Interkulturell aufwachsen

Frau Saritas

(PM) – Kürzlich fand im Familienzentrum „Kleine Strolche“ in Sinthern ein Offenes Café zum Thema „Interkultureller Austausch“ statt. Bei Kaffee und Kuchen kamen die Besucher in den Genuss, ein Kinderbilderbuch in zwei Sprachen zu hören. Währenddessen wurden die Kinder in den Gruppen von den Erzieherinnen betreut. Eine Mutter des Familienzentrums, Frau Saritas, erklärte sich bereit, „Das kleine Ich bin Ich“ auf Türkisch vorzulesen. Die plus KiTa Fachkraft Katharina Nitsche las die Geschichte parallel auf Deutsch vor.
„Ich habe gar nichts verstanden“, sagte eine deutschsprachige Mutter, „aber es war spannend, einer fremden Sprache zu zuhören“. „Ich fühle mich an meine Jugendzeit erinnert, als ich nach Deutschland kam und kein Wort verstand“, so eine andere Mutter. Die Reaktionen waren sehr unterschiedlich, aber alle waren sich einig: Unsere Kinder sollen interkulturell aufwachsen. „Wir sind froh, dass im FZ die Vielfalt an Sprachen und Kulturen Wertschätzung erfährt und alle Familien willkommen geheißen werden.“

Im Anschluss gestalteten die Eltern „Das kleine Ich bin Ich“ als Erinnerung an den erlebnisreichen Nachmittag. Die Erzieherinnen des Familienzentrums „Kleine Strolche“ möchten sich bei den Eltern für die rege Teilnahme und Zusammenarbeit bedanken.
Das Team des FZ „Kleine Strolche“ lädt alle neugierigen und interessierten Bürger der Stadt Pulheim zum nächsten Offenen Café im März ein. Im Februar findet in der Kooperationskita „KiTa Bärenkinder“ ein Offenes Café zum Thema „Karneval“ statt.

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2019 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien