Buy Local
Buy Local
Wetter
Leider mussten wir das Wetter von Wetter24 entfernen, da es noch kein Widget mit SSL Verschlüsselung gibt.
Abteiführungen
Abteiführungen
Partner Gewinnung
Partner Gewinnung

Artikel-Schlagworte: „Stadtverwaltung“

Neubaugebiet Brauweiler Süd – Die Verwaltung gibt die Planung auf

(red)  Wir haben ja ausführlich über das Neubaugebiet Brauweiler und die Aktionen von Christine Hucke und Ursula Esser berichtet. Nachdem es in den letzten Monaten sehr still um dieses Thema geworden war, stand das Schlimmste zu befürchten. Zudem gab es Aussagen des CDU-Vorsitzenden Theisen, man müsse in der Sache stark bleiben, sonst bekäme die Stadtverwaltung in Zukunft überhaupt kein Planungsverfahren mehr durch. Nun sind die Würfel gefallen:  Das Planungsamt der Stadtverwaltung Pulheim die Möglichkeit hat geprüft, ob die Planung eines Baugebietes am südlichen Ortsrand von Brauweiler (östlich der historischen Mühle) möglich ist. Nun hat die Verwaltung jetzt entschieden, das Vorhaben nicht weiter zu verfolgen. Bürgermeister Frank Keppeler hat den beiden Initiatorinnen einer Bürgerinitiative gegen diese Planung diesen Entschluss in einem persönlichen Gespräch mitgeteilt.Die Fläche ist Teil der Denkmalbereichssatzung für den Bereich Freimersdorf, die einen Erhalt der landwirtschaftlichen Flächen vorsieht. Das Rheinische Amt für Denkmalpflege hat in einer Stellungnahme erklärt, dass sich dieses Schutzbedürfnis auf die gesamte Fläche bezieht. Auch eine kleinere Siedlungsabrundung in Verlängerung der Klottener Straße ist mit den Belangen der Denkmalpflege nicht vereinbar.

Noch ist Zeit – Mischen Sie sich ein in die Hallenbad-Debatte

In der Ratssitzung am 07. Juni 2011 soll nach über zweijähriger Diskussion endgültig entschieden werden, wo welche Hallenbadvariante in der Stadt Pulheim neu gebaut wird. Zuvor befasst sich der Haupt- und Finanzausschuss in seiner Sitzung am 24. Mai mit dem Thema. Die Fraktionen haben bis zum Juni Bedenk- und Beratungszeit. Wir empfehlen den Bürgerinnen und Bürger, sich vor dieser Entscheidung zu informieren. So gibt es Sparvarianten, die in erster Linie für den Schul- und Vereinssport ohne Gastronomie und Sauna vorgesehen sind. Diese bieten jeweils ein Lehrschwimmbecken, ein Schwimmerbecken mit fünf 25-Meter-Bahnen sowie Umkleiden und Duschen. Am Standort Pulheim (auf der Wiese neben dem Hallenbad) belaufen sich die Kosten auf 8,7 Mio Euro. 4,85 Mio Euro kostet der Neubau. 1,65 Mio Euro müssen für Sanierungsarbeiten im Stommelner Freibad aufgebracht werden. 2,26 Mio Euro werden für die Nebenkosten angesetzt. Wer sich weiter informieren möchte, kann dies auf den Seiten der Stadt Pulheim tun – dort gibt es eine Machbarkeitsstudie. Oder Sie sprechen Ihre Ratsvertreter direkt an. Was wollen diese denn in unserem Namen entscheiden?

Bürgerentscheid – Jetzt hagelt es weiter Wahlempfehlungen

Der Bürgerentscheid „Gesamtschule in Pulheim“ naht.  – Am letzten Wochenende schaltete die Pulheimer CDU eine Anzeige mit der Empfehlung „Nein“, in der ziemlich frech behauptet wurde, dass es bereits eine Gesamtschule in Pulheim gäbe. Das ist sachlich falsch, da es sich um eine Gesamtschule in katholischer und damit nicht öffentlicher Trägerschaft handelt. Diese konfessionsgebundene Schule steht damit nur katholischen Schülern zur Verfügung, außerdem hat sie sehr eingeschränkte Kapazitäten. – In Brauweiler machen die Eltern der Schulpflegschaft des Abteigymnasiums mobil und werden in den nächsten Tagen nebenstehenden Flyer im gesamten Stadtgebiet verteilen Ihre Empfehlung „Nein“. – Diesen Beitrag weiterlesen »

Der neue Personalausweis. Mit Wartezeiten ist zu rechnen.

YouTube Preview Image

Unumstritten ist er nicht. Wie das Video zeigt. Unbestritten ist. Er kommt für uns alle. Auch für die Pulheimer, Geyerner, Sintherner, Brauweiler und Freimersdorfer. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass mit längeren Wartezeiten zu rechnen ist.

Aber fassen wir doch noch mal kurz und knapp zusammen, worum es geht. Der neue Personalausweis wird am 1. November 2010 gültig. In dem neuen Dokument ist ein Chip eingebettet, der persönliche Daten wie Alter und Augenfarbe gespeichert hat. Die Stadtverwaltung weist die Besucher der Einwohnermeldeabteilung darauf hin, dass der Beratungsaufwand erheblich größer sein wird. Die Antragsstellung für das alte Dokument hat im Schnitt acht Minuten gedauert. Künftig wird mit einer Bearbeitungszeit von bis zu 20 Minuten zu rechnen sein (in der ersten Zeit vielleicht sogar etwas länger). Mit längeren Wartezeiten muss gerechnet werden. Der neue Personalausweis kostet 28,80 Euro für Personen ab 24 Jahren und 22,80 Euro für die jüngeren Jahrgänge. Der alte Personalausweis, den man noch bis Freitag, 29. Oktober, beantragen kann, kostet 8,00 Euro. Mitzubringen bei der Beantragung ist ein biometrisches Foto. Dafür gilt: geradeaus gucken und den Mund geschlossen halten.

Wer sich über den letzten Sachstand informieren möchte, kann dies sehr gut mit diesem Artikel auf Spiegel Online tun.

Auch lila Kannen geben Wasser

In der Sonntagspost vom 3. Oktober ist ein bemerkenswerter Artikel nachzulesen. Der Dachverband deutscher Friedhofsgärtner spendet bundesweit Gießkannen an Kommunen. Die Verwaltung der Stadt Pulheim hat eine Spende von 200 lila Gießkannen mit der Begründung abgelehnt, eine Pulheimer Friedhofsgießkanne habe gelb zu sein und es seien ausreichend Kannen vorhanden. Wie in dem Artikel zu lesen ist, mangelt es auf den städtischen Friedhöfen überall an Kannen. Sind wir doch von Schilda und nicht von Pulheim eingemeindet worden? Erzähle uns demnächst noch mal irgendeine Ratsfrau oder Ratsherr, es sei zu wenig Geld in der Kasse. Lesen Sie  hier den Artikel.

Zahnrad Brauweiler

Hier gibt es das Kursprogramm 2019 2. Halbjahr als Download.

BLOGPARTNER
BLOGPARTNER
Bei Facebook
VERANSTALTUNGEN
VERANSTALTUNGEN
Wir über uns
Wir über uns
Kategorien