Artikel-Schlagworte: „Buch für die Stadt“

Bücherstube Brauweiler empfiehlt: Weißer Rabe, schwarzes Lamm. Von Jovan Nikolic. Das Buch für die Stadt 2011.

(red) Die Bücherstube Brauweiler präsentiert das Buch für die Stadt 2011.  Jovan Nikolic wird 1955 im ehemaligen Jugoslawien bei Cacak (heute Serbien) geboren. Er wächst in einer Roma-Siedlung auf. „Weißer Rabe, schwarzes Lamm“  (2006) beschreibt in prosaischen Momentaufnahmen einer Kindheit. Der Perlentaucher lobt: „Wie leichtfüßige Musikstücke kommen sie daher – Bagatellen, Impromptus, Humoresken. Aneinander gereiht erzählen sie vom turbulenten Leben in einer schäbigen Romasiedlung, von Dragisa, dem Saxophon spielenden Vater, vom Großvater, der im Suff deutsche Kommandos brüllt, von der mit Geistern kommunizierenden Großmutter, der Tante, die sich bei Bedarf imaginäre Krankheiten zulegt, und von der Mutter, die all das im Griff zu halten versucht; auch von Jacky, dem Hund, von geköpften Hühnern oder jenem Lamm, in dessen Augen sich der Junge wiedererkennt, bevor es am Georgstag auf den Tisch kommt.“ Nikolic zählt den wichtigen Vertretern der Roma-Literatur, Diesen Beitrag weiterlesen »

Überm Rauschen. “Buch für die Stadt”- Lesung in der Bücherstube Brauweiler

YouTube Preview Image

brauweilerblog.de hat in diesem Video die Lesung mit Christine Razum, die in den Lesepausen immer wieder auch interpretierende Worte für das Werk von Norbert Scheuer fand, dokumentiert. Der Erzähler in „Überm Rauschen“, dem Buch für Stadt 2010, tauche beim Fischen immer wieder  in den Strom der Erinnerung ab, um seine verquere Familiengeschichte aufzuarbeiten, so Razum. Deutlich wurde bei der Lesung in der Bücherstube Brauweiler das Aussichtslose dieser Familiengeschichte, die keiner der Protagonisten hinter sich lassen konnte, selbst wenn sie das Weite suchen. Mehr als 50 Besucher lauschten fast 90 Minuten der Lesung und den Ausführungen der „Interpretin“ Christine Razum. Lesen Sie auch den Bericht im Kölner Stadtanzeiger.

„Überm Rauschen“ | Lesung in der Bücherstube Brauweiler

YouTube Preview Image

Norbert Scheuer hat in diversen Interviews betont, dass der Ort in seinem Roman zwar Kall heiße, dass aber in seinem Roman und in seinem „Kall“ die spezifischen Kennzeichen der Eifellandschaft und ihrer Dörfer zusammenfließen. So gibt es diesen rauschenden Fluss nicht wirklich, auch der Campingplatz liegt sonstwo, Fliegenfischer trifft man hier und dort. Und die sozialen Abgründe, die Scheuer in „Überm Rauschen“ dramatisch verdichtet, verbergen sich spätestens nächtens hinter heruntergelassenen Rolläden. Wer Scheuers Fisch- und Menschenkunde nicht nur in alleiniger Lektüre näher kommen möchte, hat am Donnerstag, den 4. November um 19.30 Uhr, in der Bücherstube Brauweiler dazu Gelegenheit. Christine Razum liest aus dem diesjährigen „Buch für die Stadt“. Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten: 02234/83202.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2019 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien