurden die Brauweiler Spieler vom Elsdorfer Sturm geradezu überrollt. Brauweiler musste mit einem Rückstand von 26:32 in die Halbzeitpause gehen.

Doch im dritten Viertel zeigte das Brauweiler Team, dass es sich noch lange nicht geschlagen geben wollte. Die hoch motivierten Gastgeber starteten eine Aufholjagd, die es in sich hatte. Punkt um Punkt kämpften sich die Brauweiler an die Elsdorfer heran. Der Vorsprung der Gäste war nach dem dritten Viertel auf 41:44 zusammengeschrumpt. Das Brauweiler Team schöpfte Hoffnung und ließ nicht locker. In einem letzen Viertel, das vor allem von Elsdorfer Seite an kämpferischer Härte zunahm, konnten die Gastgeber Punkt um Punkt machen und zogen dann sogar mit einem deutlichen Vorsprung an den Gästen vorbei. Die reagierten mit Hektik, vielen Fehlern und vielen Fouls. Dadurch wurde der Kader von Elsdorf stark geschwächt und immer mehr Spieler mussten auf die Bank. Auf dem Feld spielten sich tumultartige Szenen ab. Und auch auf den Besucherbänken ging es hoch her. Die bislang sehr faire Begegnung drohte zu kippen. Doch Dank einer souveränen Schiedsrichterleistung konnten die letzten Spielminuten doch noch einiger Maßen ruhig über die Bühne gehen. Elsdorf konnte sogar noch einmal nachlegen und die Partie entwickelte sich in den letzten Sekunden zum wahren Kopf-an-Kopf-Rennen. Brauweiler zeigte schließlich die besseren Nerven in einem spannenden Krimi und konnte das Spiel mit 63:61 Punkten beenden.

Erfolgreichste Brauweiler Spieler am gegnerischen Korb waren mit 19 Punkten Benedikt Mostart, Lars Lotter-Becker und Kasimir Leudts mit jeweils 12 und Paul Möltgen mit 11 Punkten. Damit hat sich Brauweiler auf den zweiten Tabellenplatz geschoben.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2022 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien