Film-„Ruhm“ für alle

Wer traut sich zum Casting für den Film „Ruhm“? Für eine Szene in der Nachbarstadt Frechen werden 200 Statisten gesucht. Bevor alle hier schreien noch ein paar Bilder und Worte dazu, worum es eigentlich geht. Daniel Kehlmann, der mit „Vermessung der Welt“ einen Bestseller schrieb, legte 2009 den Episoden-Roman „Ruhm“ nach.

YouTube Preview Image

Isabel Kleefeld, die langjährige Regieassistentin von Sönke Wortmann, wird bei der Filmadaption von Daniel Kehlmanns Bestseller „Ruhm“ Regie führen. Nachdem sie bereits das Drehbuch für Sönke Wortmanns Produktionsfirma Little Shark Entertainment schrieb, scheint es nur konsequent, sie den von der Filmstiftung NRW mit großzügigen 1,28 Millionen Euro geförderten Film selbst drehen zu lassen. Nicht nur die Höhe der Fördersumme freut, auch die bisher glänzende Besetzung lässt auf Größeres schließen: Der derzeit möglicherweise beste deutschsprachige Kameramann, Rainer Klausmann („Soul Kitchen“, „Baader Meinhof Komplex“), ist ebenso dabei wie die Schauspieler Heino Ferch und Senta Berger.

Argentinien, Ukraine, Schweiz und last but not least Frechen sind die Schauplätze, an denen der neue Kinofilm „Ruhm“ spielt. Für den Schauplatz Frechen werden 200 Statisten gesucht. Insbesondere fahndet man nach einem Doppelgänger Heino Ferchs und einem älteren Herrn türkischer Herkunft. Darüber hinaus sind Frauen und Männer im Alter von 16 bis 60 Jahren aufgerufen, am Samstag, 2. Oktober, von 11 bis 15 Uhr, im Stadtcafé Kremer, Hauptstraße 115, 50226 Frechen, vorstellig zu werden.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2019 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien