Buy Local
Buy Local
Wetter
Leider mussten wir das Wetter von Wetter24 entfernen, da es noch kein Widget mit SSL Verschlüsselung gibt.
Abteiführungen
Abteiführungen
Partner Gewinnung
Partner Gewinnung

Stadtentwicklung Brauweiler – Das Abteidorf braucht einen Masterplan

AbteidorfortGuten Morgen, Brauweiler! Gestern gab es die Nachricht der Stadt: Guidelplatz. Erst einmal zurück auf die Nullebene. Das Loch in der Dorfmitte wird vorerst wieder verfüllt.  Ein guter Zeitpunkt, um den Verlauf noch einmal zu bewerten und daraus für die Zukunft zu lernen? Alle Stadtentwicklungsfragen und damit auch die Förderung der Einzelhandelsstrukturen brauchen eine Planung, die mit allen verkehrlichen Fragen des ruhenden und fließenden Verkehrs vernetzt wird. Brauweiler benötigt einen MASTERPLAN, der ein Leitbild entwickelt und alle Fragen zusammendenkt und schlußendlich einen Maßnahmenplan entwickelt. Darin werden zum Beispiel die Öffnung der Erdgeschosszonen im Ortskern neu entwickelt. Es ist dann auch festzuschreiben, dass mit der Entschleunigung des motorisierten Verkehrs Fahrradfahrer zu ihrem Recht auf der Straße kommen. Es werden dann auch kleinere Eingriffe wie die Aufstellung von Fahrradständern und Straßenlaternen geregelt.  Und der Guidelplatz? Die Guidelplatz-Bebauung, die dazugehörige Tiefgarage und die geplante Künstlerresidenz muss Teil eines Ganzen werden. Und wer sagt überhaupt, dass die Pläne in Stein gemeißelt sind? Doch wohl nur die Gold-Kraemer-Stiftung. Aber die wollen jetzt ja auch mal was für die Brauweiler Bürger tun.

5 Kommentare to “Stadtentwicklung Brauweiler – Das Abteidorf braucht einen Masterplan”

  • Thea Jüterbock:

    Wäre es nicht mal ganz sinnvoll, erstmal zu überlegen, was aus dem Guidelplatz werden soll, BEVOR man wieder alles zuschaufelt? – Mit dem Argument, dass man ja für Brauweiler so viel Geld ausgibt, um auf dem Guidelplatz wiederholt Löcher zu graben und diese wieder zuzuschaufeln wurde doch schon z. B. am Schulzentrum Brauweiler gespart. Irgendwie finde ich die Schule wichtiger als diese Löcher.

    Kann man es nicht jetzt endlich einfach so lassen, bis ein Plan da ist, der umsetzbar ist? – Es kann ja sein, dass eine jahrelange Baugrube unzumutbar ist, aber unnötige Baustellen und Kosten dafür sind wesentlich unzumutbarer. Einen Parkplatz benötigt Brauweiler wahrhaftig nicht so dringend, es gibt ja genug Parkplätze.

  • Christoph Schepers:

    Sehr geehrte Frau Jüterbock,

    nein, man kann es nicht jetzt endlich einfach so lassen, bis ein Plan da ist, der umsetzbar ist?

    3 Jahre Guidelgrube sind mehr als genug.

    • Hartmut Buntrock:

      Sehr geehrter Herr Schepers,

      3 Jahre Baugrube Guidelplatz und keinen umsetzbaren Plan?
      Hier haben Politik und Gold Krämer Stiftung eindeutig „versagt“!
      Und ein Schotter Parkplatz ist nicht wirklich schöner zudem dieser bei trockenem Wetter für ordentlich Staub sorgt!

  • Jürgen Bartels:

    @ Herrn Schepers

    Bei all Ihren Kommentaren muss man zwangsläufig den Eindruck gewinnen, dass Sie jede Entscheidung/Meinung, die nicht Ihren Vorstellungen entspricht als persönlichen Angriff sehen. Ja man könnte fast meinen, der Guidelplatz wäre ihr „Baby“, dass Sie mit allem verteidigen müssen.

    @ Frau Jüterbock
    Ich kann Ihre Argumente verstehen und ich fände es einen Skandal, würden Gelder für das zuschaufeln des Guidelplatzes verwendet werden, die dann später beim Schulzentrum fehlen würden. Parkplätze haben wir in der Tat mehr als genug in Brauweiler, wenn ich das richtig sehe, zur Zeit sogar mehr als noch bevor die Grube gegraben wurde..

  • Christoph Schepers:

    Sehr geehrter Herr Bartels,

    ich weiß nicht, wodurch ich den Eindruck erweckt habe, mich persönlich angegriffen zu fühlen. Dem ist jedenfalls nicht so.

    Und ich sehe den Guidelplatz auch nicht als mein „Baby“, das ich zu verteidigen hätte. Wie kommen Sie darauf?

    Ich bin allerdings der Meinung, daß das Guidelloch eine Katastrophe für Brauweiler ist. Und diese Meinung äußere ich auch klar und deutlich.

    Mehr als genug Parkplätze hat Brauweiler nicht, jedenfalls sind die vorhandenen Parkplätze im Ortszentrum regelmäßig voll.

    Aber es geht mir gar nicht darum, auf dem Guidelplatz Parkplätze zu errichten. Es geht mir darum, daß das Loch verschwindet.

    Auf dem Guidelplatz können gerne auch Grünflächen geschaffen werden oder eine Boule-Anlage oder eine Begegnungsstätte für Jung und Alt oder Außengastronomie oder ein Nutzgarten für die Brauweiler Bevölkerung oder eine BMX-Anlage oder oder oder.

    Nur das Loch, das muß weg.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2021 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien