Buy Local
Buy Local
Wetter
Leider mussten wir das Wetter von Wetter24 entfernen, da es noch kein Widget mit SSL Verschlüsselung gibt.
Abteiführungen
Abteiführungen
Partner Gewinnung
Partner Gewinnung

Brief aus Eckernförde – Immer wieder # 63

Eben habe ich gerade im Brief aus Eckernförde den Satz gelesen: „Wilhelm ist kein Freund von Wiederholungen.“ Oh, je, denke ich, schon wieder so ein Rastloser. Und das an einem Tag, der für jeden von uns, auch den Brauweiler, immer wieder kommt. Wie lange, das sieht man an diesem Tag, dem Geburtstag, noch gar nicht ab. Man will es auch gar nicht. Mensch Maggie, denke ich, wie willst du dich denn von diesem Knurrhahn, der Gedenktage sicherlich genauso hasst wie Karneval, Stammtisch und Mannschaftssport, hinrobben zu dem eigentlichen Anlass, deines Briefes. Es gelingt Margarete Brix, der Amtsrichterin a.D., aber immer wieder in Kolumne tänzelnd auf den Punkt zu kommen und dabei noch knorrige Charaktere vorzustellen. Das bewundere ich und frage mich gerade, was Fiete Burmester wohl letzte Woche so getrieben hat. Wiederholt. So wie ich Wiederholungen im Besonderen und Allgemeinen sowieso nicht abgeneigt bin. Aber lesen Sie doch bitte selbst, wem eigentlich Maggie heute zum Geburtstag gratulieren möchte. Ich schließe mich den Wünschen schon mal vorab an. (Illustration: Meike Teichmann).

Moin, moin,

letzten Dienstag habe ich meinen alten Nachbarn Wilhelm im Pflegeheim besucht. Wilhelm ist 91 und bei erstaunlich guter Gesundheit. Er hat nach einem Herzinfarkt zwei Bypässe von der Krankenkasse spendiert bekommen, sein rechter Unterschenkel wurde – quasi im Gegenzug – amputiert. So jedenfalls stellt Wilhelm es dar. Er war Gewürzhändler und betrachtet das Tauziehen mit Krankenhäusern und seiner Kasse als Geschäft. Gerade verhandelt er wegen einer neuen Hüfte. Als wir auf dem Balkon standen und eine schmökten, sagte er zu mir: „Margarete, wenn ich abtrete, wird meine Bilanz makellos sein. Die Fritzen bei der Krankenkasse werden eine große Party veranstalten. Gegen mich haben die kein Land gesehen.“ Und dann zauberte Wilhelm zufrieden lächelnd einen Flachmann aus dem Bademantel. Wir haben noch eine Weile den Wolken aus NordWest zugesehen.

Was ich aber eigentlich erzählen wollte: Wilhelm ist kein Freund von Wiederholungen. Das Wort „neu“ übt eine magische Anziehungskraft auf ihn aus. In seinem Zimmer stapeln sich ultimative Produktneuheiten, die er bei einem der Home-Shopping-Sender bestellt hat. Seine letzte Errungenschaft ist ein Produkt, mit dem man Windschutzscheiben und Helmvisiere derart versiegeln kann, dass das Wasser abperlt. Nicht, dass er Verwendung für das Mittelchen hätte, aber zu wissen, er könnte es einsetzen, stimmt ihn fröhlich. Dies ist sein Ausgleich zu der etwas tristen Umgebung und der ohne Zweifel etwas eintönigen bis lieblosen Verpflegung. Nicht ganz zu Unrecht beklagt er sich über eine gewisse Häufung gestampfter Kartoffeln ohne jeden Geschmack und die obligatorischen, leider beinahe ungenießbaren Salatgarnituren nahe dem Tellerrand. Diese schwimmen meist in einer undefinierbaren Flüssigkeit, die Wilhelm, den Teller leicht kippend mit einem Strohhalm ansaugt, um sie schließlich routiniert in die mit lauwarmem Kamillentee gefüllte Tasse zu entlassen. So übt Wilhelm zivilen Ungehorsam und protestiert gegen die fortgesetzte Übung dort Geld zu sparen, wo der geringste Widerstand zu erwarten ist. Weil Wilhelm nicht verhungern will und die Abwechslung liebt, bestellt er Mahlzeiten in umliegenden Restaurants. Und zwar à la carte. Das ist nicht billig, aber für ein Menü pro Woche reichen Wilhelms Rücklagen.

Auf dem Rückweg aus dem Pflegeheim sinnierte ich über Wiederholungen. Solche im Fernsehen fielen mir zuerst ein. Dann dachte ich an den Sonnenaufgang, den Lauf der Jahreszeiten und an Geburtstage. Geburtstage nehmen Menschen ganz unterschiedlich wahr. Nicht jedem ist nach feiern. Aber sie sind doch in aller Regel ein Anlass, dem Geburtstagskind gute Wünsche zu übermitteln. Das allein macht Geburtstage schon zu einer guten Sache. Immer wieder.

Darum heute allen Geburtstagskindern: Alles Liebe!

Eure Margarete

P.S. Anlass für diese Kolumne ist übrigens der Geburtstag von Meike aus Hamburg. Meike hat Hans und mich gezeichnet. Danke Meike und für dich ein großartiges neues Lebensjahr!

Kommentieren

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2021 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Archive
Kategorien