Artikel-Schlagworte: „Journalismus“

Wochenendtipp – Vernissage Robert Lebeck in Leverkusen

Nach seinem Studium der Völkerkunde beschloss der 1929 in Berlin geborene Robert Lebeck, die Laufbahn eines Fotografen einzuschlagen. Zunächst arbeitete er als Fotoreporter für Heidelberger Zeitungen, wurde 1955 Leiter des Redaktionsbüros der Revue in Frankfurt und wenig später Mitarbeiter von Kristall. Seine ungewöhnlichen Fotoreportagen machten den stern auf ihn aufmerksam, der Lebeck für sein Reporterteam engagierte. Nach einem Intermezzo als Chefredakteur bei GEO kehrte er zum sternzurück. 1991 erhielt Robert Lebeck für sein Gesamtwerk den Dr.- Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie. 2002 folgte der Infinity Award für die Publikation Kioskvom I.C.P. in New York. 2007 erhielt er für sein Lebenswerk als erster Fotograf den Henri-Nannen-Preis, einen der bedeutendsten Preise für Journalismus. Als Fotoreporter begleitet Lebeck die Geschichte der Bundesrepublik sowie das internationale Geschehen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Stadtanzeiger-Fake auf Twitter

Der Kölner Stadtanzeiger hat einen „Zwitscherer“ im Nest sitzen. Über den Kurznachrichtendienst Twitter werden offensichtlich falsche Nachrichten verbreitet, 1.111 Leute folgen dieser Seite, so die Nachricht von heute Morgen. Die vom Konstantingate gebeutelte Redaktion dagegen berichtet tagesaktuell hier . Das Problem ist nicht neu, selbst DIE ZEIT, Hamburger Morgenpost und auch Spiegel Online hatten es bereits mit solchen Spaßvögeln zu tun. Irgendwann verloren die aber ihre Lust am Zwitschern.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2019 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien